OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon GrannyRose » 12. Oktober 2019, 16:38

Für mich persönlich wäre Ende Oktober oder Ende November oder aber die Woche ab dem 9,. Dezember ein gutes OMAD-Startdatum oder aber im neuen Jahr ab dem 7. Januar wenn die ganzen Feiertage hinter uns liegen.


Also, ich finde ja alle 4 Terminvorschläge generell schon mal ganz prima, was mich zu der Frage veranlasst, was es denn bei den spezifischen Fachleuten bezüglich der Häufigkeit solcher eingeschobenen, geplanten OMAD-Phasen an ganz aktuellen bzw. auch saisonal angepassten theoretisch/praktischen Empfehlungen, Erfahrungen und Hinweisen gibt, was bspw. die Lebensmittelauswahl betrifft :-?

Für mich geht es jedenfalls schon von kommendem Montag bis Freitag wieder in die mir für meine Arbeitswoche sehr bekömmliche und pasende M-E.A.T.-Phase und das gibt mir für meinen momentan nicht ganz einfachen Alltag auch insgesamt ein gut strukturiertes Gerüst :)
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Brijitte
Beiträge: 1180
Registriert: 12. Oktober 2016, 22:14
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Brijitte » 14. Oktober 2019, 05:41

Guten Morgen, für mich passen auch alle Termine. Und da ich im Augenblick neugierig darauf bin, würde ich gerne schon Ende Oktober nehmen.

Ich wünsche allen eine schöne Woche.

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 891
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Amaketon » 15. Oktober 2019, 15:00

Ich mach sowieso mit Ihr Lieben und unterstütze auch den nächstmöglichen Termin :-D

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Maestra » 16. Oktober 2019, 13:23

Ich bin leider raus ... zwischendurch OMAD ist für mich ok, aber 5 Tage am Stück war für mich zu anstrengend und mit Unwohlsein verbunden.

Zu allem Überfluss habe ich seit Wochen massiven Haarausfall. :-s Meine Ärzte und ich stochern im Dunkeln. Könnte 3 Gründe geben, weshalb der Körper so reagiert: Gewichtsverlust, Hormonprobleme oder das neue Medikament gegen meine chronische Migräne. /:)

Solange ich keine genauen Ergebnisse habe (und wenn es blöd läuft, kriege ich nicht mal eine adäquate Antwort), gehe ich erstmal von einem Hormonchaos aus. So fühlte es sich die letzten 3-4 Monate auch an. Und sowas kann durchs Intervallfasten auch gern mal getriggert werden.
Ich lass das mal für einen Moment sein. :-\
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Henry Balu
Beiträge: 906
Registriert: 17. Februar 2019, 11:02
Status: Offline

Re: OMAD-Challenge 23.09. bis 27.09.2019

Beitragvon Henry Balu » 16. Oktober 2019, 13:49

Ich bin leider raus ... zwischendurch OMAD ist für mich ok, aber 5 Tage am Stück war für mich zu anstrengend und mit Unwohlsein verbunden.

Zu allem Überfluss habe ich seit Wochen massiven Haarausfall. :-s Meine Ärzte und ich stochern im Dunkeln. Könnte 3 Gründe geben, weshalb der Körper so reagiert: Gewichtsverlust, Hormonprobleme oder das neue Medikament gegen meine chronische Migräne. /:)

Solange ich keine genauen Ergebnisse habe (und wenn es blöd läuft, kriege ich nicht mal eine adäquate Antwort), gehe ich erstmal von einem Hormonchaos aus. So fühlte es sich die letzten 3-4 Monate auch an. Und sowas kann durchs Intervallfasten auch gern mal getriggert werden.
Ich lass das mal für einen Moment sein. :-\
Liebe Maestra - das würde ich an Deiner Stelle ganz genauso handeln. Du bist doch auf einem guten Weg und Dein Körper hat ja mit der Migräne schon genügend Stress und da musst Du Deinen Körper mit 5-Tage am Stück OMAD nicht noch zusätzlich belasten. Ich drück Dir die Daumen, dass ihr die Ursachen für den Haarausfall finden könnt. Hast Du bei Dir eigentlich auch schon mal einen Vitaminspiegel bestimmen lassen? Nicht dass es Dir hier mangelt...
Liebe Grüße Birgit

"Ich bin viel jünger, als mein Körper. Viel verrückter, als mein Alter. Viel lieber als viele meinen und viel fröhlicher als ich manchmal gucke!"


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste