Meine Zähne...

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
Betsy1974
Beiträge: 232
Registriert: 1. Dezember 2017, 18:37
Status: Offline

Meine Zähne...

Beitragvon Betsy1974 » 3. Februar 2018, 16:21

Hiho,

ich habe eigentlich sehr gute Zähne, Zahnarztbesuche gehören für mich zur absoluten Ausnahme, schon immer. Bei mir hat sich noch nie groß Zahnstein oder Ähnliches festgesetzt.

Seit ich LC mache verändert sich das leider. Anfangs ist es mir natürlich nicht aufgefallen, aber in den letzten Wochen stelle ich vermehrt fest, dass sich Zahnstein an meinen untern Zähnen bildet, ganz stark innen, aber auch außen und auch AUF den glatten Flächen also nicht nur in den Ritzen. Ich putze meine Zähne täglich zwei Mal und sorgfältig und verstehe es nicht so ganz.

Meine unteren Zähne sehen echt nicht schön aus grade und ich mache mir etwas Sorgen, woher kann das denn kommen? Bzw. wie verhindere ich das? Mehr als Putzen geht ja irgendwie nicht hm...
Beste Grüße von Betsy :D

Start: Dez2017
Startgewicht 168 kg
Stand 12.02.2018 163kg
1. Ziel 140kg 2. Ziel 115kg 3. Ziel 95kg 4. Ziel 80kg
Traumziel > 63 kg
Abnahmehemmnis: Hashimoto mit sehr schwankenden Werten

suwesi
Beiträge: 91
Registriert: 6. Oktober 2015, 23:02
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon suwesi » 3. Februar 2018, 18:17

Schau mal ob Dir Ölziehen hilft. Je nach Stärke/Beschaffenheit/Dicke des Belags löst er sich nach spätestens 6 Wochen auf.
(Mein "Zahnputzerfolg" hat sich von einem Mundhygienetermin zum nächsten von 75% auf 18% verbessert - 75% ist miserabel, alles unter 30% ist super gut. An meiner Zahnputztechnik hab ich nichts verbessert, also kann es nur am Ölziehen liegen. Diesmal war auch kein Zahnstein da - normaler Weise (seit Jahren) immer Berge...)

Sollte sich Zahnfleisch bemerkbar machen - Vitamin C!

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12232
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon Sudda Sudda » 3. Februar 2018, 20:38

Hmmm... das habe ich tatsächlich noch nie gehört - eher im Gegenteil!

Wir hatten es vor Urzeiten auch mal als kleinen Thread hier: viewtopic.php?t=1916

Ich habe seit LCHF so gut wie gar keinen Zahnstein mehr. "Das Bisschen kann man ja fast weghauchen", sagt meine Zahnärztin immer strahlend. Ich auch, denn ich hasse Zahnarztbesuche. Deswegen lass ich Zahnstein auch nur alle 2-3 Jahre wegmachen.

Die Panik hab ich, obwohl ich kerngesunde Zähne habe, keine Brücken oder Ähnliches. Lediglich eine einzige Plombe und die hab ich mit 6 kassiert (erster bleibender Zahn - was sonst :roll: ).

Aaaabbbeerrr... man hat mir mit 14 die Weißheitszähne unten sehr traumatisch entfernt. Der Kieferchirurg war ein widerliches A*schl*ch und hat mir unterstellt, dass ich mich anstellen würde, als ich sagte, die Betäubung würde nicht wirken. Und fing an zu schneiden (die Zähne waren noch nicht durch und verkapselt und mussten quasi aus dem Kiefer "gepuhlt und gefräst" werden). Erst nach unfassbar schmerzhaften Minuten hat er sich erbarmt und nachgespritzt!!! Seitdem ist das für mich jedesmal ein furchtbarer Angang. Ich schlafe eine Woche vor Zahnarzt schon echt schlecht.

Jedenfalls... zurück zum Thema - ich schweif zu gerne ab: Woran das in deinem Fall liegt, kann ich dir leider nicht sagen.
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon Rainer » 3. Februar 2018, 22:07

Meine unteren Zähne sehen echt nicht schön aus grade und ich mache mir etwas Sorgen, woher kann das denn kommen? Bzw. wie verhindere ich das? Mehr als Putzen geht ja irgendwie nicht hm...
Hallo Betsy,

sieh dir mal diesen Tipp von Orsetta an - ich kann das nur besätigen.

Putze deine Zähne ruhig mal probeweise mit Xylit bzw. Xucker, das Ergebnis ist wirklich fantastisch.

Beste Grüße, Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Betsy1974
Beiträge: 232
Registriert: 1. Dezember 2017, 18:37
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon Betsy1974 » 3. Februar 2018, 22:31

Hm das mit dem Ölziehen versuche ich!

Xylit möchte ich mir nicht anschaffen weil ich ne ganze Horde Hunde habe, der Teufel ist ein Eichhörnchen und ich möchte nicht dass mal einer durch einen blöden Zufall etaws davon frisst....

Ich habe eine Ultraschallzahnbürste die ich jetzt seit nem Jahr vernachlässige, die werde ich wieder aktivieren, das soll ja auch super sein.

Keine Ahnung woher das so plötzlich kommt, ich hatte vorher nie Probleme.
Beste Grüße von Betsy :D

Start: Dez2017
Startgewicht 168 kg
Stand 12.02.2018 163kg
1. Ziel 140kg 2. Ziel 115kg 3. Ziel 95kg 4. Ziel 80kg
Traumziel > 63 kg
Abnahmehemmnis: Hashimoto mit sehr schwankenden Werten

Duftrausch
Beiträge: 2294
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon Duftrausch » 4. Februar 2018, 10:05

Vielleicht aktiviert lchf die Schilddrüse etwas? so dass sie selber mehr Hormone produziert? Ich suchte ja jahrelang nach der Ursache für meinen häufigen Zahnstein, lchf brachte leichte Besserung. Dann der Hund, der hat auch schon welchen, und nein, der lässt sich die zähne nicht wirklich sinnvoll putzen. Als ich dem Tierarzt gegenüber erwähnte, dass ich bei sehr guter Zahnpflege auch Zahnstein hätte, erwähnte er ein Pulver, dass einige seiner Patienten-BEsitzter erwähnt hatten, das geholfen hätte. Ich also so ein Pulver besorgt und was ist es? das sind Algen mit viel Jod. Ich in der Jodgruppe auf FB gefragt, jau, Speicheldrüsen bräuchten sehr viel Jod. Wenn nun Deine Schilddrüse mehr Jod zieht, bekommen die Speicheldrüsen vielleicht weniger Jod ab und schon verändert sich die Zusammensetzung des Speichels und Zahnstein kann sich bilden?
Und ja, ich reihe mich mal in die Schlange der Angsthabenden ein, ich leide da ganz fürchterlich.
-30

Benutzeravatar
Betsy1974
Beiträge: 232
Registriert: 1. Dezember 2017, 18:37
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon Betsy1974 » 4. Februar 2018, 11:27

Mit meiner Schilddrüse traue ich mich an Jod nicht ran muss ich sagen. Ich weiß dass es so eine pro Jod Bewegung gibt und viele wohl gute Erfahrungen damit haben.
Aber die Empfehlung meiner diversen Ärzte ist - Jod meiden. Algen meiden etc...

Ich habe zwecks meiner Zähne allerdings noch einen Verdacht > meine aktuelle Zahncreme. Ich hatte mich etwas über eine leichte Verfärbung meiner Zähne geärgert und eine Zahncreme gekauft die massivere Reibestoffe enthält, evtl. habe ich mir damit die Zähne auch aufgeraut so dass die Beläge besser halten?

Ich putze jetzt mal konstant mit meiner Ultraschallzahnbürste und der dazu passenden schonenden Zahnpaste und schaue was passiert. Horrortrip ausfallende Zähne :shock:
Hoffentlich habe ich sie mir jetzt mit dem Zeug nicht kaputt gemacht...
Beste Grüße von Betsy :D

Start: Dez2017
Startgewicht 168 kg
Stand 12.02.2018 163kg
1. Ziel 140kg 2. Ziel 115kg 3. Ziel 95kg 4. Ziel 80kg
Traumziel > 63 kg
Abnahmehemmnis: Hashimoto mit sehr schwankenden Werten

Duftrausch
Beiträge: 2294
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon Duftrausch » 4. Februar 2018, 11:43

ich meinte ja nicht, nimm jetzt Jod, ich weiß, dass Du da vorsichtig vorgehen musst, sondern als Erklärungsversuch.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zahnpaste das macht.höchstens, wenn sie Fluor enthält, die davor nicht. Fluor verdrängt auch Jod.
(wenn Deine Antikörper sich mal stabil zeigen, dann kannst ja mal das Re-Jodierungsprotokoll für Hashimoto probieren, dazu sollte aber kein Schub da sein)
-30

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1415
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon KungFuPanda » 4. Februar 2018, 12:15

Ich putze jetzt mal konstant mit meiner Ultraschallzahnbürste und der dazu passenden schonenden Zahnpaste und schaue was passiert.
ich habe auch so eine Ultraschallbürste und verwende sie abwechselnd mit einer Handzahnbürste, damit geht das sehr gut.
Zahnseide für die Zwischenräume.

Benutzeravatar
Betsy1974
Beiträge: 232
Registriert: 1. Dezember 2017, 18:37
Status: Offline

Re: Meine Zähne...

Beitragvon Betsy1974 » 4. Februar 2018, 12:34

Das mit der Zahnseide klappt bei mir leider nicht, meine Zähne stehen zu eng. Ich habe tatsächlich einen Kratzer mit dem ich die Zahnritzen dazwischen immer mal auskratze, mit Zahnseide komme ich da garnicht zwischen.

Meine Vorderzähne sind auch empfindlicher geworden vorn seitdem ich die blöde Zahnpasta nehme - ich denke es ist nicht LC.
Beste Grüße von Betsy :D

Start: Dez2017
Startgewicht 168 kg
Stand 12.02.2018 163kg
1. Ziel 140kg 2. Ziel 115kg 3. Ziel 95kg 4. Ziel 80kg
Traumziel > 63 kg
Abnahmehemmnis: Hashimoto mit sehr schwankenden Werten


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste