Cholesterinwerte - Statine

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
Esra
User auf eigenen Wunsch deaktiviert
Beiträge: 697
Registriert: 3. März 2016, 13:58
Wohnort: Nürnberg
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon Esra » 27. März 2017, 13:53

PS: Ich habe mir das Buch bestellt, gebraucht. Da war nicht viel kaputtgemacht und ich hab dann Durchblick. Notfallskann ich es ja meinem Hausarzt ausleihen! :lol:
107 - jetzt 87 - Ziel 75

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon Rainer » 27. März 2017, 20:24

Hier ist dazu noch eine schöne Studie aus dem Jahr 2014, die den Zusammenhang zwischen dem LDL-/HDL-Verhältnis und dem Risiko, arteriellen Plaques zu entwickeln gut untersucht hat und in dieser Graphik sehr schön darstellt.

Bei meinen Werten: Gesamtchol. 274, LDL-Chol. 160 und HDL-Chol. 84 ergibt sich aus der Graphik eindeutig "Null Risiko". Für mich gibt es keinen Grund, mein relativ hohes Gesamtcholsesterin mit Statinen zu senken. Zum Glück sieht das mein Arzt ganz genauso und verschont mich mit solchen Vorschlägen.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Esra
User auf eigenen Wunsch deaktiviert
Beiträge: 697
Registriert: 3. März 2016, 13:58
Wohnort: Nürnberg
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon Esra » 28. März 2017, 08:31

Danke Rainer! (*)
107 - jetzt 87 - Ziel 75

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12216
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon Sudda Sudda » 29. März 2017, 16:22

Hier ist dazu noch eine schöne Studie aus dem Jahr 2014, die den Zusammenhang zwischen dem LDL-/HDL-Verhältnis und dem Risiko, arteriellen Plaques zu entwickeln gut untersucht hat und in dieser Graphik sehr schön darstellt.
BOAH! Das ist ja wohl super. DANKE, Rainer!
:x
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6451
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Neuss
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon eka55 » 31. März 2017, 10:16

Auch bei mir war/ist das hohe Cholesterin ges. zu verzeichnen. Ich bin allerdings demnächst mit dem Jahrescheck dran und werde dann mal schauen, ob es sich innerhalb des letzten Jahres verändert/verringert hat. GsD sind meine Ärztin und ich uns einig: Keine Statine.
Und Rainer: ganz herzlichen Dank für die Links. Das entspannt mich noch einmal mehr ;-)
www.deinlchf.de und Dein LCHF bei FB
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Esra
User auf eigenen Wunsch deaktiviert
Beiträge: 697
Registriert: 3. März 2016, 13:58
Wohnort: Nürnberg
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon Esra » 3. April 2017, 12:46

Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und kann nur sagen: Schlimm, meine Ausgabe ist von 2002 und so viele Ärzte wissen immernoch von nix.

Aus dem Kopf zitiert steht da: Hohe Cholesterinwerte sind ein Zeichen von Vitalität. Wenn man sie unterdrückt, nimmt auch die Lebenskraft ab.

Außerdem besteht kein Nachweis von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und erhöhten Werten, wohl aber zwischen der Einnahme von Statinen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
107 - jetzt 87 - Ziel 75

Duftrausch
Beiträge: 2294
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon Duftrausch » 3. April 2017, 12:54

jein, so ein bisschen muss man schon individuell gucken. Was nicht heißt, dass man zwingend Statine nehmen muss. Ich habe z.B. eine familiäre Hypercholesterinämie. Es wurden auch Gentests gemacht. Ich muss dringend schauen, wie insgesamt die Werte sind, weil erhöhte SChlaganfallgefahr bei diesem Gentyp besteht. Aber es gibt eben auch andere Möglichkeiten, als nur Statine. Im Naturbereich, wie auch in der Medizin. Nur sind Statine einfacher und günstiger als z.B. Blutwäsche. Es gäbe auch ein neues Medikament, das alle drei Monate subkutan gespritzt würde, aber der Lipidologe rückt noch nicht mit Infos dazu raus.
-30

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon Rainer » 3. April 2017, 17:51

Hallo Duftrausch,

hier kannst du bei Diet Doctor etwas über den neuen PCSK9-Hemmer Evolocumab lesen.

Interessant sind dabei die jährlichen Kosten so einer Behandlung. Diet Doctor gibt sie mit 14.000 § an. Es dürfte deshalb nicht sehr leicht für dich sein, so eine Behandlung zu erhalten.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

suwesi
Beiträge: 91
Registriert: 6. Oktober 2015, 23:02
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon suwesi » 4. April 2017, 23:34

Hallo Esra,
Gesamtcholesterin bei 270, Verhältnis LDL/HDL aber ok. Rezept für Steatine.
Ich werde das Zeug ganz sicher nicht nehmen, aber ich mache mir dennoch Gedanken, da mein Cholesterinwert bisher immer deutlich unter 200 lag.
entspann dich! :-)

Dass das Cholesterin ansteigt unter lchf scheint weit verbreitet zu sein. Auf englischen/amerikanischen Webseiten ist mir das immer wieder untergekommen. ABER: LDL ist nicht automatisch "böse".
Wenn es große Partikel sind, kannst Du mehr oder weniger einen beliebig hohen Wert haben - die Großen verstopfen nichts, also kein Risiko deine Arterien zu "verkalken".
Nur wenn es kleine Partikel sind, besteht die Gefahr der "Verkalkung" (eigentlich ja "Verklebung", oder?)
Kleine Partikel gibt es nur, wenn der Körper was reparieren will -
ergo Entzündungen da sind. (Und da kann man im Fall des Falles prima mit Vitaminen gegensteuern. Z.b k2 und E-Komplex lösen bestehende Plaque mit der Zeit auf. Vit c, d3, zink, curcumin etc. kümmern sich um die Entzündungen - und sobald das geschieht geht der Anteil an kleinen Partikeln automatisch runter und in dem Fall würde auch der LDL sinken, einfach weil es nicht mehr gebraucht wird).

In den englischen lchf Foren hab ich bislang nur Berichte gefunden in denen lt. Labor die großen Partikel da waren - also unbedenklich.

Welche Werte waren bei Dir noch erhöht? Ich hab dunkel in Erinnerung, dass 4-5 Werte gemeinsam interpretiert werden müssen um auf ein eventuelles Risiko schließen zu können. (Ich glaub noch Triglyceride + ? + ?...)

DOSIERUNGSEMPFEHLUNG ENTFERNT - SUDDA

Unterteilung in gut/böse puncto Cholesterin ist meines Wissens ohnehin veraltet?

Wenn Du Dir Sorgen machst, schau, dass Du ein Labor findest das ein genaues Lipidprofil erstellen kann. (Also nicht nur ldl/hdl sondern die Größe der Lipide). Genauen Namen des Tests weiss ich leider nicht.
Ich fürchte der ist nur bei genetischer Vorbelastung Kassenleistung.

2tes Buch das ich noch empfehlen kann: http://www.renegraeber.de/Cholesterin-Report.html

Lg suwesi

suwesi
Beiträge: 91
Registriert: 6. Oktober 2015, 23:02
Status: Offline

Re: Cholesterinwerte - Statine

Beitragvon suwesi » 4. April 2017, 23:49

Ich habe z.B. eine familiäre Hypercholesterinämie. Es wurden auch Gentests gemacht.
Wie schaut dein Lipidprofil aus? Große/Kleine Partikel?

Hast Du schon versucht es mit Vitaminen und sonstigen Mikronährstoffen in den Griff zu bekommen? (Ich denk da weniger an die Senkung des Cholesterins, sondern an die Stabilisierung ("Glättung") der Arterien, damit die kleinen LDL Partikel nirgends andocken können). Theoretisch müsste das gut funktionieren.
Eventuell findest Du unter Epigenetik zu dem Thema noch andere Lösungen.

Lg suwesi


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste