OMAD

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6513
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Neuss
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon eka55 » 2. Dezember 2018, 15:20

Bei mir ist es immer mal wieder ein OMAD. Meistens nehme ich 2 Mahlzeiten am Tag zu mir: mittags ne kleinere, abends die Hauptmahlzeit. Hat sich so eingespielt in meinem Tagesablauf. Manchmal komme ich allerdings erst sehr spät nach dem Sportkurs nach Hause und hab dann keinen Hunger. Dann esse ich auch nichts mehr.
Ich friere eher selten. Ich habe aber festgestellt, dass ich friere, wenn ich Hunger bekomme. Also so richtig Hunger, nicht nur ein wenig. Da hilft dann echt nur Essen und direkt im Anschluß ist mir sofort wieder warm.
www.deinlchf.de und Dein LCHF bei FB
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Duftrausch
Beiträge: 2294
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Duftrausch » 2. Dezember 2018, 17:17

ich weiß, ich schon wieder mit meinen Kongressen, aber halt interessant.
Wurde einArzt Interviewt , der sagte, er selber äße Montag bis Freitag auch nur einmal. Das sei das gesündeste, was man tun könne und das viele Essen sei ein Grundübel.
-30

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 733
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Amaketon » 2. Dezember 2018, 17:33

@ Eka, ich merke auch wie sehr das Essen einheizt, wie es angenehm warm macht..
@ Duftrausch, naja, das viele Essen um uns herum kann ja eigentlich auch nicht ‚artgerecht‘ sein..

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 733
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Amaketon » 4. Dezember 2018, 11:22

Trotz meines täglichen OMADs seit 2 Monaten (streng genommen sind es am kommenden Samstag erst 2 :-B)
hab ich aus der Kita eine Erkältung mitgenommen :roll:
Vielleicht hilft mir das Fasten trotzdem gut dabei den Spielplatz für die kleinsten Organismen der Welt klettergerüstfrei zu halten..

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4381
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: am Harz
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Kräutergeist » 4. Dezember 2018, 11:26

Ich stelle oftmals die Nahrungsaufnahme ein bzw. reduziere sie auf ein Minimum, wenn ich krank bin. Ganz Automatisch. Wenn kein Appetit da ist so wie so schon. Ich bilde mir ein, dass mir das hilft.
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 141,78 / 275 km gelaufen/geradelt »

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 733
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Amaketon » 4. Dezember 2018, 11:32

Geht mir genauso.
Gefastet habe ich vor OMAD leider immer nur wenn es mir gesundheitlich nicht gut ging.
Wenn der Körper Hunger- und Appetitlosigkeit signalisierte..

Ich hab das, unmittelbar nach der Erkältung aufgetretene, positive Körperempfinden immer auf den Kontrast zum vorherigen Unwohlsein geschoben..ich merkte ich fühlte mich immer so leicht und energiegeladen nach einer Erkältung..
Das war kein verschobenes Empfinden wie ich einfach annahm, sondern es war das Fasten was mir zu diesem neuen Körpergefühl verhalf.
Das habe ich leider erst in diesem Herbst begriffen :(( da ich nun auf einmal so ein Körpergefühl hatte wie unmittelbar nach dem Abzug einer Erkältung..

Ob sich die Erkältung vielleicht gar erst so auswächst..
..Das gilt es zu beobachten..


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste