Endlich der richtige Weg!?

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Ulle
Beiträge: 40
Registriert: 21. April 2017, 10:29
Wohnort: Niederrhein
Status: Offline

Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon Ulle » 21. April 2017, 11:28

Hallo, ich bin die Neue ;) und möchte mich kurz vorstellen.
Ich bin 50 Jahre und wohne mit meinem Mann und 2 Söhnen am Niederrhein. Von Beruf bin ich Webdesignerin und arbeite von zu Hause aus.
Ich habe eine lange Diätkarriere hinter mir, letztendlich aber immer zugenommen. Mitte März war ich dann ziemlich verzweifelt, weil ich mich nicht mit meinem Gewicht abfinden wollte. Der Frühling stand an, der Strandurlaub in den Osterferien, eigentlich müssten mal neue Hosen gekauft werden, und ich hab nur in den Spiegel geguckt und gedacht "Auweia"!

Die letzten Jahre habe ich alles auf die Wechseljahre geschoben, da klappt es eben nicht so mit dem Abnehmen. :-?
LC hatte ich auch schon ausprobiert, aber eben auch auf das Fett verzichtet - macht extrem unzufrieden :sad:
Durch Zufall bin ich auf diese Webseite gestoßen und irgendwie hat es Klick gemacht. Klar, ich stehe noch am Anfang und muss noch viel lesen und verinnerlichen. Aber bisher muss ich sagen: Es klappt!! :-D

Bin sehr froh, hier gelandet zu sein und freue mich auf einen regen Austausch.
Liebe Grüße
Ulle
Beginn am 20.3.2017
Start 77,5 kg • Aktuell 71 kgZiel 63 kg

Benutzeravatar
melstone
Beiträge: 333
Registriert: 11. September 2016, 17:18
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon melstone » 21. April 2017, 11:43

Hallo Ulle,
Herzlich Willkommen beim leckeren Essen und auf dem Weg zum Zufrieden sein.
Liebe Grüße

melstone

carpe diem

Benutzeravatar
FrolleinX
Beiträge: 1358
Registriert: 7. Juli 2016, 14:31
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon FrolleinX » 21. April 2017, 12:07

Willkommen :)
125 kg → 88,2 kg → 97,5 → 70 kg
04/16 → 05/17→ Aktuell→ Ziel

Mein erstes Vorher-Nachher Foto in meinem Tagebuch auf S. 44, Hochzeitsfots auf Seite 110

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1425
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon KungFuPanda » 21. April 2017, 14:52

Hallo Ulle,
herzlich willkommen! :)

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2414
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: Anholt
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon FrauYu » 21. April 2017, 15:56

Hallo Ulle!

Herzlich Willkommen und schöne Grüße vom Niederrhein an den Niederrhein! ;;)

Ich drücke dir die Daumen, dass LCHF dein Weg wird! :ymhug:
Und damit du genug zu lesen hast, hier noch unser Begrüßungspaket:
Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Flyer - das kleine Regelwerk zum Ausdrucken und mitnehmen, z.B. zum Einkaufen

Gemüseliste - Anregung für eine bunte Zusammenstellung auf dem Teller

Checkliste - wo könnte ein "Fehler" liegen, falls du abnehmen möchtest und es gerade nicht funktioniert

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können.
Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite.
Bitte lies diesen Text dazu: LCHF oder Nicht LCHF?

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Bitte lies die Informationen dazu hier.

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam
Frau Yu
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Reini
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2017, 12:10
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon Reini » 22. April 2017, 08:31

Liebe Ulle, wenn Fett erst mal dein *Haupt-Brennstoff* geworden ist, wirst du dich - weil es auch länger satt macht als die schnelllebigen KH's - recht bald an dessen unheimlichen Nutzen gewohnt haben, und es lieben. Vor allen Dingen wenn du siehst, wie es kurzfristig und eben auch auf Dauer sehr gut wirkt. Ich wünsche dir den Mut und den Spaß am Durchhalten. LcHf läßt sich eben sehr gut langfristig ansetzen. Viel Glück Reinhold
PS hatte auch alle möglichen Diäten durch und konnte danach mein Gewicht nie halten, nur ständig steigern.. lchf funktioniert schnell und anhaltend [GRINNING FACE WITH SMILING EYES][FACE SAVOURING DELICIOUS FOOD]

Gesendet von meinem LENNY2 mit Tapatalk

Ulle
Beiträge: 40
Registriert: 21. April 2017, 10:29
Wohnort: Niederrhein
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon Ulle » 22. April 2017, 17:52

Herzlichen Dank für die netten Begrüßungen. :-D
Ich muss euch noch verraten, dass es das erste Forum ist, in dem ich mich angemeldet habe. Ich bin da eigentlich sehr zurückhaltend. Aber ich war von meinem Anfangserfolg so begeisert, dass ich mich - als ich anfing, eure Einträge zu lesen - einfach anmelden MUSSTE. Nun merke ich, da gibt es sooooo viel zu lesen.... werde also noch viel Zeit hier im Forum verbringen ;-)
Ja, Reini, ich habe auch gemerkt, dass ich mit dem Fett viel länger satt bin. Das führt nicht zu meinen Hereinstopforgien, wo ich rein vom Gewicht der Lebensmittel bestimmt schon ein Kilo gegessen hatte. :shock: Vorzugsweise Magerquark (natürlich einen ganzen Becher) oder Magerjoghurt mit Süßstoff und Obst. Jetzt esse ich mengenmäßig viel viel weniger, habe keine Heißhungerattacken mehr.

Mein Zielgewicht sind 64 Kilo, das war immer mein absolutes Wohlfühlgewicht. Gestartet bin ich am 20.März mit ungefähr 78kg, hab nicht so genau auf die Waage geschaut, weil ich so gefrustet war. :-s
Mittlerweile habe ich schon 5 Kilo verloren, der absolute Wahnsinn!
Auf KH zu verzichten fällt mir nicht schwer, das größte Problem ist das Frühstück mit der Familie am WE, da habe ich anfangs einfach die Brötchen weggelassen und den Belag auf Tomatenscheiben gelegt oder eben nur ein halbes Brötchen mitgegessen. Jetzt habe ich mal das Heinrich-Knäcke gemacht, ist ja echt total lecker :)

Was macht ihr, wenn ihr zum Geburtstagskaffee eingeladen werdet? Gibt es da Tricks, die KH zu vemeiden? Oder muss man ganz verzichten und zum Kuchen "Nein, danke, hab gerade keinen Hunger/mach Diät" sagen? Es stehen nämich demnächst so einige Geburtstage an.
Beginn am 20.3.2017
Start 77,5 kg • Aktuell 71 kgZiel 63 kg

Benutzeravatar
Amaketon
Beiträge: 891
Registriert: 17. März 2017, 19:16
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon Amaketon » 22. April 2017, 20:15

Liebe Ulle!

Beim Geburtstagskaffeee würde ich einfach ehrlich bleiben und sagen, dass ich auf KH gerade verzichte.
Denn wer sagt schon 'nein' zu leckeren verlockenden Kuchen und Torten?
Ein Trick ist z. B. schon recht satt hinzugehen, damit man nicht so leidet, wenn die Anderen schlemmern..

Und/oder Du bringst selbst etwas Süßes, Gebackenes, aus der LCHF-Ecke mit und kannst so auch etwas auf Deinen Teller laden, und gleichzeitig den Anderen zeigen was es Leckeres ohne Mehl und mit nur sehr wenigen KH gibt.
Ich hab letztens eine Torte gebacken, den Teig aus Haselnussmehl mit einer Füllung aus Sahne-Mascarpone und dazwischen und obendrauf pürierte Himbeeren. Sehr lecker. Es gibt einige Rezepte im Netz. Zum B. auch den 'Death of Chocolate' auf Karens Seite z. B. (living-keto.de)
Aber auch wenn keine Getreidemehle und keine Zucker beteiligt sind, habens die Kalorienbomben insich..

Komme gut durch die Feiertage:-)

Benutzeravatar
Reini
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2017, 12:10
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon Reini » 22. April 2017, 21:23

Immer wenn ich bei Feiern anfangen zu erzählen, daß ich keine KHs mehr esse, sagen die meisten "das könnt ich nie" und haben dieses "Übel" schon beinahe akzeptiert. meist suchen sie dann relativ liebevoll nach vorhandenen Alternativen. Da wärs tatsächlich oft gut, auch ne Kleinigkeit mitzuführen, damit der Gastgeber nicht so kompromittiert unaufmerksam fühlt. Vor allen Dingen versuche ich mittlerweile, möglichst auch wieder aus dem "Rampenlicht" zu geraten indem ich nicht alle ständig zu meiner neuen Ernährung zu bekehren. Schließlich führen oft viele wer ans ziel, bin ja froh daä ich auch meinen gefunden habe. Und nicht ständig polarisieren, denke ich hilft. Viel Glück damit Reini

Gesendet von meinem LENNY2 mit Tapatalk

Uhura
Status: Offline

Re: Endlich der richtige Weg!?

Beitragvon Uhura » 22. April 2017, 21:36

Ich bekomme - zumindest bei meiner Familie - dann Sahne mit Kakao (und Zimt oder Vanille) aufgeschlagen und schon esse ich "was Süsses" mit. :)


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste