Darmpilze

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


zebrafrosch
Beiträge: 893
Registriert: 6. März 2015, 15:20
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon zebrafrosch » 16. April 2015, 07:25

...brauch ich wohl nen anderen ;)

der war noch aus alten Zeiten übrig, und ich dachte halt, den kann ich dann dafür nehmen...

Habs mir schon fast gedacht, dass der Balsamico nix für is.

An Drea
Beiträge: 29
Registriert: 10. Dezember 2014, 12:06
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon An Drea » 16. April 2015, 16:53

Ok, da bin ich gespannt, was sie bei dir sagen.
Ja, hab Amphotericin B und dann Nystatin bekommen. Aber mein Hausarzt meinte, dass sie das noch nie erlebt haben, dass da jemand drauf reagiert hat und dann gleich so heftig... Brauchte dann ja über mehrere Tage Cortison... Ich hoff, dass der Darmaufbau jetzt was bringt und den Pilz überlagert... Ich hab auch schon überlegt ob ich mal zu einem Heilpraktiker gehe, mal schauen.

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1432
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon KungFuPanda » 16. April 2015, 23:23

Ja, hab Amphotericin B und dann Nystatin bekommen. Aber mein Hausarzt meinte, dass sie das noch nie erlebt haben, dass da jemand drauf reagiert hat und dann gleich so heftig... Brauchte dann ja über mehrere Tage Cortison...
Vorsicht, falls jemand Histamin-Intoleranz hat: Amphotericin B ist ein Histaminliberator. ich reagiere darauf auch ganz fürchterlich. Leider!

An Drea
Beiträge: 29
Registriert: 10. Dezember 2014, 12:06
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon An Drea » 19. April 2015, 10:35

Hm, wie wurde bei dir die Histamin-Intoleranz festgestellt KungFuPanda?
Ich hab nämlich an den Händen immer Ausschlag den ich nicht los werde. Nicht so schlimm, aber dass es überhaupt nicht weg geht nervt. Histamin war beim Hautarzt auch schon mal im Gespräch... Dachte aber, das sagen sie jetzt, weil sonst nicht wirklich was rausgekommen ist...

zebrafrosch
Beiträge: 893
Registriert: 6. März 2015, 15:20
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon zebrafrosch » 19. April 2015, 11:29

Ich habe die sog. "Reibeisenhaut" an den Oberarmen.
Kann wohl auch von Histamin Intoleranz kommen.

Wobei ich aber LM, die als Histamin Trigger gelten, eigentlich gut vertrage.
Einzig Schweinefleisch habe ich seit über einem Jahr von meinem Speiseplan gestrichen.
Aber Tomaten, Erdbeeren, Käse etc. machen bei mir nichts.

Eine gute Bekannte, die sich auch ganzheitlich orientiert, sagt ganz klar:
Es gibt keine Intoleranzen und nur sehr wenige echte Allergien.
Immer dann, wenn wir auf irgendetwas reagieren, stimmt unsere Bakterienmischung im Darm nicht.
Und deshalb kann der Stoff nicht verstoffwechselt werden und löst Probleme aus.
Umgangssprachlich wird dann eben gleich von Allergie oder Intoleranz gesprochen.

Sie selbst (lebt allerdings mittlerweile in Spanien) sagt:
Bringe dein Mikrobiotikum in Ordnung, und du kannst alles essen und es geht dir gut.

Nur leider ist es nicht so einfach, nur eine Bakterien"tablette" zu nehmen (gibts ja auch nicht) reicht eben nicht.
Einen ordentlich und richtig besiedelten Darm zu erlangen ist sehr sehr aufwendig.

Aber mittlerweile haben auch viele konventionelle Mediziner diese Richtung eingeschlagen, vielleicht tut sich hier ja in den nächsten Jahren was.

BigBetty
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon BigBetty » 19. April 2015, 11:43

Na da wäre ja noch die von mir entdeckte : Stuhltransplantation !

Ich stelle mich gerne als Spender zur Verfügung !

Bin sowieso Organspenderin und bei der DKMS regestriert.

zebrafrosch
Beiträge: 893
Registriert: 6. März 2015, 15:20
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon zebrafrosch » 19. April 2015, 13:40

:ymsick:
Danke Betty, ich mag dich echt, aber soweit würde ich dann doch nicht gehen.
Nachher transplantierst du mir noch deinen Diabetes???

Du bist auch bei der DKMS?
Ich auch.
Vor einigen Jahren haben Sie eine Übereinstimmung festgestellt und mich zur weiteren Abnahme von Proben nach TÜ bestellt.
Dann habe ich aber nichts mehr gehört.
Keine Ahnung, ob es dann doch nicht passte oder ob sonstwas geschehen ist..?

BigBetty
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon BigBetty » 19. April 2015, 13:55

Ich hatte schon mal den Bogen für die Anästhesie da und einen Termin beim Anästhesisten....wurde kommantarlos abgesagt :sad: ....ob es wohl zu spät war ?

Davor hatte ich mehrmals, dass sie immer wieder erneute Blutproben zur weiteren Klassifizierung wollten, und dann auch nix mehr gehört....

Marcel wollte in all den Jahren niemand :p .

Bis auf letztes Jahr, da wollten sie endlich mal was von ihm....aber auch von mir...die hatten ein neues Verfahren, und wollten alle Blutproben nochmal wieder neu haben =)) ......

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1432
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon KungFuPanda » 19. April 2015, 15:05

Hm, wie wurde bei dir die Histamin-Intoleranz festgestellt KungFuPanda?
Die Tests sind nicht wirklich zuverlässig, am sichersten ist ein "Auslassversuch", also da lässt man ALLES weg, was in puncto Histamin relevant sein könnte (inkl. Histaminliberatoren, also da muss man vorher echt viel recherchieren etc.) und wenn es einem dann besser geht, Bingo.
Labor:
Man kann die Diaminoxidase-Aktivität messen lassen oder Methylhistamin im Urin, aber all dies ist nicht sicher in der Aussage, also da besteht die Gefahr einer "falsch negativen" Aussage, also dass da rauskommt, laut Grenzwerten hätte man da kein Problem, aber es stimmt nicht. Wird sogar von Fachleuten "zugegeben".

Greebo
Beiträge: 106
Registriert: 31. März 2014, 09:25
Status: Offline

Re: Darmpilze

Beitragvon Greebo » 20. April 2015, 21:19

Also, sowas woe "Stuhlübertragung" giebt es tatsächlch schon. In der Tiermedizin durchaus häufiger (aber sicher nicht alltäglich), besonders bei Kaninchen und Meerschweinchen praktiziert. Beim Menschen eher als Ausnahme mit x-n-achtzig nachgeprüften Hastenichtgesehens, weil ja Fremdbakterien. Da jeder Mensch allerdings eine sehr individuelle Keimflora im Darm hat, auch nicht ganz ohne, deswegen wirds eher sehr selten gemacht.

Giardien sind übrigens weder Pilze noch Bakterien, sonden einzellige Darmparasiten. Da hilft dann aber auch keine normale Wurmkur... :mrgreen:


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast