KH und nächtliches Schwitzen

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Myrtille
Beiträge: 69
Registriert: 15. Juli 2017, 09:56
Status: Offline

KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon Myrtille » 8. Januar 2020, 12:31

Seit einigen Jahren kommt es öfters mal vor, dass ich nachts stark schwitze. Also so, dass ich mit klitschnassem Oberkörper aufwache, Nachthemd und Bettzeug dermaßen durchweicht, als hätte jemand eine Flasche Wasser über mir ausgeschüttet :shock:

Besonders tritt das auf, während und bevor ich meine Tage habe, aber auch ohne diesen Zusammenhang.

Mit LCHF habe ich endlich ein Instrument gefunden, dies zu regulieren.

Ich kann mich praktisch darauf verlassen, nach wenigen Tagen (meist schon nach einem einzigen) LCHF in einem wohlig trockenen Bett aufzuwachen. Jetzt gerade, konsequent ketogen seit dem 1.1. und gerade in der kritischen Zyklusphase, schwitze ich nachts nur ganz wenig. (Mit zwei Decken und Wärmflasche im gutgeheizten Schlafzimmer übrigens, weil ich abends vor dem Schlafen gehen eher friere ;-) )

Ebenso kann ich mich darauf verlassen, wieder klitschnass aufzuwachen, wenn ich mich mit Schokolade, oder auch nur reichlich Joghurt und Nüssen vollstopfe.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Und kennt vielleicht jemand den biologischen Hintergrund dieses Phänomens?

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12210
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon Sudda Sudda » 8. Januar 2020, 16:57

Ich hab nur ne Theorie, aber die kann gleich sofort wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen.

Wie alt bist du, wenn ich fragen darf? Können das (erste) Schwünge des Hormonchaos Wechseljahre sein, die dich zum Schwitzen bringen? Man sagt ja, dass LCHF bzw. keto die Hormone reguliert, darum könnte in Ketose Ruhe im Schacht sein.

Ich hab das mit einem Coachling gehabt, die sehr früh (mit Anfang 40) durch die Wechseljahre war und mit 47 LCHF anfing. Als ich ihr sagte, dass es passieren könne, dass sie jetzt wieder zurück geht und ihre Tage wieder bekommt, hat sie mich ausgelacht. 1-2 Monate später hat sie dann nicht mehr gelacht... Sondern SO geschaut: :-o
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Myrtille
Beiträge: 69
Registriert: 15. Juli 2017, 09:56
Status: Offline

Re: KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon Myrtille » 10. Januar 2020, 09:12

Das mit deinem Coachling ist ja beeindruckend! Aber könnte man in dem Fall nicht eher sagen, dass die Frau gar nicht durch die Wechseljahre war, sondern eine hormonelle Störung (die im Zusammenhang mit Übergewicht/metabolischem Syndrom stand?

Ich war erst Mitte 30, als das Schwitzen begann, und ich bekomme nach wie vor monatlich meine Tage. Übergewichtig war ich auch nie. Aber natürlich ist es möglich, dass da schon irgendwelche hormonellen Vorgänge in Richtung Wechseljahre ablaufen, die in einem gesünder ernährten Körper gebremst werden.

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12210
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon Sudda Sudda » 10. Januar 2020, 11:12

Das mit deinem Coachling ist ja beeindruckend! Aber könnte man in dem Fall nicht eher sagen, dass die Frau gar nicht durch die Wechseljahre war, sondern eine hormonelle Störung (die im Zusammenhang mit Übergewicht/metabolischem Syndrom stand?
Ja, absolut!
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon KungFuPanda » 10. Januar 2020, 14:45

Ich kenne solche Schweißausbrüche oder lange-viel-zu-heiß-sein//stundenlanges Hitzegefühl
in Verbindung mit
- viel zu viel Protein (Thermogenese // Gluconeogenese)
- unverträglichen Nahrungsmitteln (Histaminreaktion kann auch Schwitzen beinhalten)*

wobei ich den Zusammenhang, dass LCHF das alles harmonisieren kann, sehr vielversprechend finde :)

* Du hattest Nüsse als Auslöser genannt. Und Joghurt.
Bei Nüssen kann ich den Schwitz-Effekt für mich bestätigen. (Joghurt habe ich mir mühsamST abgewöhnt, mit Annikas Hilfe in btb Nr.1, das war sehr schwer.)

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon Charina » 10. Januar 2020, 15:09

Ich kenne solche Schweißausbrüche oder lange-viel-zu-heiß-sein//stundenlanges Hitzegefühl
in Verbindung mit
- viel zu viel Protein (Thermogenese // Gluconeogenese)
- unverträglichen Nahrungsmitteln (Histaminreaktion kann auch Schwitzen beinhalten)*
Bei wird das durch gekochte Möhren ausgelöst, esse ich daher nur noch sehr sehr selten.
X(

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon KungFuPanda » 10. Januar 2020, 21:34

Bei mir wird das durch gekochte Möhren ausgelöst, esse ich daher nur noch sehr sehr selten.
gekochte Möhren haben einen relativ hohen glykämischen Index, verursachen also eine Insulinausschüttung. Schlimmer als bei rohen Möhren.
ich esse überhaupt keine Möhren, auch wenn ich sie sehr mögen würde ;-)
Sehr interessant, dass Du dann auch anfängst zu schwitzen.

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: KH und nächtliches Schwitzen

Beitragvon Charina » 10. Januar 2020, 21:59

Bei mir wird das durch gekochte Möhren ausgelöst, esse ich daher nur noch sehr sehr selten.
gekochte Möhren haben einen relativ hohen glykämischen Index, verursachen also eine Insulinausschüttung. Schlimmer als bei rohen Möhren.
ich esse überhaupt keine Möhren, auch wenn ich sie sehr mögen würde ;-)
Sehr interessant, dass Du dann auch anfängst zu schwitzen.
Ja bei mir war das in dem vergangenen Jahr(en) ja nicht mehr so richtiges LCHF, aber es ist dennoch nur bei Möhren. Habe mal geschaut, was noch alles einen hohen glykämischen Index hat, aber bei diesen Lebensmitteln habe ich das nicht. Nur rein bei Möhren. Aber auch Monate her das letzte Mal, denn jedes Mal wieder Schweißausbrüche.
X(


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste