Olaf aus Berlin...

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
olafberlin
Beiträge: 9
Registriert: 31. Dezember 2016, 04:37
Wohnort: Berlin-Neukölln
Status: Offline

Olaf aus Berlin...

Beitragvon olafberlin » 9. Februar 2019, 09:03

Vielen Dank für die Aufnahme!
Seit Dezember bin ich nun endlich fuffzig.
Seit ein paar Wochen muss ich das dritte Diabetes-Medikament nehmen - für mich (endlich!) Grund genug, etwas zu tun.
Die Pfunde purzeln momentan dank Low Carb (High Fat) etwas zu schnell - komme laut YAZIO auch nur selten auf die empfohlene Kalorienmenge. Aber das genieße ich gerade sehr, will jetzt kalorienmäßig noch nicht wieder "aufstocken", weil ich fürchte, dann nicht wieder die Essbremse zu finden.
Ich versuche wegen des Diabetes mit ca. 40-50 g Kohlenhydraten am Tag auszukommen. Mal schauen.
Ich vermisse Brot und Brötchen - Reis, Nudeln und Kartoffeln sind mir wurscht.
Drückt mal bitte die Daumen, dass ich die Kurve kriege - und der momentane Weg tatsächlich zur Ernährungsumstellung ohne Jojo wird.
Danke.
Ich lese gern in "Ein Kurs im Abnehmen" von Marianne Williamson.
Ich interessiere mich für die Arbeit der Overeaters Anonymous - habe mich aber noch nie hingetraut...

Rainer
Moderator
Beiträge: 1886
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Olaf aus Berlin...

Beitragvon Rainer » 9. Februar 2019, 10:35

Daumen sind gedrückt. :smile:

Welche Diabetesmedikamente nimmst du denn, musst du eventuell Aufpassen, nicht zu unterzuckern? Hast du schon überlegt, wleches der Medikamente du durch LCHF eventuell wieder wegrationalisieren kannst?


Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen, Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2467
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Olaf aus Berlin...

Beitragvon MimiHase » 9. Februar 2019, 14:27

Ich wünsche dir viel Erfolg. Musste vor zwei Jahren auch Metformin und noch ein zweites Medikament nehmen, dessen Name mir entfallen ist.

Inzwischen nehme ich nach 40kg minus keine Zuckersenker mehr und konnte schon eines von zwei Blutdruckmedikamenten absetzen.
Allerdings liege ich unter 25g KH/tgl. und kann damit meinen Langzeitblutzucker im Normbereich (für nicht Diabetiker) halten.

Toi, toi, toi...
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 96,7 kg

Benutzeravatar
olafberlin
Beiträge: 9
Registriert: 31. Dezember 2016, 04:37
Wohnort: Berlin-Neukölln
Status: Offline

Re: Olaf aus Berlin...

Beitragvon olafberlin » 11. Februar 2019, 21:27

Vielen Dank für eure lieben Wünsche und Grüße !!
Ich nehme jetzt Metformin (2x täglich 1000 mg), forxiga Dapagliflozin (1x täglich 10mg) und seit vier Wochen Trulicity-Spritzen (1x wöchentlich 1,5 mg).
Wenn es nach mir ginge, wären als erstes die Spritzen wieder weg - aber da verlasse ich mich auf meine Ärztin.
Bisher merke ich noch nichts in Sachen Unterzuckerung - ich gönne mir mit 40-60 g ja auch noch eine ordentliche Portion Kohlenhydrate. Bin auf die nächste HbA1c-Kontrolle gespannt...

Ganz liebe Grüße
Olaf
Ich lese gern in "Ein Kurs im Abnehmen" von Marianne Williamson.
Ich interessiere mich für die Arbeit der Overeaters Anonymous - habe mich aber noch nie hingetraut...

Rainer
Moderator
Beiträge: 1886
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Olaf aus Berlin...

Beitragvon Rainer » 11. Februar 2019, 23:31

Hallo Olaf,

bei den 3 Medikamenten brauchst du auch keine Unterzuckerung zu befürchten.

Dein Ziel ist sehr ehrgeizig, weil Trulicity das Medikament mit der größten Wirkung ist. Unmöglich ist es aber nicht - ich drück dir die Daumen.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
olafberlin
Beiträge: 9
Registriert: 31. Dezember 2016, 04:37
Wohnort: Berlin-Neukölln
Status: Offline

Re: Olaf aus Berlin...

Beitragvon olafberlin » 14. Februar 2019, 00:20

Danke fürs Daumendrücken !!
Ich lese gern in "Ein Kurs im Abnehmen" von Marianne Williamson.
Ich interessiere mich für die Arbeit der Overeaters Anonymous - habe mich aber noch nie hingetraut...

Rainer
Moderator
Beiträge: 1886
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Olaf aus Berlin...

Beitragvon Rainer » 14. Februar 2019, 18:24

Hallo Olaf,

deine anderen Beiträge zeigen, dass du dich dringend näher mit LCHF beschäftigen müsstest.

Eine KH-reduzierte Ernährung ist zwar für deinen Diabetes wahrscheinlich ausreichend, aber für die erforderliche Abnahme ohne dass dich ein dauerhaften Verzicht plagt und unglücklich macht, genügt es nicht. Die fettreiche Ernährung ist ja gerade dafür gedacht, dass du damit satt und zufrieden bist und trotzdem Pfunde verlieren kannst.

Ich habe gesehen, dass du noch gar nicht das Begrüßungspaket bekommen hast, mit dem du dich über die wichtigsten Sachen informieren kannst. Hier ist es, vielleicht hilft es dir ein bisschen weiter:
Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Hier findest du unseren Flyer - Informationen kompakt zum Ausdrucken:
http://lchf.de/wp-content/uploads/2018/01/Flyer-2014_-web.pdf

Eine Übersicht über kohlenhydratarme Gemüse-, Obst- und Pilzsorten haben wir hier abgelegt:
https://lchf.de/service-lchf-kohlenhydratliste-zum-download

Eine Checkliste, wo ein "Fehler" liegen könnte, falls du abnehmen möchtest und es gerade einfach nicht funktioniert, ist hier zu finden:
http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=4831

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können. Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite (https://LCHF.de).

Interessant auch der Text "LCHF oder Nicht LCHF":
http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=6039

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Lies bitte die Infos dazu:
https://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=3216

Auch das Setzen von LINKS hat seine Regeln und ist nur sehr begrenzt erlaubt. Informationen findest du hier:
https://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=11783

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam
Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste