Aurora stellt sich vor...

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
Aurora
Beiträge: 114
Registriert: 11. Juli 2019, 10:11
Status: Offline

Aurora stellt sich vor...

Beitragvon Aurora » 18. Juli 2019, 19:25

Hallo zusammen,

seit einigen Tagen wühl ich mich hier so durchs Forum und bin begeistert, ob der vielen kreativen Köpfe und wertvollen Tipps hier.

Bevor ich mir ein Tagebuch anlege hier und mich aktiv am Geschehen beteilige, möchte ich mich vorstellen.

Ich bin 33 Jahre alt, komme aus dem Raum NRW, bin 1,70m groß und wiege aktuell 117,4kg. (Startgewicht waren stolze 120kg)
Derzeit bin ich noch in Elternzeit. Bald gehen beide Kinder in die Kita (dann 2 und 4,5 Jahre alt) und ich werde Zeit haben das 2. Kinderzimmer fertig zu machen - aktuell ist es noch eine... nennen wir es mal... Abstellkammer.
Ein halbes bis ein ganzes Jahr werde ich noch zuhause verbringen, ehe es wieder ab an die Arbeit geht.

Als Kind war ich lange Zeit schlank. Bis diverse Menschen meinte "das arme Kind isst zu wenig und hier hast du *beliebige Süßigkeit* als Trost". So begann sich das Muster zu entwickeln "Süßes als Trost und Belohnung", bis heute habe ich es nie mehr als 2-3 Monate geschafft, dem zu entfliehen.
Im Alter von 16 Jahren fühlte ich mich dick, ich wog eben 5kg mehr als die anderen, BMI war aber im Normalbereich. Gemoppt wurde ich dennoch...

Im Laufe der Jahre nahm ich Stück für Stück zu. Die 100kg knackte ich zu Beginn meiner 1. Schwangerschaft.. kein guter Zeitpunkt um an dem Thema Gewicht was zu ändern.
Ich nahm in den Schwangerschaften 9 bzw 6kg zu und war so nach den Entbindungen jeweils leichter als mit Eintritt der Schwangerschaften. Gestationsdiabetes inklusive Insulinspritzen bekam ich dennoch beide Male. Beide Male war nach der Entbindung alles wieder im grünen Bereich. Ohne meinen 1. Diabetologen wäre aber meine Schilddrüsenunterfunktion nicht oder erst viel zu spät aufgefallen. Glück im Unglück?!
Meine Schilddrüse versagt mir immer mehr den Dienst... von anfänglichen 25mikrogramm L-Thyroxin bin ich nun bei 125.
Jeweils nach den Stillzeiten nahm ich zu.

Oftmals fehlt mir im Alltag die Ruhe, um ordentlich zu essen. Da wird dann halt mal schnell eben irgendwas, am besten süß schmeckend zwischen die Kiemen geschoben und weiter geht's. Mein Männe ist dazu noch ein absoluter Fastfoodtyp, Fleischesser und Gemüseverweigerer. Das machte das Kochen nicht leichter. Auch fürs lchf nicht. Das perfide ist noch: Fastfood kann er essen ohne Ende, von Gemüse bekommt er Bauchweh, Sodbrennen und was eben so dazu gehört.. Manches schmeckt ihm, da mag er aber die Textur nicht (Hack-Lauchsuppe zB. isst er nur, wenn ich den Lauch püriere).
Meinen Kindern möchte ich ihre geliebten Vollkornnudeln, Bananen etc. nicht vorenthalten, also heißt es stark bleiben mit nicht lchf-konformen Lebensmitteln im Haushalt.

Na ja, von diesem Punkt aus starte ich bzw wir. Ach ja, Männe wiegt 135kg bei 1,80m. 
Seit Sonntag (also 5 Tagen) essen wir nun nach lchf mit Mipros.

Wenn ich es schaffe nicht weiter zuzunehmen  (noch besser: abnehmen) mit lchf, dann wäre es echt ein gutes Jahr für mich. Das Rauchen habe ich im März diesen Jahres gegen das Dampfen getauscht.

Sooo der Text ist lang genug xD

Auf bald!
Aurora

Benutzeravatar
Uhura
Beiträge: 6787
Registriert: 14. Mai 2015, 15:30
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon Uhura » 18. Juli 2019, 20:37

Herzlich willkommen, Aurora!

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6058
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Wohnort: Glücksgemeinde mit Heilklima
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon GrannyRose » 19. Juli 2019, 07:26

Guten Morgen und herzlich Willkommen, liebe Aurora :)

Da hast Du ja jede Menge an noch zu überwindenden Herausforderungen und zu lösenden Aufgaben in Deinem Alltag und Umfeld, aber dass Dein Mann der ganzen Sache gegenüber aufgeschlossen ist, ist doch schon eine feine Sache :ymapplause:

Eventuell mag er ja mal selber das ein oder andere Gemüse zubereiten und entdeckt dann ganz neue Vorlieben? :-?

Manche Menschen, die vorher wenig bis kein Gemüse gegessen haben, haben es am Anfang mit der Verdauung von gedämpftem oder auch vorfermentiertem Gemüse wesentlich einfacher als mit der schwerer verdaulichen Rohkost :)

Viel Erfolg wünsche ich Euch und jede Menge leckere Mahlzeiten :ymcowboy:
Liebe Grüße von GrannyRose

Jeder neue Morgen ist ein neuer Anfang unseres Lebens.
Jeder Tag ein abgeschlossenes Ganzes.
(D. Bonhoeffer) :YMDAYDREAM:

https://www.lchf.de/veraenderungen-mit-und-durch-lchf

Benutzeravatar
Henry Balu
Beiträge: 512
Registriert: 17. Februar 2019, 11:02
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon Henry Balu » 19. Juli 2019, 10:02

Herzlich Willkommen liebe Aurora und viel Spass beim Entdecken von LCHF und auch viel Erfolg auf Deinem neuen Weg.

Und Gemüse schmeckt oft auch sehr lecker, wenn es statt konventionell/klassisch mal angebraten oder im Backofen zubereitet wird.
Liebe Grüße Birgit

"Ich bin viel jünger, als mein Körper. Viel verrückter, als mein Alter. Viel lieber als viele meinen und viel fröhlicher als ich manchmal gucke!"

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4038
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon Megaherz » 19. Juli 2019, 11:12

Hallo Aurora und herzlich Willkommen im Forum :)

Gerade am Anfang ist es natürlich schwer eisern zu bleiben, wenn wie bei Dir z.B. wegen den Kindern noch Lebensmittel im Haus sind, die nicht in die LCHF-Ernährung passen. Aber da wir so viele andere leckere Sachen essen dürfen, wird Dich das bald hoffentlich nicht mehr interessieren.

Zum Thema Gemüse muss ich sagen, dass ich es früher auch nie mochte. Erst mit LCHF bin ich zum Gemüse-Fan geworden und habe Sachen probiert die ich früher nicht mal angeschaut habe! Es ist eben einfach ein Unterschied wie Tag und Nacht ob man langweiligen gedünsteten Broccoli isst, oder den mit einer schönen Sauce Hollandaise verfeinern kann. Sellerie- und Blumenkohlpüree mit viel Butter und evtl. Sahne oder Creme Fraiche gehören mittlerweile zu meinen Lieblingsspeisen.
Broccoli-Chesse-Nuggets, Rettichsalat, Kohlrabilasagne... es gibt ganz tolle Sachen aus Gemüse und ich bin mir sicher Dein Mann wird da auch auf den Geschmack kommen.

Ich wünsche Dir viel Spaß hier und lasse noch ein paar Infos da:
Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Hier findest du unseren Flyer - Informationen kompakt zum Ausdrucken:
http://lchf.de/wp-content/uploads/2018/01/Flyer-2014_-web.pdf

Eine Übersicht über kohlenhydratarme Gemüse-, Obst- und Pilzsorten haben wir hier abgelegt:
https://lchf.de/service-lchf-kohlenhydratliste-zum-download

Eine Checkliste, wo ein "Fehler" liegen könnte, falls du abnehmen möchtest und es gerade einfach nicht funktioniert, ist hier zu finden:
http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=4831

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können. Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite (https://LCHF.de).

Interessant auch der Text "LCHF oder Nicht LCHF":
http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=6039

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Lies bitte die Infos dazu:
https://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=3216

Auch das Setzen von LINKS hat seine Regeln und ist nur sehr begrenzt erlaubt. Informationen findest du hier:
https://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=11783

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam
Silke aka Megaherz
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2571
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon MimiHase » 19. Juli 2019, 12:40

Herzlich Willkommen hier. :ymhug: :ymhug:
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 104,9 kg

Benutzeravatar
Aurora
Beiträge: 114
Registriert: 11. Juli 2019, 10:11
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon Aurora » 21. Juli 2019, 12:39

Ich danke euch für das herzliche Willkommenheißen und die Tipps bzgl. meines Gemüseverweigeres. :smile:

Rumprobieren und auch mal absolut gehasste Gemüsesorten probieren, das kann ich mir für mich vorstellen und habe ich früher auch schon probiert (in meiner Almased-Phase zb. habe ich tatsächlich mal Champions gekauft und auf diverse Arten versucht zu zubereiten - es blieb bei diesem einem Kauf :oops: ) aber jetzt stehen mir ja noch neue Möglichkeiten der Zubereitung zur Verfügung :D
Er selbst ist leider wenig motiviert sich wirklich mit LCHF auseinanderzusetzen oder gar selbst zu kochen. "Dann kann ich ja dich fragen, was ich essen darf. Du bist jetzt mein Futterlexikon." :|

Bevor wir ein Paar wurden, aß er gar kein Gemüse. Wenn man von den Gürkchen auf den Burgern und so absieht. Jetzt isst er immerhin Paprika, Möhren und an guten Tagen auch mal etwas Käsefüße (Kohlrabi).

Nun schleich ich mich aber wirklich mal in den TB-Fred rüber.
Liebe Grüße Aurora

Start mit 120 kg am 14.07.2019 -> Ziel 70 kg
Aktuell 110,9 kg

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 835
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon Maestra » 21. Juli 2019, 21:39

Willkommen liebe Aurora! :ymhug:

Ich hab hier auch so einen Gemüsehasser (mein Sohn, 12 jahre) ... seit dem ich das Gemüse mit fetten Sahnesaucen oder Butter etc serviere, geht das plötzlich. :D
Angefangen habe ich mit "dem Naja-geht-so-Gemüse, der Möhre" ... bei uns gibt es öfter Hähnchenkeulen. Kurz vor Ende lege ich die ganzen (geschälten Möhren) mit aufs Blech in den Backofen, gern noch etwas Butter drauf. Die Möhren werden ganz fein und weich, bekommen kräftig Geschmack ab und haben durchs Backen natürlich einen süßlichen Hauch. :D

Seit dem ich das Gemüse "anders" mache, geht das tatsächlich deutlich besser bei meinem Sohn rein. :D Selbst Rosenkohl ... mit viel Bacon, Zwiebeln und Käse überbacken :))
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.19
2. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Benutzeravatar
Ilonka
Beiträge: 903
Registriert: 16. Juli 2012, 20:38
Wohnort: südl. Berliner Speckgürtel
Status: Offline

Re: Aurora stellt sich vor...

Beitragvon Ilonka » 28. Juli 2019, 21:09

Von mir auch ein herzliches Willkommen.
Das wird schon noch mit den Gemüseverweigerern, wenn sie sehen, wie es dir gut geht und was du alles tolles Essen darfst.
Liebe Grüße. Ilona

Neustart 20.01.19 mit 120.5 kg NBZ 9,5. Hba1c 7.8. jetzt aktuell: 107,0 kg. NBZ. 8,0 Hba1c. 7,1


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste