Vorstellung Lemony Popsickle

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
Lemony Popsickle
Beiträge: 111
Registriert: 9. April 2018, 13:44
Wohnort: Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen?
Status: Offline

Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Lemony Popsickle » 10. April 2018, 10:32

Hallo liebes Forum,

ich habe meine Ernährung auf LCHF umgestellt und werde in den nächsten Tagen/ Wochen wohl verstärkt hier herumstöbern. Falls wir uns virtuell über den Weg laufen, möchte ich mich aus Höflichkeitsgründen kurz vorstellen:

Hier die harten Fakten:
46 Jahre alt (kanns immer noch nicht fassen), aus Nürnberg. Glücklich verheiratet, zwei "Kinder", mit 24 und 25 Jahren aber beide nicht mehr zuhause wohnend, zwei alte Katzen, Haus und Garten, Vollzeit berufstätig, überwiegend sitzend. Gewicht derzeit: 110 kg auf 180 cm. Nicht schön.

Das wirklich Schlimme ist: Ich bin seit etwa 30 Jahren auf Diät. Nenne hier keine Namen, wir kennen sie alle. Die letzten 10 Kilo zu meinem Elend verdanke ich einem Exkurs in die vegane Ernährung, auf die mein Körper mit absoluter massiver Lethargie geantwortet hat, so schlimm dass ich teilweise nicht arbeitsfähig war. Momentan trage ich mit Müh und Not Größe 46. Ein Hashimoto und ein Lipödem machen es nicht gerade leichter, sind aber nicht ursächlich, soviel ist klar. KH-Exzesse sind ursächlich, wissen wir.

Und hier die soften Fakten, kaum weniger hart:
Ich hasse mich. Das bin nicht ICH. Ich will das Loswerden, ich will mein Leben zurück, meine Energie, meine Power, meine Lebenslust. Ich will meine Zipperlein loswerden, die sich langsam einschleichen und alle, aber auch alle gewichtsbedingt sind (Rückenschmerzen, Knieschmerzen, Lethargie, Unlust, Unwohlsein, Müdigkeit, Kopfschmerz, Launen). Spiegel sind bildlich gesprochen seit Jahren verhängt, Fotos gibt's keine und Nackig ausziehen ehrlich gesagt auch nicht....erstaunlicherweise wohnt in einem massigen Körper ein empfindliches Seelchen und das würde sich gern schonen. Seht und staunt, wohin es mich gebracht hat, all das zu ignorieren!

Und so solls gehen: Erstmal Umstellung auf LCHF. Dann mehr Mobilität, auf welche Weise auch immer. Ich strebe Kleidergröße 38/40 an, gewichtsmäßig irgendwas unter 80 (gute Fee, hör auf zu lachen!). Das Halten wird wohl schwer für mich, im Ziel hat mich schon immer die Puste verlassen. Und sagen wirs ehrlich: Ich glaube mich so richtig an mich und nachdem ich schon Millionenmal gescheitert bin, auch niemand aus meinem Umfeld. Dick und kurzatmig bleiben ist aber definitv keine Option.

Heute bin ich beim 3. Tag, lese mich fleißig ein und profitiere hoffentlich von Euren Erfahrungen.

Herzliche Grüße, S.

PS. Lemony Popsickle ist übrigens ein Steckerleis mit Zitronengeschmack. Ich mag den Klang :-D
110 - 103,25 :ymdevil: - 75

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (G.E. Lessing)

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4065
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Megaherz » 10. April 2018, 11:03

Hallo liebe Lemony,

erst einmal herzlich Willkommen im Forum.

Es ist so schön, dass Du her gefunden hast. Beim Lesen Deines Beitrags habe ich eine Gänsehaut bekommen.
Deine Leidensgeschichte kommt mir so bekannt vor.... ein Leben lang Diät mit dem einzigen Ergebnis, dass man sich selber hasst. Genau so ging es mir auch. Daher schicke ich Dir erstmal eine Umarmung :ymhug:

LCHF ist für sehr viele - und ich hoffe sehr auch für Dich - endlich die Rettung aus der Diätspirale.

Hier findest Du viele liebe Menschen die gerne mit Rat oder einem offenen Ohr zur Seite stehen.

Aber komm erstmal in Ruhe an. Hier noch ein paar Infos zum Einstieg - solltest Fragen haben einfach raus damit :)
Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Flyer - das kleine Regelwerk zum Ausdrucken und mitnehmen, z.B. zum Einkaufen

Gemüseliste - Anregung für eine bunte Zusammenstellung auf dem Teller

Checkliste - wo könnte ein "Fehler" liegen, falls du abnehmen möchtest und es gerade nicht funktioniert

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können.
Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite.
Bitte lies diesen Text dazu: LCHF oder Nicht LCHF?

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Bitte lies die Informationen dazu hier.

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam
Megaherz
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon GrannyRose » 10. April 2018, 11:34

Liebe Lemony,

anfangs war ich auch ein wenig skeptisch (eher wegen des HF als wegen des LC, damit hatte ich schon einige Erfahrung) wohl aber hauptsächlich aufgrund von massiven Selbstzweifeln (was, ausgerechnet ich sollte es schaffen, dauerhaft abzunehmen???) und inzwischen sind mit meiner auf mich und meine etwas sensible Galle von mir in Eigenverantwortung zugeschnittenen Ernährungsweise schon einige Kilos weniger von mir dauerhaft mitzuschleppen :)

Herzlich Willkommen :ymhug:
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Lemony Popsickle
Beiträge: 111
Registriert: 9. April 2018, 13:44
Wohnort: Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen?
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Lemony Popsickle » 10. April 2018, 11:46

Vielen Dank für die liebe Begrüßung und das Drückerchen :) Ich freu mich.

Ihr beide habt ja schon viel abgenommen, für mich finde ich den Gedanken irgendwie unwirklich. Aber ich habe ja nicht wirklich eine Option, von daher werde ich mal mit Glauben an mich selbst versuchen. puh.....

Der Flyer erklärt sich von selbst, vielen Dank. Eine Frage habe ich noch zu Samen und Saaten, die dort nicht wirklich aufgeführt sind. Ich werde versuchen, mich vorwiegend an die linke Seite zu halten (geeignete Lebensmittel). Dennoch hab ich ab und an Lust, mir z.B. ein Knäckebrot zu machen, ähnlich wie Kias, mit Leinsamen und Sesam. Nüsse sind schwierig, das weiß ich, aber wie ist das mit den Saaten? Sind die ok, auch wenn ich drei Scheiben verdrücke?

Heute morgen hatte ich Tunfischcreme mit Mayo und drei Scheiben Knäcke, die machen ordentlich satt, aber ich weiß noch nicht, ob ich mir damit ins Knie geschossen habe.

Ach ja und trackt ihr Euer Essen? Ich tue mich schwer damit, mich pausenlos mit Essen zu beschäftigen und dauernd aufzuschreiben ist ja reichlich unsexy *112 g Salatgurke*.Allerdings neige ich durchaus zum Selbstbetrug. Böse Kombination, ich weiß schon...wie löst ihr das?

Ist ein Tagebuch, wo ich das alles notiere, die Lösung?

Danke nochmal für das herzliche Willkommen.

Grüße, LP
110 - 103,25 :ymdevil: - 75

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (G.E. Lessing)

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon GrannyRose » 10. April 2018, 12:09

Mir persönlich haben mein Tagebuch hier und das anfängliche Tracken sehr dabei geholfen, sowohl bei den Makros als auch bei den Gesamtkalorien einen Überblick zu bekommen und zu behalten und auch beim Experimentieren fand ich es eine gute Unterstützung, inzwischen tracke ich nicht mehr :)
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4065
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Megaherz » 10. April 2018, 12:15

Dennoch hab ich ab und an Lust, mir z.B. ein Knäckebrot zu machen, ähnlich wie Kias, mit Leinsamen und Sesam. Nüsse sind schwierig, das weiß ich, aber wie ist das mit den Saaten? Sind die ok, auch wenn ich drei Scheiben verdrücke?

Heute morgen hatte ich Tunfischcreme mit Mayo und drei Scheiben Knäcke, die machen ordentlich satt, aber ich weiß noch nicht, ob ich mir damit ins Knie geschossen habe.
Nein ich denke das ist vollkommen ok. Ich mag auch sehr gerne Kias Knäcke und laut meinen Berechnungen hat das gerade mal 0,7 KH pro Stück. Wenn Du sicher gehen willst, rechne Dir Dein Rezept am besten einmal durch.

Womit wir zum Thema tracken kommen ;)
Ich habe am Anfang ALLES getrackt - ohne Ausnahme. Ich hatte noch Monate nach dem Start Schockmomente a la "WAS?? So viele KH sind da drin??" :shock: Mir hat das sehr geholfen ein Gefühl für versteckte KH zu bekommen und auch für Kalorien. Wenn man plötzlich leckere, fettige Sachen essen darf, kommt schnell mal einiges zusammen.
Wenn man eine App nutzt kann man auch viele Rezepte hinterlegen und muss nicht ständig neu ausrechnen.

Mittlerweile habe ich die geeigneten Lebensmittel gut im Kopf und tracke nur noch bei neuen Rezepten oder ungewöhnlichen Zutaten.

Natürlich kannst Du hier auch ein Tagebuch eröffnen (so oder so eine tolle Sache) wo Du Dein Essen aufschreibst - aber eine App ist zur Kontrolle auf jeden Fall nicht verkehrt.
Wenn es Dir total widerstrebt kannst Du Dich auch erstmal an die linke Seite des Flyers halten und schauen ob es auch so klappt und dann ggf. nachprüfen wenn es hakt.
Ihr beide habt ja schon viel abgenommen, für mich finde ich den Gedanken irgendwie unwirklich
Weisste was? Ich finde es immer noch unwirklich... der "ich schaffe es nie abzunehmen"-Gedanke hat sich in einem Leben voller Diäten so verfestigt, dass er mich immer noch verfolgt. Und wenn ich mal mein Endziel erreicht habe, werde ich wahrscheinlich auch Jahre brauchen um mich zu entspannen und keine Angst mehr davor zu haben über Nacht wieder auf Ausgangsgewicht zu sein.

Aber das Tolle an LCHF ist ja: Egal wie lange alles dauert - in der Zeit kann man super lecker essen :-D
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Orsetta
Beiträge: 371
Registriert: 27. November 2010, 01:19
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Orsetta » 10. April 2018, 12:21

Herzlich willkommen, Lemony! ;-)

Ich meine, dir sagen zu können, dass deine Entscheidung für LCHF die beste Idee war, die du seit langem hattest! :D
Du weisst es nur noch nicht! :lol:

Deine Geschichte erinnert mich an meine eigene. Immer mehr Gewicht, alle Diäten bereits durch, die es so gibt, dazu den Hashimoto, und die Hilflosigeit, zusehen zu müssen, wie alles immer mehr den Bach runter geht! Mit gesenktem Blick an Spiegeln und Schaufenstern vorbeigehen, sich selbst nicht mehr mögen bis hin zu Selbsthass und und und....

Aber es geschah das Wunder, die Skepsis ob der "seltsamen Ernährungsform" verschwand nach einigen Tagen, die ersten Kilos auch, und ich gewann die Erkenntnis, dass man auch mit Hashimoto wieder zum alten Ich samt Körper finden kann. Daran hatte ich schon lange nicht mehr geglaubt!

Ein Tagebuch zu eröffnen, ist sicher eine gute Idee!

Ich hab zum Anfang gar nicht getrackt, einfach erstmal die KH reduziert, und beobachtet, was passiert.
Andere brauchen das Tracken, um den Überblick zu bewahren. Da ist wohl jeder anders.
Geh's einfach mal entspannt an und finde dich rein in das Konzept, ist ja alles sehr neu zu Anfang!
Für evtl. auftauchende Probleme, die ja nicht zwingend sind, bekommst du hier ganz sicher jede Menge Hilfe und Tipps.

Willkommen am Beginn eines neuen Abschnitts!!! :ymhug:
Zuletzt geändert von Orsetta am 10. April 2018, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
LCHF seit 2010, 94kg --> 73kg --> Ziel: 70kg

Benutzeravatar
Lemony Popsickle
Beiträge: 111
Registriert: 9. April 2018, 13:44
Wohnort: Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen?
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Lemony Popsickle » 10. April 2018, 12:25

Egal wie lange alles dauert - in der Zeit kann man super lecker essen :-D
Oh, darf ich den Satz klauen? Der gefällt mir sehr sehr sehr. Normalerweise beende ich eine Diät - nicht mit dem Zielgewicht, sondern weil ich irgendwas gefuttert hab, bis mir schlecht ist, Nougateier bis zur Ekelgrenze oder so und *weils schon egal ist* und dann ignoriere ich mein weiteres Breitenwachstum, bis es absolut nicht mehr geht und beginne dann mit der weiteren Selbstgeißelung über Wochen und Monate.

Das wäre doch eine Zeit, die man gut nutzen könnte, da sie sowieso sinnlos ist (wem nutzt Selbstgeißelung?). Wenn ich in der Zeit gut essen und abnehmen könnte, wäre das herrlich. Über das Gewichthalten kann ich ja dann nachdenken, wenn ich da bin. :-D (In meinem Kopf schreit gerade eine hysterische Frau: "NIE NIE NIE wirst Du dahin kommen!!! Du wirst versagen, so wie immer!"
Wenn ich die Alte auf dem Weg dahin noch entsorgen könnte, wäre das prima. :D )


Hm hm, tracken....ich sehe mich schon stundenlang auf dem kleinen Handy rumdrücken. Trackt ihr, falls ihr trackt, dann vorher oder erst, wenn ihr alles schon gefuttert habt? Hinterher macht vermutlich nicht so viel Sinn.... :-o

Könnt ihr mir den Namen einer benutzerfreundlichen, am besten kostenlosen App nennen, mit der ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

Ich bin derweil mal unterwegs, Tagebuch herauskramen. DANKE!

Danke Orsetta, ich geh mal bei Dir stöbern. Ich mag Dein neues Gewicht!
110 - 103,25 :ymdevil: - 75

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." (G.E. Lessing)

Benutzeravatar
Orsetta
Beiträge: 371
Registriert: 27. November 2010, 01:19
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Orsetta » 10. April 2018, 12:52

In meinem Kopf schreit gerade eine hysterische Frau: "NIE NIE NIE wirst Du dahin kommen!!! Du wirst versagen, so wie immer!"
Wenn ich die Alte auf dem Weg dahin noch entsorgen könnte, wäre das prima. :D
Die Alte hab ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen, sie fühlte sich nicht mehr wohl an meiner Seite! :lol:
Trackt ihr, falls ihr trackt, dann vorher oder erst, wenn ihr alles schon gefuttert habt? Hinterher macht vermutlich nicht so viel Sinn.... :-o
Wird evtl. eine Mischung aus beidem werden, wenn du tracken willst. Mal vorher, um zu planen, mal hinterher, um zu lernen, das passt, oder war zuviel oder zu wenig von manchem, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Tracken ist immer gut, wenn's mal nicht so läuft, wie geplant, hab ich auch immer mal wieder gemacht.
Mach, wie es dir am besten zusagt, am wichtigsten ist eh mal der erste Schritt in die richtige Richtung. Alles andere kommt nach und nach, und wird zur Selbstverständlichkeit werden.
LCHF seit 2010, 94kg --> 73kg --> Ziel: 70kg

Benutzeravatar
Mieze Schindler
Beiträge: 266
Registriert: 18. März 2017, 16:44
Status: Offline

Re: Vorstellung Lemony Popsickle

Beitragvon Mieze Schindler » 10. April 2018, 12:53

Willkommen Lemony,
Glückwunsch zur Entscheidung LCHF zu essen!
Ich tracke mit WIKIFIT, nicht jeden Tag, aber immer wieder mal, um dem Überblick über die Kohlenhydrate zu behalten. (Ich bin nämlich eine Meisterin des Selbstbescheissens :D )
Man kann dort auch eigene Lebensmittel und Rezepte speichern, und Makro-Tagesziele vorgeben.
Ich bin sicher, Du wirst bald die ersten Erfolge sehen!
LG M.


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste