Tach auch

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon anemone24 » 26. Januar 2018, 13:54

Rio gut so :ymhug: :ymhug:

anemone :)

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon ssonnyy » 13. Februar 2018, 11:06

Hi Rio, willkommen bei LCHF und im Forum! :)
Finde super, wie du das hier angehst!
Das ist einfach nur Quatsch. Es ist bestens bekannt, dass der Vit.-C-Bedarf sich stark verringert, wenn man die KH reduziert. Zum Glück ist es ja auch nicht so, dass unser Essen gar kein Vit. C enthalten würde.
Gleich vorneweg, ich bin kein Arzt, sondern nur interessierter Laie, die nach 4 Jahren ketogenem LCHF durchaus auf etwas Erfahrung zurückgreifen kann.
Ich esse teils für LCHF enorme Mengen an Gemüse (durchaus auch mal 1kg pro Tag) und hatte trotzdem massiven Vitamin C-Mangel. Dieser hat sich in heftigem Haarausfall gezeigt, der nur mit einer hochdosierten Supplementierung von Ascorbinsäure (einfaches, günstiges Pulver reicht aus) wegging. Klar, ich habe auch noch andere Zipperlein und benötige einiges mehr an Vitamin C als der Durchschnitts-LCHFler, aufgrund von Histaminproblemen, diversen Unverträglicheiten etc. Übrigens kann man der Neubildung von Dehnungsstreifen etwas vorbeugen, wenn man Vitamin C supplementiert. Zudem kostet es nicht viel und schaden tut's auch nicht (s. Linus Pauling, der sogar den Nobelpreis erhalten hat).

Witzigerweise war ich, seit ich Vitamin C supplementiere nie mehr wirklich krank, mit Ausnahme dieser "Seuche", die da eben rumging mit Husten und Co. Das war mein erster Husten seit 4 Jahren, zuvor hatte ich jeden Winter mindestens 2x Bronchitis, die ich nur noch mit kortisonhaltigem Asthmaspray loswurde. Dieser Husten hier hat exakt 14 Tage gedauert und es waren nichtmal syntethische Medikamente nötig, um ihn zu behandeln, das ging alles mit den bekannten pflanzlichen Mitteln (keine Homöopathie).
Eine echte Magendarmgrippe hatte ich vor ca. 5 Jahren das letzte Mal, daran erinnern kann ich mich nicht mehr.

Ich sage nicht, dass Jeder Vitamin C supplementieren soll, jedoch gibt es körperliche Symptome, auf die zu achten sicherlich nicht falsch ist. ;-)
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon anemone24 » 13. Februar 2018, 11:53

ssonny, ich gehe davon aus, dass Du den ganzen Faden gelesen hast???
Und, da steht ausdrücklich, dass sich Rio von einem ARZT begleiten läst.
Hat Dich jetzt suwesi beauftrag hier weiter zumachen mit den VITAMINEN ???

anemone

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon ssonnyy » 13. Februar 2018, 12:50

hey, wieso denn so aggressiv? :shock: ;)

Ich wollte nur meine bescheidene Erfahrung kundtun. Habe nichts mit suwesi zu tun, auch wenn ich Teile ihrer Ansichten durchaus spannend finde, wenn auch nicht alle.

Helfe halt gerne... und das mit dem Arzt ist super und okay so.
Nur traue ich persönlich aus Erfahrung(!!!) nicht mehr allen Ärzten, sorry. Wenn man 4 Jahre lang chronische Schmerzen hat aufgrund diverser hormoneller Probleme und ungelogen tausende von Euros (okay, in meinem Fall Schweizer Franken) in Ärzte investiert hat, die einem am Ende doch nie helfen konnten, dann wird man halt etwas skeptisch.

Es gibt aber auch echt gute Ärzte, das will ich hiermit NICHT bestreiten, habe nach der langen Odyssee auch endlich einen Hausarzt gefunden, der auch weiss, von was er spricht, dies aufgrund jahrelanger privat bezahlter Weiterbildung. Aber mit der heutigen medizinischen Ausbildung wundert mich halt auch nix mehr.

Nunja, muss ja Niemand auf mein Geschreibsel achten, ich wollte wirklich nur helfen, sorry, wenn's anders rübergekommen ist. :x
Liebe Grüsse
Sonny
:)

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon anemone24 » 13. Februar 2018, 13:18

Ich bin nicht aggressiv, aber so allmählich reicht es, dass ihr immer
auf diesem Mann losgeht mit den VITAMINEN . Es freut mich, dass Du endlich
einen guten Arzt gefunden hast der Dir hilft. Ich bin mir aber sehr, sehr sicher,
dass Rio auch einen guten Arzt gefunden hat.

anemone

Benutzeravatar
WeightLossRio
Beiträge: 176
Registriert: 15. Januar 2018, 06:04
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon WeightLossRio » 13. Februar 2018, 13:40

Ich kenne sowas, Anemone. Gibt immer welche, die meinen, es besser wissen.

Du bist ein Schatz, Anemone <3

Ach, Haarausfall ??!! Wäre ja fatal bei meinem rasierten Kopf ;)

KH 10 | EW 50 | F 62 >>> -40 kg
Follow Bild Bild Bild

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon anemone24 » 13. Februar 2018, 13:51

:lol: :lol: :lol: :ymhug: :ymhug: :ymhug:

anemone :) :)

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4791
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon Anne » 15. Februar 2018, 16:01

Ich esse teils für LCHF enorme Mengen an Gemüse (durchaus auch mal 1kg pro Tag) und hatte trotzdem massiven Vitamin C-Mangel. Dieser hat sich in heftigem Haarausfall gezeigt, der nur mit einer hochdosierten Supplementierung von Ascorbinsäure (einfaches, günstiges Pulver reicht aus) wegging. Klar, ich habe auch noch andere Zipperlein und benötige einiges mehr an Vitamin C als der Durchschnitts-LCHFler, aufgrund von Histaminproblemen, diversen Unverträglicheiten etc.
Liebe Ssonnyy,

den Hinweis auf Vitamin C finde ich durchaus angebracht. Gerade wer viel Gewicht verliert, tut gut daran, dem Körper beim Entgiften zu helfen. Ich weiß, dass dein Ratschlag nur lieb gemeint war - allerdings werd ich aus aktuellem Anlass die Dosierungsempfehlung aus deinem Beitrag löschen. Danke für dein Verständnis.

Lieben Gruß,
Anne
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

ssonnyy
Beiträge: 767
Registriert: 27. Oktober 2014, 11:24
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Tach auch

Beitragvon ssonnyy » 15. Februar 2018, 16:08

Hallo Anne

Das ist vollkommen in Ordnung, bitte entschuldige, das war unbeabsichtigt. Die Dosis ist natürlich immer individuell.
Danke für's löschen.

Liebe Grüsse
Sonny
Liebe Grüsse
Sonny
:)


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste