D3 Supplementierung

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
Holger
Beiträge: 186
Registriert: 15. August 2010, 08:48
Status: Offline

D3 Supplementierung

Beitragvon Holger » 10. Oktober 2012, 10:32

Mein SD Arzt hat mir nach der letzten Blutuntersuchung nach meiner Anfrage nun auch zu einer Supplementierung von D3 geraten. Mein Wert lag so um die 20 μg/l. Supplementieren soll ich 3 Monate lang je täglich 1 x Vitamin D 3 Woerwag mit 1.000ie

Wenn ich nach den Berichten hier im Forum gehe, dürfte diese Dosierung zu gering sein, bringt das so überhaupt was?

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3316
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon sola » 10. Oktober 2012, 11:12

Nee, so bringt das tatsächlich gar nichts. Wäre nicht mal die Erhaltungsdosis ;)
Zielbereich sollte ein Wert von 40 - 60 ng/ml (entspricht µg/l) sein.

Kurzer Auszug aus http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php ... ntry&id=81" onclick="window.open(this.href);return false;
Im Mittel - nach 4 Monaten Aufsättigungszeit:

7.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 11 ng/ml
28.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 22 ng/ml
40.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 32 ng/ml
50.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 40 ng/ml
60.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 48 ng/ml
70.000 IU Vit.D pro Woche steigern um 56 ng/ml.
Du müsstest, je nach deinem gewünschten Zielwert, um 20 bis 40 hoch. Also irgendwo zwischen 28.000 und 50.000 IU pro Woche nehmen und das ganze für etwa 4 Monate.

Im obigen Link findest du noch jede Menge Detailinfos zu Vitamin D ;)

LG
Sola
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Holger
Beiträge: 186
Registriert: 15. August 2010, 08:48
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon Holger » 10. Oktober 2012, 12:23

Ist jetzt IU das Gleiche wie IE?
Meine Tabletten haben 1000IE, um auf 28.000 pro Woche zu kommen, müsste ich also 4 Tabletten/Tag nehmen?

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1128
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon pinkpoison » 10. Oktober 2012, 13:01

IU = International Units = Internationale Einheiten = iE

Ich würde die Dosis bei diesen niedrigen Werten - ein glasklarer Vitamin-D-Mangeln und das am Ende des Sommers! - von 20 ng/ml auf 8000iE bis 10.000iE pro Tag setzen und dann um den Jahreswechsel nochmal checken lassen. Dann weißt Du, wie viel Spiegel Du individuell aufbaust. Unbedingt Buch über Deine Dosierung führen, damit Du verlässliche Anhaltspunkte für die Zukunft hast.

Wenn Du es bei den vom Doc empfohlenen 1000 iE belässt, dann wirst Du mit viel Glück im Frühjahr bei 15 ng/ml, also tiefer als heute liegen. Wenn Du Werte von 40-60 ng/ml anvisierst, dann geht das im Winter nur über die genannten Dosen. Bis zu 10.000 i.E. werden ohne Probleme vertragen - ich selbst habe das auch schon über einen ganzen Winter hin so gemacht und kam mit Mühe über 50 ng/ml im Mai und ohne jegliche Nebenwirkungen negativer Art.

Gruß Robert

Benutzeravatar
Holger
Beiträge: 186
Registriert: 15. August 2010, 08:48
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon Holger » 10. Oktober 2012, 13:25

Danke Euch für die Informationen.
Ich möchte mich jetzt mit dem Arzt nicht weiter auseinandersetzen. Wie ich weiß sind höherdosierte Medis in D rezeptpflichtig, kann man die irgendwo im Ausland günstig in einer höheren Dosierung beziehn?

Benutzeravatar
grünspan
Beiträge: 853
Registriert: 9. Juli 2012, 13:14
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon grünspan » 10. Oktober 2012, 14:57

Wie ich weiß sind höherdosierte Medis in D rezeptpflichtig, kann man die irgendwo im Ausland günstig in einer höheren Dosierung beziehn?
Siehe solas Link.

ulfpohl
Beiträge: 199
Registriert: 11. März 2009, 00:27
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon ulfpohl » 10. Oktober 2012, 16:48

Ich nehme seit dem Herbst 2011 im Winterhaljahr-also Sept. bis April- wöchentlich 1 Pille a 50 000 IU.Im Sommerhalbjahr sonne ich so viel wie möglich vor allem um die Mittagszeit (Sonnenwinkel >40 Gr.C).Dann kann ich in einer halben Stunde ca 10 000IU einlagern.Ich beziehe D3-Pillen (120 Stueck) aus Kalifornien fuer den facilen Preis von ca. 156 Skr. (ca 20 Euro) inkl. Fracht.Das ist sehr billig.Es gibt auch groessere Verpackungen und dann ist es noch billiger pro Stueck. LG Ulf

chris_lchf
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon chris_lchf » 10. Oktober 2012, 19:31

Ich nehme den ganzen Jahr durch 3 X 5000IU pro Woche

also 15000IU jede Woche das ganze Jahr durch. ( Im sommer etwas weniger, kommt drauf an wieviel ich in die Sonne war. Da gehe ich mehr so mit Gefühl). Aber hier im Norden hatten wir wirklich nur 1 Monat lang Sommer.. und er war nicht doll!

Lg,
Chris

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1128
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon pinkpoison » 10. Oktober 2012, 19:51

In Deutschland sind D-Präparate mit mehr als 1000 iE verschreibungspflichtig. Wer sich höher dosierte Produkte aus dem Ausland beschafft und wird erwischt, bekommt massiven Ärger mmit den zuständigen Behörden. Ich kann Euch nur davor warnen.

Infos dazu: LINK DEFEKT - DAHER ENTFERNT VON SUDDA

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3316
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: D3 Supplementierung

Beitragvon sola » 10. Oktober 2012, 22:48

Besser und absolut legal ist es auf jeden Fall sich ein Privatrezept über Dekristol (20.000 IU pro Kapsel) ausstellen zu lassen. Sprich deinen Arzt einfach mal drauf an. Kannst auch gut damit argumentieren, dass das für dich deutlich günstiger wird ;)
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast