Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
Christine
Beiträge: 3445
Registriert: 17. Juli 2017, 21:11
Status: Offline

Re: Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Beitragvon Christine » 21. Juni 2020, 22:09

Oh wow, Du nimmst CBD :-) ich habe es auch mal damit versucht weil es so tolle Wirkungen haben soll, aber habe keine Veränderung gespürt. Ist ja toll wie es bei Dir gewirkt hat! Und dass die Extrasystolej weg sind!
LG @};- %%- @};- %%-
Christine

Beckana
Beiträge: 67
Registriert: 25. Mai 2018, 08:36
Status: Offline

Re: Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Beitragvon Beckana » 22. Juni 2020, 07:48

Ja, hat sehr schnell gewirkt, wichtig ist die richtige Dosierung, 5 Tropfen von 5% reichen bei chronischen Krankheiten eher nicht....ich nehme 3 Tropfen mit 25%.....
Start: 25.5.2018
04.05.2020: 51 von 65....

Benutzeravatar
Christine
Beiträge: 3445
Registriert: 17. Juli 2017, 21:11
Status: Offline

Re: Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Beitragvon Christine » 22. Juni 2020, 13:23

Ah okay, ich hatte 5%ige Tropfen, davon 10, dreimal täglich.
Ich hatte gehofft dass es vielleicht was für‘s Gewicht tut.
LG @};- %%- @};- %%-
Christine

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2467
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Beitragvon MimiHase » 17. Juli 2020, 09:19

Schön, dass du was gefunden hast, dass dir hilft. :D

Ich hab ja nun auch gut 50kg abgenommen und mein Mann ist immer noch da #:-s , er hat auch mit LCHF 13kg abgenommen und wir essen inzwischen meist gemeinsam unsere LCHF Mahlzeiten.
Er macht viele Ausnahmen, bei Festen und Jubiläen die ich mir nicht erlauben WILL, er hat nun keine Stoffwechselprobleme und ist absolut schlank.
Aber ich glaube was es noch mehr ausmacht, er freut sich für mich und meine neu gewonnene Energie und ist bereit die Veränderungen mitzugehen, nicht nur beim Essen.
Ich habe letztes Jahr wieder anfangen können zu arbeiten und ja das bedeutet eine Umstellung und mehr Aufgaben und Anforderungen an ihn, aber er ist das mitgegangen, es gehören immer zwei dazu zusammenzubleiben und es gehören immer zwei dazu sich zu trennen und manchmal ist der Schritt einfach notwendig um gut leben zu können.

Ich denke nicht, dass man in einen Rausch-Zustand verfällt, auch ich habe mir schon ein "Runners-High" erlaufen oder den Adrenalinspiegel beim Klettern in ungeahnte Höhen getrieben, aber das ist was ganz anderes als das "wach-Gefühl" in Ketose. Deswegen weiß ich auch nicht, wo die Depression herkommen soll.

Lass dich nicht verrückt machen, es ist dein Leben und deine Entscheidung, Trennungen nach so vielen Jahren sind immer schmerzlich und hinterlassen auf allen Seiten Wunden, das ist so. :ymhug:
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 96,7 kg

Rubinchen
Beiträge: 942
Registriert: 7. Juni 2016, 08:03
Status: Offline

Re: Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Beitragvon Rubinchen » 18. Juli 2020, 08:32

Ich habe 40kg abgenommen und mein Leben hat sich absolut gar nicht verändert!!! Ich war weder in einem Rauschzustand, noch folgte irgendwann eine Depression. Im Gegenteil, ich habe in den ersten Monaten nach der Abnahme oft gedacht "so, jetzt bist du also superschlank und was hat das für Auswirkungen? Keine!!!". Ich habe mich nicht anders gefühlt (nur leichter, was ich ja jetzt auch bin) und meine Ehe ist nach wie vor glücklich. Vielleicht ist mein Mann jetzt etwas "wachsamer" und eifersüchtiger als früher, aber wirklich ins Gewicht fällt diese Veränderung ebenfalls nicht, also alles ganz unspektakulär...
Start 05/16 mit 98kg bei 1,68m
Ziel - 58kg - erreicht 01/18
Gesamtabnahme: 40kg


2018 durch rückblickend unnötige Experimente wieder auf 69kg zugenommen.

Seit November 2018 wieder zuckerfrei!
Gewicht im Februar 2020: 63kg

Beckana
Beiträge: 67
Registriert: 25. Mai 2018, 08:36
Status: Offline

Re: Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Beitragvon Beckana » 26. Juli 2020, 11:48

Vielen lieben Dank, dass Ihr Eure Erfahrung mit mir geteilt habt, das bedeutet mir viel! :x
Start: 25.5.2018
04.05.2020: 51 von 65....

Benutzeravatar
Bumble_Bee
Beiträge: 536
Registriert: 2. Juli 2020, 11:39
Wohnort: Ba-Wü
Status: Offline

Re: Lebensveränderungen nach großer Abnahme

Beitragvon Bumble_Bee » 26. Juli 2020, 12:05

Vielen lieben Dank, dass Ihr Eure Erfahrung mit mir geteilt habt, das bedeutet mir viel! :x
Mein Leben hat sich durch die zunächst langsame, dann immer rasantere Zunahme von 60 Kilo und die bedeutend langsamer und in mehreren Etappen erfolgte Abnahme von inzwischen mehr als 45 Kilo über die Jahre durchaus auch immer wieder verändert :-?

Manche Veränderungen waren nur sehr schwer zu verdauen und kaum zu ertragen, auf manche der erlebten Veränderungen hatte ich gehofft, mit manchen der Veränderungen niemals gerechnet, vieles blieb in meinem Leben konstant, manches immer im Fluß, doch ich durfte meine Mitte wiederfinden und lernen mit Veränderungen anders umzugehen als früher B-)

Viel Kraft zum Weitergehen Deines Weges wünsche ich Dir :ymhug:
Gute Worte (selbst ihre Elementarteilchen), und auch ganze Sätze in längeren Abschnitten,

Aufsätzen, Kapiteln, ja gar ganze Episteln voll, beflügeln mich ungemein und auch längerfristig :YMDAYDREAM:


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste