Erste Probleme...

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
DieLaus
Beiträge: 15
Registriert: 11. Februar 2019, 00:31
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Erste Probleme...

Beitragvon DieLaus » 11. Februar 2019, 19:08

Hallöchen,

nach 5 Tagen hat man natürlich nicht wirklich den Durchblick. Daher meine Frage: Ich hab unheimlich oft Hunger, weil ich nach dem Frühstück gegen 10 Uhr bis abends keine Hauptmahlzeit esse. Ich snack mich dann so durch den Tag, mal ein bisschen Käse, mal ein Ei, mal ein paar Nüsse und einen Kaffee mit Sahne. Das kann doch nicht im Sinne von lchf sein, oder? Eigentlich sollte man mit 2 -3 Mahlzeiten doch hinkommen. Warum kann ich das nicht? Von dieser merkwürdigen Skaldemann-Geschichte lasse ich erst mal die Finger, ich verstehe die nämlich nicht @-)

Weiß jemand Rat?

LG DieLaus

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon GrannyRose » 11. Februar 2019, 19:13

Öhm, was ist denn der Grund, dass Du vor dem Abend keine richtige Mahlzeit essen kannst? :-?
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
DieLaus
Beiträge: 15
Registriert: 11. Februar 2019, 00:31
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon DieLaus » 11. Februar 2019, 19:24

Ich würde gerne abends zusammen mit meinem Mann essen. Es ist die einzige Mahlzeit am Tag, die wir gemeinsam einnehmen können. Zumindest, wenn ich keinen Spätdienst habe. Wäre ja doof, wenn ich ihm abends dann mit einem Snack beim Essen zugucken müsste :ymsigh:

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon GrannyRose » 11. Februar 2019, 19:25

Und eine gut geplante und vorbereitete Lunchbox geht nicht? :-?
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6104
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon GrannyRose » 11. Februar 2019, 19:33

Da kann man z.B. so Leckere Sachen reinpacken wie Eiernuffins :YMDAYDREAM:

https://www.lchf.de/perfektes-lchf-zum-mitnehmen-eiermuffins
freundliche Grüße von GrannyRose

“Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Heinz Erhardt

learning-connecting-healing-fastening :-BD

Pippilotta
Beiträge: 59
Registriert: 8. Februar 2019, 11:28
Wohnort: NDS, wo Fuchs und Igel sich gute Nacht sagen
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon Pippilotta » 11. Februar 2019, 21:08

Hallo!
Ich bin nun auch erst sehr kurz hier, aber eine Erfahrung habe ich schon weg: wenn ich ständig Kleinigkeiten naschen würde, wäre ich nur am Essen.
Bei mir kommt das alles im Verhältnis zwischen Fett und Protein und Kohlenhydraten noch nicht so hin, aber Sachen wie Schmand mit Flavour oder frisches Gemüse mit Erdnussbutter oder auch leckerer selbstgemachter Sauce finde ich ganz gut.Oder eben ein kaltes gefülltes Omelett oder eine kleine Menge der Reste von gestern.
Am Anfang dachte ich oh mann wie krieg ich das nur hin. Aber von Tag zu Tag merke ich wie ich kreativer werde. Gib dir Zeit!
"Machen ist wie wollen, nur krasser"

Startgewicht 21.1.2019 103,8kg :(
Aktuell: 91,0

Ziele: 90, 80, 70,60,58kg und wenn möglich viel weniger Medis

Rubinchen
Beiträge: 940
Registriert: 7. Juni 2016, 08:03
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon Rubinchen » 11. Februar 2019, 21:14

Eigentlich sollte man mit 2 -3 Mahlzeiten doch hinkommen. Warum kann ich das nicht?
Ganz einfach: weil du offenbar keine 2-3 ausreichende Mahlzeiten isst (sondern nur zwei Mahlzeiten - sind diese denn generell ausreichend, wirst du davon wirklich satt?) und eine Menge Snacks. Würdest du die ganzen Snacks in eine richtige Mahlzeit packen, würde es vielleicht schon anders aussehen.

Außerdem beschreibst du dich in deiner Vorstellung als "Zucker- und KH-Junkie". Nun bist du auf Entzug, da ist es klar, dass dein Körper ständig HUNGER schreit. Da du ihm aus seiner Sicht das falsche gibst (kein Zucker / keine KH), schreit er immer weiter... Dein Körper muss sich umstellen und sich an die neue Ernährung gewöhnen. Gib dir Zeit, das wird schon!

Magst du verraten, wieviel du abnehmen möchtest, oder wie hoch dein Startgewicht / BMI ist? Wenn du in einem hohen Gewichtsbereich sein solltest, würde ich an deiner Stelle erstmal einfach essen. Auch weiterhin LCHF-konforme Snacks, wenn es sein muss (wegen dem Hunger), das pendelt sich mit der Zeit ein. Wichtig ist erstmal, dass du wirklich konform isst und Zucker und KH meidest!
Start 05/16 mit 98kg bei 1,68m
Ziel - 58kg - erreicht 01/18
Gesamtabnahme: 40kg


2018 durch rückblickend unnötige Experimente wieder auf 69kg zugenommen.

Seit November 2018 wieder zuckerfrei!
Gewicht im Februar 2020: 63kg

Benutzeravatar
DieLaus
Beiträge: 15
Registriert: 11. Februar 2019, 00:31
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon DieLaus » 11. Februar 2019, 21:22

Hallo Rubinchen,

ich will nicht abnehmen mit lchf. Ich habe bereits 23 kg abgenommen, allerdings mit Kalorienzählen. Ich möchte mein Gewicht nur halten. Allerdings nicht mehr mit lauter Mist und fettarmem Gedöns, sondern mit vernünftigen Nahrungsmitteln, ohne Zucker und möglichst wenigen KH.

Zz. wiege ich 67 kg. bei 163 cm Größe. Das sind immer noch 5 kg zu viel, aber ich bin Ende 50 und möchte nicht unbedingt dünn aussehen :shock:

Ich muss mich erst mal reinfuchsen, schauen, wie viel ich essen kann, ohne ein Plus auf die Waage zu bringen. Meine bisherigen Ernährungsgewohnheiten waren halt denkbar schlecht. Ich hab eigentlich dauernd irgendwas kalorienarmes gegessen, weil mein Magen ständig ein Loch meldete. Irgendwie komm ich davon nicht weg. Mein zweiter Vorname ist bestimmt nicht Geduld, von daher werde ich schnell unwirsch, wenn es ums Essen geht. Ich versuche, mir mehr Zeit zu geben.

Murmeltier
Beiträge: 92
Registriert: 31. Januar 2019, 16:40
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon Murmeltier » 13. Februar 2019, 09:28

Hallochen

Darf ich fragen, wie dein Frühstück aussieht?
Was isst du?

Wenn ich dich richtig verstanden habe, geht es dir nicht ums abnehmen.
Worum geht es dir?
Vom Zucker und von KH weg zu kommen?
Eine gesündere Ernährung?

Ich schreibe jetzt mal kurz von mir.
Am 29.01.2019 bin ich, nach Jahren "normaler" also Zucker und KH geprägter Ernährung,
wieder zu LCHF zurück gekehrt.
Ich wiege (noch) nichts ab und berechne auch (noch) nichts.
Mein Ziel ist aber, neben der gesunden Ernährung auch eine insgesamt 15 kg Abnahme.

Mein "Frühstück" (zwischen 11 und 12 Uhr, fällt meist relativ üppig und vor allem, sehr fettig aus.
zb. 2 Spiegeleier, gebratener Bacon, ein paar Pilze oder Käse in ordentlich Butterschmalz gebraten.
Gestern eine dicke Scheibe Grill-Schweinebauch mit Salzgurken.
Ich esse wirklich, bis ich satt bin.
Nach dem Essen habe ich viel Durst und trinke 2-3 Gläser Wasser.
Zwischendurch Tee und einen BPC.
Den trinke ich auch morgens so zwischen 6 und 7 Uhr (Ich stehe um 5 Uhr auf)
Abends um ca. 19 Uhr isst die ganze Familie zusammen.
Ich nach LCHF, der Rest "normal"

So bin ich immer satt und zufrieden.

Du hast bisher Kalorien gezählt. Kann es sein, das du dich noch nicht traust wirklich fettig zu essen?
Probiere es aus. Behalte dein Gewicht im Auge aber lass einfach mal los und esse.
Wenn du ständig unterkalorisch unterwegs warst, schreit dein Körper natürlich nach Nahrung.
Er wird sich dran gewöhnen, das er nicht zu kurz kommt.
Da bin ich äusserst optimistisch
Aber jetzt!!!! Geht nicht, gibt's nicht 8-}
Ehemals Sissi68, damals noch rank und schlank.
Start mit 74,8 kg bei 158 cm am 29.01.2019
Ziel 1 - 70 kg am 12.02.2019 :ymparty:
Ziel 2 - 65 kg
Ziel 3 - 60 kg
Endziel - 58 kg

Benutzeravatar
DieLaus
Beiträge: 15
Registriert: 11. Februar 2019, 00:31
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Re: Erste Probleme...

Beitragvon DieLaus » 13. Februar 2019, 20:07

Hallöchen,

ich frühstücke gegen 10 Uhr morgens. Dann esse ich 200 g 40%igen Quark mit einem Esslöffel Leinöl, Leinsamen, Chia, Paranüssen und Heidelbeeren. Das esse ich jeden Morgen, nur die Beeren wechseln. Das hält mich rund 4 Stunden satt.

Dann esse ich gegen 14 Uhr was mit Eiern, Avocado, Mayo, Speck, Käse.

Abends koche ich dann für uns beide fetten Fisch oder Geflügel, Gemüse mit Butter oder Kokosöl.

Ich wiege nichts ab bis auf den Quark. Allerdings tracke ich grob, indem ich schätze. Dabei schiele ich immer auf die Kalorien am Ende und Taufe mir die Haare. Dabei soll ich mein Gewicht halten? Ich bin eben echt diätgeschädigt.

Was soll ich an meinem Essen besser machen/anders machen? Fettes Fleisch mag ich gar nicht gerne. Das ekelt mich ziemlich, fetter Fisch hingegen nicht.

Die Laus


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste