OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
Henry Balu
Beiträge: 990
Registriert: 17. Februar 2019, 11:02
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Henry Balu » 25. September 2019, 11:24

Hier bei mir gibt es nichts Neues, momentan weder Kopf- noch Bauchweh und zu essen gibt es heute auf jeden Fall noch einmal Rote-Bete-Grüne-Bohnen-Salat (den mache ich mir immer für 3 Tage) und vermutlich am Abend Rosenkohl zum Hauptgericht :)
@GrannyRose - ich nehm jetzt einfach mal an, dass Du das innerhalb des 2-stündigen Essensfensters ißt, oder?

Und ich freu mich, dass es Dir gut geht!
Liebe Grüße Birgit

"Ich bin viel jünger, als mein Körper. Viel verrückter, als mein Alter. Viel lieber als viele meinen und viel fröhlicher als ich manchmal gucke!"

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 903
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Amaketon » 25. September 2019, 11:39

Und ich gewöhne mich gerade an den Kaffee schwarz :) Ich merk es daran, dass ich mich frühs schon auf den Kaffee freue und dabei nicht wie anfangs der enttäuschte Gedanke nachrückt „ach, ich muss den ja schwarz trinken“.

Gestern gab es bei mir das Gleiche wie Montag, also die Reste plus einer selbstgemachten Championcremesuppe. Und eine Stunde nach dem Essen noch ein Fettkaffee.

Heute gibt es wieder einen kleinen Rohkostsalat aus Tomaten, Romanescostrunkscheiben und Wurzelpetersilie mit Olivenöl, Gewürzen und Zitronensaft.

Danach esse ich „Bratkartoffeln“ aus Wurzelpetersilie und dazu gedünsteten Romanesco in einer leckeren Curry-Sauce mit viel Eigelb und einem Spritzer Zitrone.
Vielleicht auch noch ein bisschen Räucherlachs :-?
Und später bestimmt noch einen Fettkaffee..

Allen einen erfolgreichen dritten Tag :)

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon GrannyRose » 25. September 2019, 11:47

Hier bei mir gibt es nichts Neues, momentan weder Kopf- noch Bauchweh und zu essen gibt es heute auf jeden Fall noch einmal Rote-Bete-Grüne-Bohnen-Salat (den mache ich mir immer für 3 Tage) und vermutlich am Abend Rosenkohl zum Hauptgericht :)
@GrannyRose - ich nehm jetzt einfach mal an, dass Du das innerhalb des 2-stündigen Essensfensters ißt, oder?

Und ich freu mich, dass es Dir gut geht!
Mich freut es auch, dass es mir gut geht, denn ich habe heute ein volles Tagesprogramm, u.a. mit dem Beginn der herbstlichen Fensterputz-und Gardinenwaschaktion im Erdgeschoss und im ersten Stockwerk unseres Hauses ;))

Mein Essens-Zeitfenster für mein 3-gängigesTages-Menü liegt derzeit zwischen zwei und drei Stunden :)
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Maestra » 25. September 2019, 12:46


Und bei Euch - wie sieht es bei Euch so aus?
Bei uns gibt es heute Gemüsecremesuppe (Zucchini, Kürbis, Möhre, Porree) mit selbstgebackenem Zwiebel-Schinken-Brot und einem dicken Bockwürstchen dazu. =p~

Ansonsten ... mir geht es nicht so gut. :ymsigh: Ich bin müde, ich friere ganz fürchterlich, hab immer wieder aufflammende Migräne, ...
Hab schon überlegt, ob ich bei meiner Mahlzeit zu wenig esse?! Aber eigentlich kann das nicht sein. /:) Vielleicht ist dieses OMAD an mehreren Tagen hintereinander auch einfach nichts für mich?! Hmmm...


Ich sitze nun zu Hause mit Körnerkissen und dicker Decke auf dem Sofa und schlürfe einen friesischen Schwarztee 'ohne alles', um mich aufzuwärmen. :D
Mein Sohn (13) trinkt dem momentan "english", also mit Kandis und einem Schuss Sahne morgens ... das ist eine echte Herausforderung für mich. :))
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Henry Balu
Beiträge: 990
Registriert: 17. Februar 2019, 11:02
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Henry Balu » 25. September 2019, 13:00


Und bei Euch - wie sieht es bei Euch so aus?
Bei uns gibt es heute Gemüsecremesuppe (Zucchini, Kürbis, Möhre, Porree) mit selbstgebackenem Zwiebel-Schinken-Brot und einem dicken Bockwürstchen dazu. =p~

Ansonsten ... mir geht es nicht so gut. :ymsigh: Ich bin müde, ich friere ganz fürchterlich, hab immer wieder aufflammende Migräne, ...
Hab schon überlegt, ob ich bei meiner Mahlzeit zu wenig esse?! Aber eigentlich kann das nicht sein. /:) Vielleicht ist dieses OMAD an mehreren Tagen hintereinander auch einfach nichts für mich?! Hmmm...
Hast Du denn ausreichend Fett in Deinem Essen? Und wie sieht es denn bei Dir mit dem Trinken und auch mit dem Aufsalzen aus?

Und nachdem bei Dir ja Tag eins bereits mit Migräne gestartet ist und Du diese Dich über die Tage nicht verlassen hat, glaube ich jetzt, dass Dein Frieren und dein psychisches Tief damit in Zusammenhang stehen können und weniger mit der OMAD.

Und gegen frieren hilft doch warmer Tee?
Liebe Grüße Birgit

"Ich bin viel jünger, als mein Körper. Viel verrückter, als mein Alter. Viel lieber als viele meinen und viel fröhlicher als ich manchmal gucke!"

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Maestra » 25. September 2019, 13:09


Hast Du denn ausreichend Fett in Deinem Essen? Und wie sieht es denn bei Dir mit dem Trinken und auch mit dem Aufsalzen aus?

Und nachdem bei Dir ja Tag eins bereits mit Migräne gestartet ist und Du diese Dich über die Tage nicht verlassen hat, glaube ich jetzt, dass Dein Frieren und dein psychisches Tief damit in Zusammenhang stehen können und weniger mit der OMAD.

Und gegen frieren hilft doch warmer Tee?
Ohja, mein Essen ist wirklich sehr fettreich. Gestern das Gyros habe ich in viel Butter angebraten, das Tzatziki bestand nicht aus Quark, was man jetzt vermuten würde, sondern aus Schmand, Frischkäse und griechischem Joghurt. :)) Der Gurkensalat hatte einen riesen Schwubb Olivenöl drin und mein Nachtisch war ein Bulletproofcoffee mit 30g Butter/Kokosöl. =p~ Ich war pappsatt.

Trinken tue ich ausreichend, würde ich behaupten. Schon allein, um die Hungergefühle zu unterdrücken. Über den Tag verteilt trinke ich 3-4 große Pötte sehr dünnen Kaffee (2 Becher sind entkoffeiniert), abends dann noch zusätzlich einen BPC, mindestens 2 große Becher Tee (schwarz, grün, Kräuter) und 2 Flaschen Mineralwasser. In das Mineralwasser kommt bei mir immer ein Pinch Himalayasalz.

Ja, du hast Recht .. vielleicht spielt meine Migräne in mein Wohlbefinden mit rein. Aber wirklich 3 Tage am Stück so massiv hatte ich das eigentlich nicht nicht. Wird vielleicht ein Zusammenspiel sein.
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon GrannyRose » 25. September 2019, 14:09

Goggle doch mal "Frieren Magnesiummangel", da wirst Du durchaus fündig :)

Oder auch hier: https://www.lchf.de/magnesium
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Maestra » 25. September 2019, 14:33

Goggle doch mal "Frieren Magnesiummangel", da wirst Du durchaus fündig :)

Oder auch hier: https://www.lchf.de/magnesium
Mg Mangel kann ich ausschließen, ich nehme aufgrund der chronischen Migräne schon seit Jahren extrem hochdosiertes Mg. Derzeit in Form von Oxid und Citrat.

:-*
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon GrannyRose » 25. September 2019, 15:04

Goggle doch mal "Frieren Magnesiummangel", da wirst Du durchaus fündig :)

Oder auch hier: https://www.lchf.de/magnesium
Mg Mangel kann ich ausschließen, ich nehme aufgrund der chronischen Migräne schon seit Jahren extrem hochdosiertes Mg. Derzeit in Form von Oxid und Citrat.

:-*
Dann bin ich ja beruhigt :ymhug:

Bei mir merke ich, dass ich es gar nicht mal so hoch dosiert, dafür aber für mich individuell über 24 Stunden gut verteilt nehmen muss, ansonsten kommt das Ameisenlaufen am Rücken oder auch das Taubheitsgefühl in den Fingern wieder :ymblushing:
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Henry Balu
Beiträge: 990
Registriert: 17. Februar 2019, 11:02
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Henry Balu » 25. September 2019, 19:49

Zum Essen gab es bei mir heute:

1 Kalbsschnitzel natur, gebraten in 1 Eßlöffel Rapsöl
Zucchini-Gemüse gebraten mit 30 g Butter extra und 2 Eßlöffel Hefeflocken
1/2 Papriko rot (Rohkost)
Gurkensalat mit Essig-/Öl-Dressing und
zum Nachtisch hab ich mir noch 4 super dünne Scheiben Leerdamer-Käse mit meinem Hund geteilt

(Und das letzte Stück vom Rahmschnitzel hab ich natürlich davor auch schon mit ihm geteilt.) ;)


Mir ging es heute den ganzen Tag eigentlich sehr gut; mit dem Trinken bin ich für heute auch gut zufrieden

Meine Bewegungseinheit hab ich heute abend mit Hund im Regen auch absolviert.

Allerdings bin ich jetzt doch sehr müde. Inwieweit es mit der Behandlung beim Arzt in Zusammenhang steht, weiß ich nicht (ich habe heute meine erste energetische Wirbelsäulenaufrichtung gehabt - nähere Infos in meinem Tagebuch).
Liebe Grüße Birgit

"Ich bin viel jünger, als mein Körper. Viel verrückter, als mein Alter. Viel lieber als viele meinen und viel fröhlicher als ich manchmal gucke!"


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast