Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Mozartkugel
Beiträge: 65
Registriert: 24. Januar 2017, 12:31
Status: Offline

Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Mozartkugel » 15. September 2017, 17:01

Hallo liebe Forianer und Wissenden,

seit 8 Monaten nehme ich erfolgreich mit der LCHF Ernährungsumstellung ab. Habe in dieser Zeit mein Körpergewicht um 44kg reduziert. Im Mai und aktuell habe ich Blut entnehmen und analysieren lassen (nur "kassentaugliches" Profil).

Im Verlauf stiegen die Cholesterin- , Triglyzerid- (!), LDL-Werte beachtlich und der HDL-Wert (nur leicht!?) an. Im Gegensatz zu früher sind die Werte nicht mehr normwertig. Auch der Entzündungswert ist hoch und stieg weiter an. Einzig der extrem hohe Harnsäurewert hat sich deutlich verbessert.

Ist das eine Verschlechterung? :-? Wenn ja, was mache ich verkehrt? Ich kann mir keinen Reim darauf machen. Vielleicht könnt ihr mir helfen ;;) / mich beruhigen :) und/oder meine Fragen beantworten: :-\

Müssten bei guter LCHF-Ernährung nicht die Triglyzerid- und HDL-Werte sinken? Wenn die gesättigten Fettsäuren das Problem wären...dann müsste doch auch der Harnsäurewert keine Verbesserung zeigen?

Ich faste intermittierend 16:8. Lebe von zwei Mahlzeiten. Morgens BPC (mit Mandelmilch und MCT-Öl), eine weitere Mahlzeit aus Salat oder Gemüse und einer Portion Schweine-/Rind- oder Geflügelfleisch.oft Eier, sehr häufig auch Fisch. Zum Braten nutze ich natives (manchmal auch gedämpftes) Kokosöl oder Butterschmalz. Salat gibts mit Olivenöldressing (oder Lein- oder Nussöl) oder selbst gemachter Mayonnaise (Oliven- und Rapsöl). Gelegentlich - wenn noch Kalorien übrig sind und Eiweiß fehlt - Quark mit Leinsamen und Flohsamenschalen.
Nachbauten gibt es keine. Auch kein Süßstoff. Trinke Kaffee und mindestens 2 Liter Mineralwasser.

Danke fürs Lesen.

Liebe Grüße
Mozartkugel

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Anne » 15. September 2017, 18:33

Hm, wegen dem Cholesterinspiegel antwortet hoffentlihc noch jemand anderes, da kenn ich mich nicht so gut aus.

Wegen Entzündungswerten: das wundert mich dagegen überhaupt nicht. Du hast in 8 Monaten 44 kg abgenommen. Das ist wahnsinnig viel. Mit dem Fett wird auch ganz viel an Schadstoffen etc, was sich so im Körperfett besonders gerne lagert, ausgeschwemmt. Das stresst den Körper ungemein. Ich habe deswegen sehr hochdosiert Vit C zusätzlich genommen, um eben genau diese Entzündungen abzufedern.

Wie fühlst du dich denn generell?
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Mozartkugel
Beiträge: 65
Registriert: 24. Januar 2017, 12:31
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Mozartkugel » 15. September 2017, 19:59

Hallo Kap,

danke für Deine Antwort und der Nachfrage.

Ich fühle mich gut, habe wesentlich mehr Antrieb und Energie als zuvor. Einzig Muskelkrämpfe krieg ich nicht so in den Griff trotz hoch dosiertem Magnesium.

Liebe Grüße
Mozartkugel

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Rainer » 15. September 2017, 21:27

Hallo Mozartkugel,

nenne doch bitte mal die konkreten Lipidwerte, am besten die alten und die neuen.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Mozartkugel
Beiträge: 65
Registriert: 24. Januar 2017, 12:31
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Mozartkugel » 15. September 2017, 22:37

Hallo Rainer,

aus dem Kopf weiss ich sie leider nicht mehr so genau.

Ich erbitte sie am Montag vom Hausarzt und berichte dann.

Danke.

Gruß
Mozartkugel

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2573
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon MimiHase » 16. September 2017, 08:23

Wow, 44 Kilo ist wirklich viel, schon mal eine dicke Gratulation dazu. Ich habe in 10 Monaten "nur 26kg" abgenommen.

Zum Glück haben sich meine Blutwerte alle von "zu Hoch" nach "in der Norm" verschoben, sowohl Blutfette, Leber-, Cholesterin- als auch Blutzucker Werte.

Ich denke auch, dass ganz, ganz viel der enormen Abnahme in der kurzen Zeit geschuldet ist. Du müsstest dir vielleicht auch deine Eiweißaufnahme noch einmal genau anschauen, vielleicht noch mehr auf Eier und Fisch "umsteigen", aber das ist bei deinen knappen Angaben zu dem was du wirklich isst nicht rauszulesen.

Dann noch etwas was mir auch zu den Krämpfen einfällt, trinkst du genug? Denn um die ganzen bei der Verbrennung des vielen eingelagerte Fetts entstehenden "Abfallstoffe" aus dem Körper rauszubringen muss genug Wasser da sein.

Ich hoffe du findest die Lösung für dich.
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 104,9 kg

Alma
Beiträge: 4909
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Alma » 16. September 2017, 11:21

Hallo Mozartkugel,
ich kann zum Cholesterinwert nur anraten,Dich da nicht verrückt machen zu lassen.
Ich empfehle Dir die Bücher "Dumm wie Brot" oder"Die Cholesterin Lüge" zu lesen.Da wird genaustens erklärt,wie wichtig das "schlechte" Cholesterin ist,z.B. fürs Gehirn,aber auch um Entzündungen im Körper zu reparieren.
Der CRP-wert zeigt ja an,das Du gerade solche im Körper hast.Das kann,wie Kap schon schreibt,mit der großen Abnahme zu tun haben und mit den Giftstoffen,die so im Körper freigesetzt wurden.
Nur daß Deine Trygleceride gestiegen sein sollen,passt nicht zur Lchf-Ernährung :-? nach allem,was ich bisher gelesen habe.
Mach Dich alber bitte nicht verrückt,Du fühlst Dich gut,da kann alles nur Gut werden.
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
seit September 2017 wieder abgenommen.Aktuell 69,4 kg

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Rainer » 16. September 2017, 14:37

Hallo Mozartkugel,

wenn du die Werte berichtest, dann sage bitte gleich dazu, ob du bei der Blutabnahme nüchtern warst oder nicht. Gerade für die Triglyceride spielt das eine große Rolle.

Weil Studien ergeben haben, dass es auf die Cholesterinwerte keinen großen Einfluss hat, verzichten Ärzte neuerdings öfter mal auf den Hinweis, dass man nüchtern erscheinen soll.

Beste Grüße, Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Mozartkugel
Beiträge: 65
Registriert: 24. Januar 2017, 12:31
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Mozartkugel » 16. September 2017, 23:59

Hallo zusammen,

freue mich über Eure Antworten. Vielen Dank!
Wow, 44 Kilo ist wirklich viel, schon mal eine dicke Gratulation dazu. Ich habe in 10 Monaten "nur 26kg" abgenommen.
Danke :oops: . Aber 26kg sind doch auch eine beachtliche Menge. Nicht "nur"... ;) .
Du müsstest dir vielleicht auch deine Eiweißaufnahme noch einmal genau anschauen, vielleicht noch mehr auf Eier und Fisch "umsteigen"
So zwei Mal die Woche Fisch, ein bis zwei Mal Eier und der Rest Geflügel/Schwein/Rind.
etwas was mir auch zu den Krämpfen einfällt, trinkst du genug?
Ich denke schon. :-? Aber vermutlich reicht es doch nicht. Mindestens 2,5 Liter Wasser eher mehr und zusätzlich noch mindestens 2 große Tassen Kaffee täglich.

Ich hoffe du findest die Lösung für dich.
Dankeschön :ymhug:

Hallo Rainer,
danke Dir. Die Blutentnahme war nüchtern, 12 Stunden nach der letzten Mahlzeit.

Liebe Alma,
danke auch Dir und auch für die Buchtipps. Ich schaue mal, wo ich sie günstig bekommen kann.

Ihr beruhigt mich. Vielen Dank.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Mozartkugel

Mozartkugel
Beiträge: 65
Registriert: 24. Januar 2017, 12:31
Status: Offline

Re: Verschlechterung der Blutfettwerte?!

Beitragvon Mozartkugel » 19. September 2017, 15:29

Hallo zusammen,

wünsche allerseits einen schönen Tag.

Hier kommen die aktuellen Blutwerte (nüchtern 12 Stunden):
jeweils der Wert vor Ernährungsumstellung in Klammern

CHOL 261 (180)
Triglyzeride 113 (78)
LDL 181 (100)
HDL 52 (46)
LDLHDL 3,5 (2,1)

:-? habt Ihr Ratschläge, wie ich das LDL- und Gesamtcholesterin wieder senken kann?
Derzeit bin ich mit einer Mahlzeit zufrieden, vielleicht reicht die Nährstoffversorgung nicht?
Meint Ihr, es wäre hilfreich, neben Vitamin C (danke dir Kap) auch noch weitere Vitalstoffe zuzuführen?

Liebe Grüße
Mozartkugel


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste