Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Benutzeravatar
Baumhaus
Beiträge: 26
Registriert: 4. Dezember 2015, 20:27
Wohnort: Würzburg
Status: Offline

Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Baumhaus » 7. Dezember 2015, 00:02

Halli Hallo :)

Habe Suchfunktion gequält aber nicht wirklich was gefunden. Scheißt mich ruhig zusammen falls ich einfach zu blind war :D
Man liest ja 1-1,5 g pro kg Körpergewicht EW.. Dann steht aber fast überall gleichzeitig 30%...
Nun wenn ich mein Gesammtumsatz durchschnitt nehme (2200kcal) bin ich mit 30% bei 165g EW... Das ist viel mehr als 1 - 1,5g pro kg (62kg wären dann mit 1,5 gerechnet 93 g).
Vielleicht verstehe ich es auch nicht ganz... Wenn ich EW wirklich auf 90g halten würde müsste ich ja den rest auf Fett umschlagen dann ist das schon eine Menge... Bin da etwas unsicher..
Wie macht ihr das? Schafft Ihr wirklich nur 1,5g pro kg am Tag zu Euch zu nehmen?
Ich Esse sehr gerne Fleisch und Käse.. Da ist EW schon schnell aufgebraucht..
Gibt es irgendwelche tricks um auch bei EW im Rahmen zu bleiben :?:

Benutzeravatar
Baumhaus
Beiträge: 26
Registriert: 4. Dezember 2015, 20:27
Wohnort: Würzburg
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Baumhaus » 7. Dezember 2015, 00:37

Ich habe jetzt mein TB bei MFP geändert. Die Makros stehen laut EW berechnung mit 93g jetzt so:

KH 5% = 25g
EW 19% = 93g
F 76% = 170g

Das macht 2002 Kcal aus.. Wenn es mehr am Tag werden durch Extra Sport o.ä. dann verändert sich der Wert automatisch..
Mal sehen ob ich das so hinkriege...

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4628
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Anne » 7. Dezember 2015, 10:27

Hallo Agnes,

erstmal noch herzlich Willkommen bei uns hier im Forum!

Zu deiner Makro-Verteilung.
Das sieht in deiner neuen Berechnung schon ganz gut aus, evtl musst du mit dem EW noch etwas runter. Mehr als 1,5g pro Kg Normalkörpergewicht würde ich auf keinen Fall gehen, denn dann verstoffwechselt dein Körper das Eiweiß wieder zu Glukose und der Effekt der Ketose bleibt aus. Wenn du mal Glukoneogenese eingibst in die Suchmaschine, dann findest du noch mehr zu dem Thema.

Ansonsten würde ich jetzt mal sagen, grade mit Blick auf deine Vorgeschichte - komm in Ruhe an, schau, wie es sich entwickelt. Iss dich immer satt, vor allem an gutem Fett und dann schau später noch, was du evtl noch anpassen und optimieren kannst. Gutes Gelingen!
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Baumhaus
Beiträge: 26
Registriert: 4. Dezember 2015, 20:27
Wohnort: Würzburg
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Baumhaus » 7. Dezember 2015, 16:59

Hallo Kap :)

Habe jetzt mit 1,5 gerechnet weil ich ziemlich viel Sport mache. 3 mal die woche Fitness und Kraft und 3 mal Zuhause übungen und Crosstrainer. Da ich mein Körper etwas formen möchte, sprich Muskel ein wenig aufbauen. Habe öfters gelesen dass man dann bei LCHF mit 1,5 rechnen kann. Stimmt es nicht so?

Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6481
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon eka55 » 7. Dezember 2015, 17:11

Hi, du...da hast du richtig gelesen: 1 - 1,5 g /kg Normalgewicht ;;)
Und ich schaffe das nur, wenn ich mit den Milchprodukten wie Mascarpone (ich liebe ihn), Käse, Sahne, Joghurtetc sehr sorgsam umgehe, d. h., nicht in jeder Mahlzeit unterbringe und mehr Gemüse /weniger Fleisch/Fisch esse. :ymblushing:
www.deinlchf.de und Dein LCHF bei FB

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen.

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1477
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Shenana » 7. Dezember 2015, 17:40

Ja, es gibt einen Trick: weniger Mipros verzehren... ;) . Es besteht ausserdem ein gesundheitlicher Unterschied ob ich die Eiweiße aus Mipros oder Fleisch, Fisch und Eiern zu mir nehme. Mit Mipros nehmen wir eine Menge unerwünschter Inhaltstoffe zu uns. Ich bin immer noch der Meinung, Mipros sollten als Delikatesse betrachtet und in entsprechend kleinen Mengen verzehrt werden. Auf die Gründe gehe ich hier nicht ein, davon findet man an vielen andere Stellen im Forum Hinweise dazu. Alternativ kann man Kokosmilch verwenden.
Ansonsten bieten Kräuter und Gewürze ein reichhaltiges Potential um Gerichte schmackhaft zuzubereiten.
Mit einer ordentlichen Brühe oder Fonds (in Kombination mit Kokosmilch wegen der Farbe) bekommen Mahlzeiten
eine gute Würze.

Benutzeravatar
Macfee
Beiträge: 53
Registriert: 25. Mai 2015, 18:57
Wohnort: Eppingen und Reutlingen
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Macfee » 5. Januar 2016, 19:54

Mmh - irgendwie hab ich das gleiche Problem.

bei aktuellen 58 kg = 58-65g Eiweiss. Das ist mit nem Omlett mit Lachs oder einer Hähnchenkeule am Abend dann schon soweit verbraucht, dass für Frühstück oder Snack fast nix mehr bleibt.

Momentan helfe ich mir mit Bullet-Proof-Kaffee als Frühstück, vermisse aber schon einen Sahnequark mit Beeren, der aber sonst eine vernünftige Fleischportion oder oben genannte Gerichte ausschließen würde.

Das Frühstück mit Salat, Gemüse oder überhaupt auf herzhafte Art geht bei mir gar nicht. Da geht nur BPC oder Rührei mit wenig Beeren (auch schon wieder Eiweiss) oder Sahnequark bzw. Joghurt. Einzig Chia-Pudding ist noch ne Alternative.

Ich weiß aber auch noch nicht (bin ja noch Einstiegsanfänger) was bei LCHF z.B. Hähnchenkeule bedeutet. In der Regel hat so ein Teil seine 250 - 300 g Knochen. Und halbiert ist das auch nicht wirklich ne Portion als Mittag- oder Abendessen.

Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6481
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon eka55 » 6. Januar 2016, 08:46

@ Macfee: Bitte nochmal überprüfen: 1 g P/kgNORMALGEWICHT, nicht derzeitiges Gewicht ;-)
Und ich meine gelesen zu haben, dass du sportlich recht gut unterwegs bist, da ist der Faktor 1,5 g....und unser Körper ist ja keine Maschine, das sind Anhaltwerte, die jeder für sich selber justieren sollte.
Ich kann die Werte auch nur halten, wenn ich darauf achte, wie ich die Mahlzeiten verteile. Ich trinke morgens einen BPC, der hält mich gewöhnlich ca. 6 Stunden gut satt. ". Mahlzeit ist dann vll. Gemüse mit ner kleinen Menge Käse überbacken und abends (unsere gemeinsame Mahlzeit) dann Gemüse mit Butter/Salat mit Essig/Öl und ner Portion Fleisch/Fisch. Wenn ich Geflügel im Einsatz habe, dann in den restlichen Mahlzeiten möglichst wenig bis kein Eiweiß bei den anderen Mahlzeiten. Alternativ mache ich dann Eiermilch statt Sahne in den Kaffee des Tages. Mit ein wenig Übung klappt das LCHF-Tetris inzwischen ganz gut bei mir :ymhug:
www.deinlchf.de und Dein LCHF bei FB

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen.

Benutzeravatar
Macfee
Beiträge: 53
Registriert: 25. Mai 2015, 18:57
Wohnort: Eppingen und Reutlingen
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Macfee » 6. Januar 2016, 12:33

Danke dir Eka

Na ich denke, ich bin noch Newbie und muss einfach ein wenig üben. Die Mengenverhältnisse von Fleisch und Fisch innerhalb von Mahlzeiten lerne ich ja vielleicht auch noch ganz gut durch diverse Rezepte.

Wenn man vom Normalgewicht ausgeht, dann wäre die Formel wohl Größe in cm minus 100 = Eiweiss in g ?? Dann wären das bei 1g pro kg =66 g und ich denke mal bis 70g o.k. wenn ich ja auch noch Sport mache.
Zumindest muss ich mir keinen Kopf machen, wenn ich beim zählen in der Lifesum-App (die LCHF als Ernährungsform enthält, was sonst keine App bietet) mal über die dort angezeigten 58 g hinaus komme.

Als Gemüse und Salatfan sollte mir der Rest nicht so schwer fallen. Zum stärkeren Fleischesser bin ich ja erst vor nicht allzu langer Zeit durch Paleo gekommen. Da wieder etwas runterschalten sollte ganz gut klappen. Und bei Fisch - den ich ja sehr gern esse, nehme ich gerne deinen Rat mit Reduzierung von Eiweiss in den anderen Mahlzeiten an. Der BPC am Morgen ist auch für mich ne tolle Sache und würde an so einem Fischtag ja super passen.

Ich weiß grad nur nicht, ob es vom BPC oder von was anderem kam, dass mir bei den letzten beiden Terminen im Fitness-Studio mit Krafttraining während dessen relativ übel war.

Also nochmal danke -- und ich krieg das schon noch richtig und perfekt hin. Zur Not kann ich ja hier nachfragen. ;)

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5072
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Wieviel Eiweiß nun wirklich und wie schafft Ihr das????

Beitragvon Pinselchen79 » 6. Januar 2016, 12:38

Wenn du Sport machst ruhig mit dem Eiweiß höher gehen. 66 mal 1,5 sind nicht nur 70g ;)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast