Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 867
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Maestra » 24. Januar 2019, 19:21

Ich habe im Übrigen den Magensäureblocker seit Montag halbiert. Statt 20 mg nur, noch 10 mg. Bislang ging es, aber heute morgen hatte ich erstmalig wieder ein bisschen Sodbrennen.
Wie jeden Morgen seit 3 Wochen hatte ich einen Bulletproofcoffee und Heinrichknäcke mit Belag. "Eigentlich" weiß mein Magen also, was ich da esse. Beleidigt sein kann er eigentlich nicht. :D

Ich mache jetzt erstmal so weiter und warte mal ab. Mache jetzt spezielle Dehnübungen für Oberbauch / Magen (gibt es tatsächlich), was hoffentlich hilft.

Ansonsten denke ich über Flohsamenschalen nach. Ich hatte irgendwo gelesen, dass das hilft. Finde es nicht mehr und weiß daher die Dosierungen nicht und ob es nur für den Akutfall gedacht war. :-?
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.19
2. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4653
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Kathi » 25. Januar 2019, 08:28

Ich mache jetzt erstmal so weiter und warte mal ab. Mache jetzt spezielle Dehnübungen für Oberbauch / Magen (gibt es tatsächlich), was hoffentlich hilft.
Das ist schon mal ne sehr gute Idee.
Auch die Idee mit dem Osteopathen finde ich gut und füge gleich noch einen Schmerzphysiotherapeuten als Tipp an.
Es kann durchaus sein, dass das Zwerchfell einfach nur verspannt ist und dadurch die Speiseröhre/Mageneingang einengt, weil die ja durch das Zwerchfell hindurch muss. Das lässt sich dann mit einigen Griffen sehr gut beheben.
Aber auch eine mögliche Hiatushernie sollte ausgeschlossen werden!

Gute Besserung! :ymhug:
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 867
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Maestra » 26. Januar 2019, 09:42

:ymhug:

Ich bin ja mehrfach ärztlich untersucht worden, inkl. Magenspiegelung und Ultraschall. Es ist im Grunde alles in Ordnung, nur dass eben alles ein bisschen gereizt ist vom Sodbrennen. Kein Helicobakter, kein nichts ...
"Diagnose Reflux, bitte nehmen sie Protonenpumpenhemmer!" /:) Für den Internisten war dieser Fall damit erledigt.

Angefangen hat das vor 2 Jahren ... das ist exakt der Zeitraum, wo mein Gewicht stetig nach oben geschossen ist. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass das der Grund sein wird.

Ich such mir mal einen Oestoepathen, der wird vielleicht helfen können. Wenn ich nur nicht in so einem Kuhkaff wohnen würde... /:)
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.19
2. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 430
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Winnie Pooh » 13. Mai 2019, 09:50

Hallo,
habe das gerade erst gelesen...
Mein Mann (kein Lchf'ler) hatte früher auch oft Sodbrennen. Jahre vor Lchf hatte ich schon Weinsteinbackpulver verwendet und bei meinen Kuchen etc. hatte er nie SB. Es ist heute noch so dass er heftiges SB bekommt wenn er Gebäcke außer Haus ißt.
Früher hat eine Tante oft erzählt dass sie in das Wasser der Kaffeemaschine 1/2 Tl Natron macht weil der Kaffee dann bekömmlicher ist. Wenn ich doch schon vor 35 Jahren sooo aufmerksam gewesen wäre... :roll:
Als mein Mann dann mal wieder Beschwerden hatte dachte ich an diese Tante und mache seitdem 1/2 Tl Natron in den Wassertank und mein Mann jammert nicht mehr (obwohl er skeptisch ist dass es am Natron liegt)

Auf "Zentrum der Gesundheit" findest du, wenn du Natron in die Suche eingibst unter "Alternativen zu Säureblockern"
auch den Hinweis. Natron wird auch nachgesagt dass es den Säurebasenhaushalt reguliert.

Glutamat vertrage ich auch nicht. Wenn wir früher beim Chinesen waren hatte ich hinterher immer Probleme obwohl ich sonst nie Sodbrennen hatte meist gekoppelt mit Durchfall. Ich habe immer gedacht dass ich deren Fett nicht vertrage. Seit es Internet gibt bin ich halt auch da schlauer geworden was das für ein weißes Pülverchen ist was die da ins Essen geben...

Herzliche Grüße
Anke

Gutes Essen streichelt die Seele

8/2018 - 108kg
8/2019 - 94,5kg

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 867
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Maestra » 13. Mai 2019, 19:57

Hallo Anke! :ymhug:

Ganz lieben Dank für den Tipp! Natron!!! Ich hatte das ganz vergessen ... meine Mama hatte es mir auch empfohlen.
Das Ganze direkt in den Kaffee zu tun ... darauf bin ich allerdings nicht im Leben drauf gekommen. :D

Mein Sodbrennen hat sich im Übrigen extrem vermindert. Von ganz allein. Den Grund kenne ich irgendwie nicht bzw. das was ich vermute, wurde nie nachgewiesen. Den Magensäureblocker konnte ich tatsächlich vor Wochen schon erfolgreich absetzen. Den nehme ich nur noch mal bei einer schlimmen Migräne, wenn ich besonders viele Tabletten nehmen muss. Aber auch das könnte ich mal versuchsweise einfach lassen. :-?

Seit einer Woche mache ich sehr striktes LCHF (Btb Kurs bei Annika) und zusätzlich IF ... das scheint meinem Magen gut zu bekommen. Ich hatte bereits zwischendrin 2 Tage, an denen ich komplett Ruhe hatte.

:ymparty:
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.19
2. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Charina
Beiträge: 2608
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Charina » 16. Juli 2019, 10:54

Ah hier hab ich das schonmal mit dem Natron gelesen und wieder vergessen.

Wird ab Morgen umgesetzt, möchte meinen Kaffee nicht absetzen :-s

Ich hatte vor LCHF nie Sodbrennen, bei mir kommt es gerade die letzten Tage zum Vorschein und versuche dem noch auf dem Grund zu gehen. Ob es "nur" an meinen KH-Ausrutschern der letzten Wochen lag oder vielleicht mein zu hoher Kaffeekonsum, oder oder oder...

Und danke auch für den Tipp mit dem Weinsteinbackpulver, ich nutze es nur manchmal, da man es nicht überall bekommt und gehe dann doch öfter wieder auf normales zurück.

@Maestra wie geht es dir mittlerweile? :)
Ziel: Schluss mit der Gewichtsachterbahn....

104 > 78 > 131,7 > 90 > 138,3 > 72 > 82 :?
Hosengröße: 52/54 > 42/44
aktuelle Ernährung: 50% LCHF + 50% LCHP

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 430
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Winnie Pooh » 16. Juli 2019, 11:54

Und danke auch für den Tipp mit dem Weinsteinbackpulver, ich nutze es nur manchmal, da man es nicht überall bekommt und gehe dann doch öfter wieder auf normales zurück.
Ich benutze mittlerweile reinen Weinstein + Natron als "Backpulver" da in Weinsteinbackpulver ja Stärke drin ist.
Weinstein = Creme of Tartar ;)

Herzliche Grüße
Anke

Gutes Essen streichelt die Seele

8/2018 - 108kg
8/2019 - 94,5kg

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 867
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Maestra » 16. Juli 2019, 16:13



@Maestra wie geht es dir mittlerweile? :)
Danke der Nachfrage! :-)

Leider nicht so gut ... mit steht nun wieder eine Magenspiegelung bevor. Momentan bin ich wieder auf Pantoprazol 20 mg. Ohne geht leider gar nichts. :-s
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.19
2. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Charina
Beiträge: 2608
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Sodbrennen ... wie mache ich es jetzt richtig?

Beitragvon Charina » 17. Juli 2019, 08:33



@Maestra wie geht es dir mittlerweile? :)
Danke der Nachfrage! :-)

Leider nicht so gut ... mit steht nun wieder eine Magenspiegelung bevor. Momentan bin ich wieder auf Pantoprazol 20 mg. Ohne geht leider gar nichts. :-s
Ach nein, das tut mir sehr leid für dich :(

Mir verursachen diese Mittel ja total Überkeit und auch so will man diese ja nicht nehmen.

Gute Besserung :ymhug:
Ziel: Schluss mit der Gewichtsachterbahn....

104 > 78 > 131,7 > 90 > 138,3 > 72 > 82 :?
Hosengröße: 52/54 > 42/44
aktuelle Ernährung: 50% LCHF + 50% LCHP


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste