genetische Fetstoffwechselstoerung (Triglyceride)

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
bebib888
Beiträge: 3
Registriert: 9. April 2018, 08:46
Wohnort: Singapur
Status: Offline

genetische Fetstoffwechselstoerung (Triglyceride)

Beitragvon bebib888 » 9. April 2018, 09:13

Hallo Leute,

Viele Gruesse erstmal aus Singapur.
Habe mich heute angemeldet. Ich moechte fragen ob jemand auch Erfahrung mit LCHF und Hypertriglyceridemia
(genetischer Defekt) hat?
Ich mache Keto seit einem Monat und meine Zuckerwerte sind von 15.6 auf 9.2 (Morgens) gefallen und..
Cholesterin : 147 (vorher 228)
LDL : 46 (vorher 170)
HDL : 36 (vorher 32) aber...
Triglyzeride: 338 (trotz Statine) (aber vorher 554, Spitzenwert ohne Medikation 1498
Meine Frage also: Kann es eine Chance ohne Statine oder Fibrate (Teufelszeug) geben??
Achja und.. 20 Kilo zuviel (davon sind 2,5 weg)

Cheers

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4793
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: genetische Fetstoffwechselstoerung (Triglyceride)

Beitragvon Anne » 9. April 2018, 11:08

Liebe Bebib,

herzlich Willkommen bei uns hier im FOrum und bei LCHF!

Zu deinen Fragen wird sich sicher noch jemand melden, der davon mehr versteht als ich. Sicher kann ich dir aber schonmal sagen, dass du mit Keto/LCHF alles richtig machst, um die Statine abzusetzen, bzw gar nicht erst damit anzufangen.

Ich schicke Dir mal noch unser Begrüßungspaket, und wenn du weitere Fragen hast, melde dich sehr gerne!
Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Flyer - das kleine Regelwerk zum Ausdrucken und mitnehmen, z.B. zum Einkaufen

Gemüseliste - Anregung für eine bunte Zusammenstellung auf dem Teller

Checkliste - wo könnte ein "Fehler" liegen, falls du abnehmen möchtest und es gerade nicht funktioniert

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können.
Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite.
Bitte lies diesen Text dazu: LCHF oder Nicht LCHF?

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Bitte lies die Informationen dazu hier.

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam
Anne
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Rainer
Moderator
Beiträge: 2139
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: genetische Fetstoffwechselstoerung (Triglyceride)

Beitragvon Rainer » 9. April 2018, 20:29

Meine Frage also: Kann es eine Chance ohne Statine oder Fibrate (Teufelszeug) geben??
Hallo bebib,

Statine dürften bei einem LDL-Wert von 46mg/dl wohl eindeutig vom Tisch sein. Ob deine TG wirklich erblich bedingt so hoch sind, stelle ich mal in Frage. Bei so hohen BZ-Werten treten häufig so hohe TG-Werte auf. Ich vermute, dass sich deine TG normalisieren, wenn du deinen BZ ordentlich in den Griff bekommst.

Was du bisher geschafft hast, klingt schon gewaltig. Allerdings bist du noch lange nicht am Ziel, Nüchternwerte um die 5,6 (100mg/dl) solltest du nach Möglichkeit langfristig anstreben. Ein bisschen Geduld brauchst du aber dafür, die Nüchternwerte gehen nur langsam nach unten. Ganz bestimmt machen die TG die Abwärtsbewegung mit. Ich denke, dass du mit LCHF und gesundem BZ ohne Fibrate auskommen wirst - ich drück dir dafür die Daumen.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Grischa65
Beiträge: 110
Registriert: 14. Februar 2013, 00:51
Wohnort: MV
Status: Offline

Re: genetische Fetstoffwechselstoerung (Triglyceride)

Beitragvon Grischa65 » 9. April 2018, 23:22

meine Zuckerwerte sind von 15.6 auf 9.2 (Morgens) gefallen und..
Ja, da schließe ich mich dem Rainer an, um die 5,6 sind anzustreben..., und da wird sich auch noch mächtig was bewegen, wenn du die Ernährung so beibehältst! :ymapplause:
Und mit zunehmender Gewichtsabnahme :D :) wird sich auch vieles noch von selbst tun!
Und Glückwunsch zu den deutlich verbesserten Werten in allen Bereichen! Klasse! LG Grit

bebib888
Beiträge: 3
Registriert: 9. April 2018, 08:46
Wohnort: Singapur
Status: Offline

Re: genetische Fetstoffwechselstoerung (Triglyceride)

Beitragvon bebib888 » 10. April 2018, 02:37

Danke Leute,

fuer eure Unterstuetzung. Ja es ist durch einen Bluttest vor vielen Jahren festgestellt worden. Irgendein l-a Wert. Ich glaube es war 1999. Die 1498 TG hatte ich damals ohne Diabetes aber mit noch mehr Gewicht. Ich werde dranbleiben und den naechsten Wert abwarten Ende Mai. Ich nehme die Statine seit 1999. Mein Arzt meinte nach dem gutem LDL Wert, ich sollte auf Fibrate umsteigen. Davor habe ich aber noch mehr Angst. Ich vertrage die Statine gut, aber ich will davon weg. Ich hoffe Keto kann meinen Stoffwechsel umdrehen.


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste