Schweinefleisch etc.

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
DieLaus
Beiträge: 15
Registriert: 11. Februar 2019, 00:31
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon DieLaus » 19. Februar 2019, 15:19

Eventuell ist ja auch im frisch auf dem NDR Ratgeber-Kanal bei YouTube eingestellte Beitrag der Ernährungs-Docs zum Thema Arthrose wieder was an hilfreichen Infos für Dich dabei - ich lerne da jedesmal wieder was dazu :)
Da schaue ich auf jeden Fall mal rein. Die haben ja auch meist passende Rezepte auf ihrer HP.

Die Laus

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4411
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Kräutergeist » 19. Februar 2019, 15:46

Ich und meine Psoriasis fahren gut mit LCHF.
Das trifft bei mir leider nicht zu. Ich habe am ganzen Körper kleine neue Stellen die ich früher nie hatte. Aber am meisten ist meine Kopfhaut betroffen und der aggressive Juckreiz hatte nur die ersten 2 Monaten nachgelassen. Momentan ist es wieder ganz schlimm... :?
Ja, an der Kopfhaut hatte ich es damals auch.
Ganz fies! Bei mir hatte es geholfen nicht mehr mit Shampoo zu waschen.
Aber vielleicht isst du momentan etwas verstärkt, was es vor LCHF nicht so oft gab?
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Winnie Pooh » 19. Februar 2019, 16:14

Ja, an der Kopfhaut hatte ich es damals auch.
Ganz fies! Bei mir hatte es geholfen nicht mehr mit Shampoo zu waschen.
Aber vielleicht isst du momentan etwas verstärkt, was es vor LCHF nicht so oft gab?
Da fällt mir nur Butter ein. Scheineschmalz verwende ich eher selten. Was ich aber vorher gar nicht verwendet habe ist Kokosfett.
Aber ich verlagere die Fettquelle wieder mehr zu pflanzlichen Fetten also Olivenöl und Kokosöl...

Ich benutze ein Shampoo von Sante ohne Chemie.

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Rainer
Moderator
Beiträge: 2131
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Rainer » 19. Februar 2019, 18:20

Ich denke, ich schränke erst mal Schweinefleisch und seine Produkte ein und Butter und Sahne.
Hallo Laus,

die Einschränkung von Schweinefleisch kann für dich Sinn machen.

Für die Einschränkung von Butter und anderen Sachen mit wertvollem Milchfett gibt es keine Begründung. Wenn du Butter von Tieren mit Weidehaltung nimmst, dann verbesserst du damit sogar dein Omega-6 / Omega-3-Verhältnis und wirkst damit Entzündungen entgegen. Ich denke, dass du dir die gute und gesunde Butter weiter schmecken lassen kannst. Die generelle Verteufelung von tierischen Fetten ist unbegründet und unsinnig.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
DieLaus
Beiträge: 15
Registriert: 11. Februar 2019, 00:31
Wohnort: Mainz
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon DieLaus » 19. Februar 2019, 23:32

Hallo Rainer,

Ich möchte nur einfach nicht sinnbefreit Butter, Sahne und Käse vertilgen. Es gibt ja noch genügend gesunde Fettquellen aus pflanzlichen Ölen, Nüssen, Samen und Fisch.

Ich denke, die Kombination macht's. Butter und Käse kaufe ich von Kerrygold in der Hoffnung, da auch Produkte von Weidetieren zu konsumieren.

LG Die Laus

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4411
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Kräutergeist » 20. Februar 2019, 07:58

Ja, an der Kopfhaut hatte ich es damals auch.
Ganz fies! Bei mir hatte es geholfen nicht mehr mit Shampoo zu waschen.
Aber vielleicht isst du momentan etwas verstärkt, was es vor LCHF nicht so oft gab?
Da fällt mir nur Butter ein. Scheineschmalz verwende ich eher selten. Was ich aber vorher gar nicht verwendet habe ist Kokosfett.
Aber ich verlagere die Fettquelle wieder mehr zu pflanzlichen Fetten also Olivenöl und Kokosöl...

Ich benutze ein Shampoo von Sante ohne Chemie.
Hmh… meine Idee war eben, dass du evtl auf irgendeines von so Sachen reagierst.
Unter AIP wäre z.B. Butter tabu aber der Rest kein Problem. Das könntest du evtl noch testen, da musst du aber selbst entscheiden ob dein Leidensdruck aktuell groß genug ist um dich derart einzuschränken, wie es dann vorgesehen wäre - fällt ja nicht nur Butter raus.

Was Shampoo angeht ging bei mir nicht mal eines was speziell für PSO gedacht ist. Auch da hatte ich nach der dritten Anwendung im Endeffekt wieder juckende, brennende Kopfhaut und den dringenden Wunsch sie mir selbst abzuziehen.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Rainer
Moderator
Beiträge: 2131
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Rainer » 20. Februar 2019, 09:59

Ich möchte nur einfach nicht sinnbefreit Butter, Sahne und Käse vertilgen.
Sinnbefreit wäre es nicht, da für uns LCHFler tierische Fette im Gegensatz zur vorherrschenden Meinung wertvoller als pflanzliche Fette sind. Das liegt hauptsächlichst daran, dass bei tierischen Fetten die Zusammensetzung mehr dem entspricht, wie unser Körper es benötigt und gut aufnehmen und verarbeiten kann. Dem Milchfett kommt dabei wegen seinem großen Anteil an leicht verdaulichen kurz- und mittelkettigen Fettsäuren eine besondere Bedeutung zu.

Das Problem, dass einige mit Sahne, Käse und anderen Milchprodukten haben, hängt nicht mit dem Milchfett, sondern mit dem Milcheiweiß zusammen. Das spielt bei Butter so gut wie keine Rolle. Wenn du weißt, wie wertvoll die Butter gesundheitlich ist, dann lernst du vielleicht auch ihren guten Geschmack zu schätzen. Schließlich passt sie zu vielen Gerichten hervorragend dazu und sorgt für eine langanhaltende angenehme Sättigung.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Krümelkekskoch
Beiträge: 21
Registriert: 27. Februar 2019, 16:05
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Krümelkekskoch » 28. Februar 2019, 04:11

Das Problem mit Schweinefleisch ist meines Wissens nicht der Fettgehalt, sondern (Achtung, Halbwissen!) das Omega-3:6-Verhältnis.
Nö, kein Halbwissen, sondern Volltreffer! Omega-6 ist, kurz gesagt, entzündungsfördernd, Omega-3 entzündungshemmend. Das ideale Verhältnis wäre 1:1, aber das ist bei der Stallhaltung und Getreidefütterung illusorisch. Durch die natürlichen Fraßgifte im Getreide kriegen die Tiere (genau wie die Menschen) jede Menge Entzündungen, und das schlägt sich dann auch im Anteil der Fettsäuren nieder. Verhältnisse von 15:1 bis 20:1 zugunsten von Omega-6 sind heute keine Seltenheit mehr. Und dass sich dann jede Menge Entzündungen im Körper austoben, bis hin zu Rheuma und Morbus Crohn, braucht auch niemand zu wundern. Die Lösung wäre, entweder nur noch Wild- oder Weidetiere zu essen (wobei man bei Letzteren auch nicht sicher sein kann, ob da nicht Getreide zugefüttert wurde) – oder Omega-3 zu supplementieren. Für mich ist das nicht zuletzt eine Preisfrage: Wenn ich für einen halben Liter Omega-3-Öl bester Qualität 50 Euro hinblättern muss, sind das für 10 Gramm pro Tag Kosten von einem Euro. Wenn ich mir dagegen den Preisunterschied zwischen Schweinekamm aus artgerechter Haltung und solchem aus konventioneller Haltung anschaue, dann hat sich schon bei 150 Gramm das Öl amortisiert.

Sonnige Grüße aus dem Süden
der Krümelkekskoch
Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner,
bis sich die Sache durchgesetzt hat.
(Mark Twain)

Krümelkekskoch
Beiträge: 21
Registriert: 27. Februar 2019, 16:05
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Krümelkekskoch » 28. Februar 2019, 04:40

Wenn du weißt, wie wertvoll die Butter gesundheitlich ist, dann lernst du vielleicht auch ihren guten Geschmack zu schätzen. Schließlich passt sie zu vielen Gerichten hervorragend dazu und sorgt für eine langanhaltende angenehme Sättigung.
Googel mal nach "Ein Liebesbrief an die Butter", das ist Poesie pur! Es geht eben nichts über ein schönes Stück Kerrygold mit etwas Käse drunter ;-)

Sonnige Grüße aus dem Süden
der Krümelkekskoch
Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner,
bis sich die Sache durchgesetzt hat.
(Mark Twain)

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Schweinefleisch etc.

Beitragvon Winnie Pooh » 28. Februar 2019, 13:05



Das Problem mit Schweinefleisch ist meines Wissens nicht der Fettgehalt, sondern (Achtung, Halbwissen!) das Omega-3:6-Verhältnis.
Die Lösung wäre, entweder nur noch Wild- oder Weidetiere zu essen (wobei man bei Letzteren auch nicht sicher sein kann, ob da nicht Getreide zugefüttert wurde) – oder Omega-3 zu supplementieren. Für mich ist das nicht zuletzt eine Preisfrage: Wenn ich für einen halben Liter Omega-3-Öl bester Qualität 50 Euro hinblättern muss,
Also ich zahle für 5L bestes Olivenöl (Familienbetrieb) knapp 40€... Also 50€ für 500ml Öl - wer soll sich das leisten können/wollen?

Letztens habe ich einen Beitrag über die Tierhaltung in Südamerika gesehen. Da wurden argentinische Rinder täglich zusätzlich mit Getreidefutter gemästet... Nichts anderes als Massentierhaltung. Der Sprecher/Tierhalter begründete es so wie all die anderen Massenproduzenten: Die Bevölkerung wächst täglich und die ist NUR so satt zu bekommen. :roll:
Wenn ich dann beim Metzger den Kilopreis für ein argentinisches Angussteak sehe dann denke ich mir nur "verar... e" Dem Kunden wird ein sogenanntes Weidefleisch erst um die halbe Welt geflogen und dann völlig überteuert angedreht.
Und die täglich weggeschmissenen Lebensmittel braucht man da erst gar nicht zu erwähnen.
Aber das nur am Rande.

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 4 Gäste