Hallo in die Runde!

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Hincapie
Beiträge: 10
Registriert: 31. Januar 2019, 13:23
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Hincapie » 7. März 2019, 21:21

Dankeschön!

Ich habe mir heute einen zusätzlichen Mixer bestellt, der dann ab sofort in der Firma für BPC bereit steht. Das war ein guter Tipp. Mal sehen, wie ich damit klar komme.

Am 15.3. startet die Simply Keto Challenge, vielleicht faste ich die Tage vorher nochmal, der Kühlschrank ist eh fast leer und von Samstag Nachmittag bis Montag (da habe ich einen Tag Urlaub) in meiner alten Heimat. Ich habe vor kurzem über einen Kollegen 10kg Rindfleisch aus eigener Schlachtung gekauft und da ist auch ein Braten bei. Da ich so was noch nie zubereitet habe, mache ich Sonntag mit und bei meiner Mutter die Küche unsicher. Montag gibt es dann sicher noch Reste, aber Dienstag bis zum Beginn der Challenge kann ich noch mal fasten.

Mein erster Versuch ging über 7 Tage. Das habe ich auch nur ein paar Stunden früher gebrochen, weil ich an Tag 6 und 7 ständig Kreislauf hatte. Sehr nervig...
Der 2. Versuch war für 14 Tage geplant. Am Tag 5 war aber Ende, weil ich einfach nur noch an Essen denken konnte. Die Aussage vom lieben Herr Fung, dass es nach dem 2. Tag besser wird, kann ich nicht bestätigen... Aber ich finde das Thema so spannend und die ganzen Folgen für den Stoffwechsel scheinen ja echt extrem positiv zu sein.

@ Megaherz
Ich habe in deinem Tagebuch die Challenge (und dann gleich weiter) gelesen. Das war ja sehr spannend bei dir und deinem Liebsten. Ich freue mich auf den eigenen Test und normalerweise bin ich auch so, wie du es beschreibst. Wenn ich mitmache, lasse ich mich auch drauf ein und halte mich an die Regeln. Aber zwei Dinge habe ich für mich schon ausgeschlossen: Frühstück und Nachtisch (auch ohne Zuckerersatz). Ich bin echt froh, dass ich gar keinen Japp darauf habe, den Hund lasse ich lieber schlafen.

Heute war ein schräger Tag. Ich hatte im Kaffee einen Löffel Kokosöl und zum essen einen Zucchini Gurken Salat mit Dill und einem Mix aus Sahne, Schmand, Mayo, Senf und Essig als Dressing (Resteverwertung). Die letzten Jahre gab es immer Essig und Öl bei mir zum Salat. Such da experimentiere ich gerade ein bisschen. Um 12 war es mir noch zu früh, ich dachte, nach meinem 13:30 Termin esse ich dann. Dann kamen aber wieder 100 andere Sachen und um 17 Uhr fiel mir dann auf, dass ich immer noch nichts gegessen hatte. Und nun habe ich den Pott in der Firma vergessen... Hasenhirn. Das passiert mir tatsächlich öfter bei der Arbeit, je nach Stress. Mal sehen, was das mit der Challenge wird.

Dafür gab es Kopfsalat, Tomate, Staudensellerie, Avocado, Oliven als Salat. Und aus der Pfanne Hackfleisch mit Champions, einem Teelöffel Schmand (letzter Rest, musste weg), Parmesan und Spiegelei.

Zucchini und Gurke gibt es dann morgen. Falls es noch essbar ist, weil es natürlich nicht im Kühlschrank steht...

Und noch eine Frage zur Messung der Ketone: Wie kann man die denn am sinnvollsten messen? Urin ist zu unsicher? Für Blut brauche ich ein extra Messgerät? Teuer hatte ich irgendwo gelesen? Nun habe ich ein Blutzuckermessgerät gekauft und wollte nicht noch mal so ein Gerät anschaffen. Vielleicht ist es such gar nicht so wichtig? Gemerkt habe ich bisher nichts davon. Weder beim Fasten noch im Alltag.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

LG Christine

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Rainer » 7. März 2019, 22:37

Und noch eine Frage zur Messung der Ketone: Wie kann man die denn am sinnvollsten messen? Urin ist zu unsicher? Für Blut brauche ich ein extra Messgerät?
Ich glaube, du machst dir darüber unnötig zu viele Gedanken.

Jetzt am Anfang kommst du bestimmt noch eine ganze Weile mit den Urinteststreifen hin. Irgenwann werden die Steifen vielleicht keine Ketonkörper mehr anzeigen, obwohl du in Ketose bist. Bis es so weit ist, hast du bestimmt schon genug Erfahrung gesammelt, um auch ohne Messung zurecht zu kommen. Die wenigsten von uns messen Ketonkörper exakt im Blut und wenn, dann nur manchmal aus Neugier - es geht auch ohne.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 3980
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Megaherz » 8. März 2019, 08:37

Da kann ich Rainer nur zustimmen... man braucht echt keine Ketonmeßstreifen. Ich glaube nach einem Jahr habe ich mir so ein Messgerät mal aus Neugier zugelegt, einfach weil ich es mal wissen wollte. Aber am Anfang war ich schon happy wenn die Urinstreifen sich verfärbt haben. ;-)
Das Messgerät ist nicht teuer (ich habe meins sogar umsonst bekommen - kann Blutzucker und Ketone messen) ABER
die Teststreifen sind unverschämt teuer. Daher benutze ich meins auch nur noch sehr selten.

Ich habe auch mal versucht längere Zeit zu fasten und bin auch am 5. Tag eingeknickt, weil ich dachte ich kippe um.
Mir ging es echt mies den ganzen Tag und ich dachte das kann es dann auch nicht sein.
Allerdings überzeugen mich nach wie vor die Argumente fürs Fasten. Vielleicht wage ich auch noch mal einen Versuch.

Ach so und wenn Du während der Challenge kein Frühstück möchtest, kannst Du auch BPC mit Kollagen trinken - habe ich auch gemacht. :)
LG Megaherz ;;)

128kg => 91,2kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Ove
Beiträge: 121
Registriert: 28. November 2016, 14:55
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Ove » 9. März 2019, 16:51

Ich habe mir heute einen zusätzlichen Mixer bestellt, der dann ab sofort in der Firma für BPC bereit steht.
Alternativer Tipp: Ich mache mir mein "Bulletproof" immer zu Hause und verwende es auf Arbeit als "Kaffee-Sahne".

Soll heißen: Zu Hause mixe ich eine Mischung aus ca.35g Butter, ca.35g Kokosöl und 1 Vollei im Standmixer (Blender) auf und kippe ca.140g kochendes Wasser dazu (während der Mixer läuft).
Das nehme ich dann im Schraubglas mit zur Arbeit.
Dort kommt immer ein guter Schuss davon in den Kaffee. - Das kann geschmacklich locker mit BPC mithalten, finde ich.
Die o.g. Menge reicht bei mir einige Tage.

Hincapie
Beiträge: 10
Registriert: 31. Januar 2019, 13:23
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Hincapie » 9. März 2019, 22:28

Vielen Dank für den Tipp, das probiere ich mal aus. Stelle ich mir auf Kursen o.ä. praktisch vor. :-?

Ehrlich gesagt, bin ich total chaotisch und habe überhaupt keine Lust auf tracken, zählen, aufschreiben, kontrollieren... Das Essen muss irgendwie in den Tag passen, darf aber nicht der Mittelpunkt des Lebens werden. Da habe ich ganz andere Dinge. Allerdings bin ich auch nicht ganz so schwer wie viele andere hier sind oder waren. Da ist der Leidensdruck anders. Nach Plan leben ist bei mir schwierig. Zur Kontrolle werde ich das immer mal wieder machen, genauso wie den Blutzucker messen. Einfach aus Interesse und damit es nicht in die falsche Richtung läuft. Die Ketose zu messen lasse ich dann auch. Vielleicht ergibt es sich irgendwann später.

Das Fasten hatte ich beim zweiten mal gebrochen, weil ich einfach Hunger hatte und es beim Gedanken an einen schönen, frischen, knackigen Salat einfach nicht mehr ausgehalten habe. =p~

Mein Essen, dass ich Donnerstag mit in die Firma genommen und da vergessen hatte, habe ich Freitag Abend dann weg geworfen, weil ich tagsüber auch nicht zum Essen gekommen bin. Ich hasse es, Lebensmittel wegzuwerfen, aber da das Dressing einen leichten Nachgeschmack hatte und ich Lebensmittelvergiftungen noch mehr hasse, habe ich es entsorgt. Also gab es dann an beiden Tagen nur abends eine Mahlzeit. Leider konnte ich mich nicht davon abhalten, als "Nachtisch" noch Mandeln zu essen (Blättchen und Stifte aus dem Backzubehör). Habe ich in den Tiefen meines Schrankes gefunden. Sind jetzt aber auch leer.

Nächsten Sonntag zieht mein Pony in einen neuen Stall in der Nähe der Firma. Dann geht's nach der Arbeit direkt in den Stall und ich komme hoffentlich, hoffentlich endlich wieder zum regelmäßigen Reiten. Nur das Essen muss ich dann auch neu organisieren und komplett in die Firma verlegen, weil ich erst spät nach Hause komme. Das könnte noch mal spannend werden. Zum Glück haben wir ja eine Küche mit Kühlschrank, Wasserkocher und Mikro in der Firma. Und mein Mixer für die Firma ist auch angekommen.

Und damit keine Langeweile aufkommt, startet Ende nächster Woche die Challenge. Mein Kühlschrank ist leer, vielleicht schaffe ich ja nächste Woche auch wirklich noch ein paar Fastentage. Das entscheide ich aber tagesformabhängig.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Benutzeravatar
Ove
Beiträge: 121
Registriert: 28. November 2016, 14:55
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Ove » 12. März 2019, 19:57

Alternativer Tipp: Ich mache mir mein "Bulletproof" immer zu Hause und verwende es auf Arbeit als "Kaffee-Sahne"...
kleine Ergänzung noch:
Wenn man die "Sahne" nach dem Abkühlen (ggf. am nächsten Tag) verwenden möchte, sollte man sie nochmal ordentlich mit dem Löffel umrühren. Sonst gibt's Klümpchen (die sich im Kaffee aber recht schnell auflösen).

Hincapie
Beiträge: 10
Registriert: 31. Januar 2019, 13:23
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Hincapie » 14. März 2019, 14:39

Hallo,

seit Montag Abend faste ich nun. Da ich morgens einen BPC, auf der Arbeit Kaffee mit einem Schluck Sahne und abends Knochenbrühe mit etwas Butter getrunken habe, kann man nun streiten, ob das wirklich fasten ist... Im Moment ist nichts essen kein Problem, ich habe allerdings noch Creme fraiche im Kühlschrank gefunden und einen Rest Sahne habe ich noch. Vielleicht breche ich heute Abend das Fasten und mache die Reste noch weg vor der Challenge. Gerade geht's mir aber gut, wie es ist.

Morgen Abend startet dann die Challenge, das erste Rezept haben wir heute bekommen, eingekauft habe ich gestern. Und mein Wagen war so leer, dass ich echt gespannt bin, ob ich auch nur annähernd satt werde... Megaherz hatte ja das Gegenteil berichtet, aber gerade kann ich mir das echt nicht vorstellen.

Und - völlig bekloppt - ich habe mir gestern zwei Kleider bestellt. Ich hatte seit 30 Jahren keins an und auch keinerlei Bedürfnis danach, aber irgendwie haben die mich angesprochen. Ich zweifle gerade an meinem Verstand.

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 3980
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Megaherz » 14. März 2019, 15:26

Und - völlig bekloppt - ich habe mir gestern zwei Kleider bestellt. Ich hatte seit 30 Jahren keins an und auch keinerlei Bedürfnis danach, aber irgendwie haben die mich angesprochen. Ich zweifle gerade an meinem Verstand.
Kenne ich! Die ersten Sommerkleider meines Lebens habe ich mir letztes Jahr bestellt und freue mich jetzt schon wieder
drauf sie im Sommer zu tragen. Dabei war ich auch nie der "Kleid-Typ". Aber ich hatte genauso wie Du auf einmal das Bedürfnis mir welche zu kaufen :-D

Viel Erfolg bei der Challenge. Ich hoffe Du wirst satt :ymhug:
LG Megaherz ;;)

128kg => 91,2kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Uhura
Beiträge: 6741
Registriert: 14. Mai 2015, 15:30
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Uhura » 18. März 2019, 16:48

Kleider sind was Feines! Du wirst begeistert sein!
Viel Erfolg bei der Challenge!!!

Pippilotta
Beiträge: 59
Registriert: 8. Februar 2019, 11:28
Wohnort: NDS, wo Fuchs und Igel sich gute Nacht sagen
Status: Offline

Re: Hallo in die Runde!

Beitragvon Pippilotta » 18. März 2019, 17:12

Ich drück Dir die Daumen!
Kleider? Das ist noch ein weiter Weg bei mir...
Schick mal Fotos wenn du dich entschieden hast... :D
"Machen ist wie wollen, nur krasser"

Startgewicht 21.1.2019 103,8kg :(
Aktuell: 91,0

Ziele: 90, 80, 70,60,58kg und wenn möglich viel weniger Medis


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste