Kein Hunger

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dezember 2018, 02:22
Wohnort: in Vorpommern nahe der Ostsee
Status: Offline

Kein Hunger

Beitragvon Stephanie » 16. Januar 2019, 01:14

Ich muss jetzt mal eine Frage loswerden zu der ich in der Suchfunktion keine passende Antwort fand.

Ich habe in die Suche "kein Hunger" eingestellt, Aber es kamen immer nur Beiträge zu "kein" - in einem völlig anderen Kontext oder eben "Hunger" und da ging es um "Hunger haben" :-o (ich hoffe mich verständlich ausgedrückt zu haben B-) ).

Mit der Ernährungsform komme ich wohl langsam in den richtigen "Rhythmus" und ich fühle mich sauwohl dabei. Allerdings habe ich ein "Luxus"-Problem: ich esse 16:8 - also früh nur ein Kaffee mit Kokosöl und dann so ab 14/15 Uhr esse ich etwas. Meist nur ne kleine Sache (Eier mit Mayo, Rührei mit Speck, Gurkensalat usw.) und abends wird warm zubereitet. Das "Highlight" des Tages sind als Letztes immer die Himbeeren mit Schlagsahne, viel Zimt und 2 EL Leinsaat :-P .

Heute Nachmittag gab es eine Avocado mit 3 hartgekochten Eiern "gematscht" plus 50g kross gebratenen Bacon. Schön mit Curry gewürzt. Dann der nachmittagskaffee mit Kokos und 30g Nüsse. Ich war um 20 Uhr noch "pappsatt" und habe meine warme Mahlzeit (gestern für 3 Tage gekocht - Hackfleisch, Zwiebel, Zucchini, Paprika, Kokosmilch) in den Kühlschrank gestellt, weil ich einfach satt bis "Oberkante Unterlippe" :)) war. Mein Goodie habe ich aber noch gegessen, weniger als aus Hunger, als aus Appetit.

Das passiert mir an manchen Tagen - die warme Mahlzeit wird mir einfach zu viel. Dabei bin ich ein Mensch, der immer gern größere Portionen gegessen hat. Schöne dicke Butterbemmen :ymapplause: . Die fehlen mir übrigens gar nicht. Meine Frage zum Verständnis ist jetzt: wenn ich weniger esse, als ich "sollte" begebe ich mich in Jojo-Gefahr?

Ich habe übrigens keine Diätkarriere hinter mir. Die Kilos blieben an mir hängen - nach jeder Geburt (3) paar Kilo, so dass ich von 68 kg auf 97 kg (Obergrenze) "anschwoll" im Verlaufe von 28 Jahren. Das Gewicht schwankte immer so um 5 kg und Anfang 2018 machte ich also eine Ernährungsumstellung einfach so aus mir heraus und reduzierte das Brot auf 1 Scheibe am Tag, kaum noch Kartoffeln, gerne aber Nudeln. So nahm ich - wie ich schon in der Vorstellung schrieb - 10 kg ab.
Nach der Diabetes-Diagnose Ende November versuche ich mich nun in LCHF. Und nun schaff ich an manchen Tagen nur eine Mahlzeit . Wirkt sich das irgendwie negativ auf die Körperfunktionen aus?
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.
Churchill

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2587
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon MimiHase » 16. Januar 2019, 09:10

Das "Highlight" des Tages sind als Letztes immer die Himbeeren mit Schlagsahne, viel Zimt und 2 EL Leinsaat :-P .

Heute Nachmittag gab es eine Avocado mit 3 hartgekochten Eiern "gematscht" plus 50g kross gebratenen Bacon. Schön mit Curry gewürzt. Dann der nachmittagskaffee mit Kokos und 30g Nüsse. Ich war um 20 Uhr noch "pappsatt" und habe meine warme Mahlzeit (gestern für 3 Tage gekocht - Hackfleisch, Zwiebel, Zucchini, Paprika, Kokosmilch) in den Kühlschrank gestellt, weil ich einfach satt bis "Oberkante Unterlippe" :)) war. Mein Goodie habe ich aber noch gegessen, weniger als aus Hunger, als aus Appetit.
Wenn ich lese was du gegessen hast dann war das nicht zu wenig.

Ich habs mal pi mal Daumen, da ich ja nicht weiß wieviel Kokosöl du im Kaffee verwendest (hab jeweils einen Ess- Löffel genommen) und auch nicht weiß wieviel Himbeeren und wieviel Sahne in meinen Rechner eingegeben.

Damit komme ich auf rund 1650kcal

das reicht bestimmt, solange du abnehmen willst. Wenn es nicht jeden Tag viel zu wenig ist. Da ich nicht weiß wie groß du bist, kann ich dir nicht sagen wieviele Kalorien für dich richtig wären. Aber 1600 Kalorien ist das, wo ich gut mit abnehme. Ich bin 1,68m groß und wiege noch 110kg. Mein "Erhaltungsbedarf" bei LCHF liegt irgendwo bei 1800-1900Kcal. Da gehe ich aber dann auch von schlanken 62kg aus, die mein Ideal wären, froh bin ich wenn ich auf Dauer auf etwas um die 70 kg komme.

Ich bin auch Typ 2 Diabetikerin und habe mit LCHF meinen HbA1c dauerhaft in Regionen gebracht, von denen meine Hausärztin/Internistin sagt, das hätte sie nie erwartet, dass sich das so halten lässt.
Zuletzt geändert von MimiHase am 16. Januar 2019, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 100,9 kg

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4403
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon Kräutergeist » 16. Januar 2019, 09:16

Bei knapp 1.700 kcal sollte der Grundumsatz locker drin sein.
Da sehe ich keine Gefahr. Selbst wenn du ein paar Tage fasten würdest, wäre das grundsätzlich kein Problem.
So lange es dir gut geht und dein BZ in geregelten Bahnen läuft ist das kein Thema.

Bei knappen 1.700 kcal hätte ich auch keinen Hunger ;-)
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 178,08 / 275 km gelaufen/geradelt »

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12267
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon Sudda Sudda » 16. Januar 2019, 10:04

Ja, da schließe ich mich den anderen beiden an.

Wenn es dir selbst zu wenig erscheint, kannst du ja auch immer noch den Fettkaffee gegen etwas Beißbares tauschen.

Liebe Grüße!
Annika
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dezember 2018, 02:22
Wohnort: in Vorpommern nahe der Ostsee
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon Stephanie » 16. Januar 2019, 19:18

Na dann bin ich ja "beruhigt" :ymsmug: .

Stimmt - die Kalorien insgesamt habe ich nicht berechnet. Das "Umdenken" und Beachten nicht nur der Fettmenge, sondern der darin enthaltenen Kalorien ist für mich noch schwierig. Und nun schaue ich dauernd auf die KH und hab die kcal vernachlässigt. Ich hab erstmal zu tun, mit den ganzen Mengen und bin da noch nicht so wissenschaftlich dran. Aber es wird sich wohl nicht umgehen lassen :(( , wenn ich Abnehmerfolge erzielen will. Wahrscheinlich esse ich (bis auf wenige Tage) immer noch zu viel.

Ich bin 173 cm hoch und fände sportliche 75kg in Ordnung. Derzeit sind es 84,3 kg :shock: .

Wie rechnet Ihr das alles aus? "Zu Fuß" oder gibt es irgendwo irgendwas in diesem genialen Internet, wo man nur die g eingeben muss und den Rest "spuckt" ein Rechner aus :ymsick: ?

Ich möchte mich für Eure netten Antworten bedanken.

Heute habe ich mit meiner Friseuse über LCHF gesprochen. Auch über dieses nette Forum. Nun werde ich ihr erstmal links zur Info schicken...

Habt alle noch einen angenehmen Abend. Ich fahr nachher vor dem TV noch paar km mit dem Ergometer...
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.
Churchill

Benutzeravatar
tanjamz
Beiträge: 16
Registriert: 30. Dezember 2018, 18:07
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon tanjamz » 16. Januar 2019, 22:33

Hallo Stephanie,

ich notiere alles in fddb.info oder als App auf dem Handy "FDDB Extender"
Gibt es als kostenlose Version mit Werbung - und gegen enen angemessenen Preis auch ohne.

Man hat die Möglichkeit Produkte zu suchen über Texteingabe oder man kann sie scannen und muss dann nur noch de g eingeben. So hast Du einen super Überblick wieviel Fett, KH ind Eiweiß Du zu Dir genommen hast.
ABER - Obacht! Die Datenbank darf im Prinzip von jedem befüllt werden und manchmal stimmen die Daten nicht mit dem überein, was auf dem Produkt steht.
Ich kontrolliere das - und wenn es passt, markiere ich es als Favorit. Dann finde ich es beim nächsten Mal schneller.

Ich bin sicher es gibt noch viele andere Apps, die einem diesbezüglich das Leben wirklich leichter machen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Viele Grüße
Tanja

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4403
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon Kräutergeist » 17. Januar 2019, 07:57

Und vor allem Bedenken, dass fddb zwar einen Kcal-Bedarf errechnet, dieser aber 1. zum Halten gedacht ist und 2. bei einem BMI > 30 eh nicht mehr hinhaut. Da muss man sich dann anders behelfen - mein Favorit ist daher die Tabelle von David Winkler. Wenn man den Namen sucht findet man das. Ist ne Excel-Datei, da braucht man nur noch seine Daten reingeben.
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 178,08 / 275 km gelaufen/geradelt »

Benutzeravatar
tanjamz
Beiträge: 16
Registriert: 30. Dezember 2018, 18:07
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon tanjamz » 17. Januar 2019, 09:45

Oh jeee - kaum im Forum angekommen, vergeige ich es auch schon :-?

Würde bitte einer der Admins meinen Link entfernen....tut mir leid....habe ich gerade in einem anderen Zusammenhang erst gelesen.

Ich gelobe Besserung!
* 2019 - jetzt geht´s dem Speck an den Kragen *

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2587
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon MimiHase » 17. Januar 2019, 09:50

Ich nutze auch fddb sowohl auf dem Computer als auch die App auf dem Handy. Die enthält sehr viele Lebensmittel schon das finde ich sehr praktisch, weil man dann nicht alles selbst eingeben muss.

Ich hatte vorher eine andere App (deren Namen ich schon nicht mehr weiß) die aber auch fertig gekaufte Lebensmittel wie Sahne oder ähnliches nicht drin hatte und ich musste jedesmal die Nährwerte händisch eintippen, das hat mich irgenwann genervt.
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 100,9 kg

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4403
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Kein Hunger

Beitragvon Kräutergeist » 17. Januar 2019, 10:25

Vor allen finde ich es super, dass man bei fddb auch Rezepte anlegen kann. Da muss man dann nicht immer alles Einzeln eingeben, sondern kann sich einfach seine Portion notieren.
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 178,08 / 275 km gelaufen/geradelt »


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste