Neu - überfordert - frustiert

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Engerling
Beiträge: 10
Registriert: 13. September 2019, 13:05
Status: Offline

Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Engerling » 13. September 2019, 15:48

Hallo an Alle,

ich bin weiblich, 50 Jahre. Bin 1,78m und habe 95KG. Dicker Bauch ....

Vor 15 Jahren hatte ich 78 kg. Dann Kinder und dann nie wieder abgenommen. Einige Versuche - kläglich gescheitert. Mich geniert und gekränkt etc.... Ich hatte einen Mann, der kann alles in sich reinstopfen, und hat nie zugenommen. Ich war dann immer sehr geknickt, wenn er mir meine Figur vorhielt, weil es für ihn nur an der Disziplin lag..und ging natürlich nach hinten los. Egal, er verließ mich voriges Jahr nach 20ig Jahren, mit dieser Begründung.

Aber ehrlich ich bin zu doof dafür. Nach den vielen Berichten betreffend low Carb und Eiweißdiät dachte ich, muss doch zu schaffen sein.

Ich bin ein totaler Kohlehydratjunkie. Liebe Nudeln, Kartoffeln, Reis und bin Vegetarierin. Nun, seit 2 Wochen habe ich kein Brot, (1 Scheibe Eiweißbrot) keine Nudeln, Reis etc gegessen.

Ich habe NICHTS abgenommen. Wenigstens 200 Gramm NIX. Ich bin so frustriert....

Jetzt habe hier gelesen, dass es doch eine Reihe von Fehlern gibt. Aber wenn man vorher soviel KH und Zucker etc... gegessen hat, dann muss sich doch irgendetwas tun.....oder nicht....

Sport mache ich nicht - habe aber kein Auto, sprich ich gehe viel.

Noch ein Laster - Cola light. .... Wasser trank ich kaum. Kann zuwenig Wasser trinken, wirklich so viel ausmachen.

Ich brauche Tipps und eventuell ein paar Aufmunterungen zum Durchhalten.

Danke !

Benutzeravatar
leandra
Beiträge: 463
Registriert: 30. Juni 2015, 09:02
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon leandra » 13. September 2019, 16:17

Herzlich Willkommen.
Wir sind gleich alt, ich bin nur ein Stückerl kleiner als du, 1.70 m

Du bekommst sicher bald die LCHF Infos von einem Moderator, da kannst du dich informieren.

Mir sind nur spontan zwei Dinge eingefallen.
Egal mit welcher Diät, zum Abnehmen ist ein Kaloriendefizit nötig. Vielleicht trackst du mal ein paar Tage mit einer App, ob das im Rahmen ist oder schlicht zuviel.

Und das ist meine persönliche Meinung, aber ich meide künstliche Süßstoffe soweit es geht.
Wasser oder ungesüßter Tee ist sicher der bessere Weg. Kann man ja mit Zitrone, Früchten, Kräutern etc. geschmacklich aufpeppen.

Viel Erfolg!
X( Start 88.0 kg - aktuell 82.8 kg - Ziel 75.0 kg O:-)

Happiness is not a destination, it is a way of life.

Benutzeravatar
123Propantriol
Beiträge: 1214
Registriert: 4. Mai 2017, 22:18
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon 123Propantriol » 13. September 2019, 16:31

Huhu Engerling!
Nicht verzagen! Du schaffst das! Zuallererst bist du bei LCHF bei mehr als nur Diät, sondern auch bei einer Lebenseinstellung. Und sein Leben umzustellen, dauert länger als eine Woche. Du solltest dir und deinem Körper mindestens 4 Wochen Zeit geben. Du hast ja das Gewicht auch nicht in einer Woche zugelegt.
Schreib doch mal, WAS du diese Woche gegessen hast, dann können wir gemeinsam drauf schauen. Und dann würde ich dem Tipp von Leandra noch folgen und die nächsten Wochen tracken, was du isst. Manchmal ist das nämlich auch für eine Überraschung gut.
Liebe Grüße!
1.Ziel: Kleidfigur (27.08.2017 :ymparty: )
2.Ziel: 63 kg
3.Ziel: die Welt verbessern
Start: 75,5kg (Mai 2017)
Aktuell: ist das Gewicht zweitrangig :x

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6275
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon GrannyRose » 13. September 2019, 18:06

Hallo und herzlich Willkommen, liebe Engerling,

das genauere Aufschreiben und Analysieren des Ganzen hat mir auch sehr geholfen einen Überblick zu bekommen und zu behalten (inzwischen geht es auch gut ohne) und wenn Irgend möglich wäre das mit dem Cola light wirklich eine gute Sache, wenn Du es - zumindest für einen längeren Versuch - so wie Du das schaffst, durch bessere Alternativen zu ersetzen, es ist nicht nur der Süßstoff, der bei dieser Überlegung eine Rolle spielt, sondern auch einige andere Inhaltsstoffe wie bspw. die künstlich produzierte Zitronensäure :-?

Ich finde es auch mutig von Dir, dass Du die Themen nun eins ums andere angehst, auch wenn es hier und da heißt, ab 50 wird das mit dem Abnehmen eh’ nichts mehr, haben wir doch inzwischen so einige Ü50-er hier, die das gepackt haben :)
Liebe Grüße von GrannyRose

Jeder neue Morgen ist ein neuer Anfang unseres Lebens.
Jeder Tag ein abgeschlossenes Ganzes.
(D. Bonhoeffer) :YMDAYDREAM:

https://www.lchf.de/veraenderungen-mit-und-durch-lchf

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 2002
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Wilhelmine » 13. September 2019, 19:26

Herzlich Willkommen im Forum - und ja, Du kannst es mit LCHF schaffen. Hast Du auch genügend Fett am Essen? Daher finde ich es auch wichtig, am Anfang alles aufzuschreiben, was man gegessen hat. Du bekommst bestimmt auch bald den Begrüßungstext von einem Moderator.

Ich wünsche Dir viel Erfolg. ;;)
Alles Liebe
Veronika



jetzt 60,0 kg und 1,60m Körpergröße :x
Beginn Mitte Juni IF - jetzt 56 kg (jeden Tag über 10.000 bis 15.000 Schritte - selten darunter :) )

Benutzeravatar
Henry Balu
Beiträge: 678
Registriert: 17. Februar 2019, 11:02
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Henry Balu » 13. September 2019, 20:29

Hallo Engerling.

Du hast den ersten Schritt gewagt und nund gehe den Nächsten und dann wieder den nächsten Schritt.

Abnehmen ist an so viele Faktoren geknpüft
- Ernährung
- Bewegung
- Stoffwechsel und Schilddrüse
- Hormone (Östrogendominanz und Progesteronmangel
- ausreichend Schlaf
- Stress (u. a. Nebennierenschwäche)
- Medikamente
- Wassereinlagerungen aus den unterschiedlichsten Gründen
- ausreichend Trinken (Wasser, Kräutertee)
- Krankheiten, die das Abnehmen sehr schwer bis unmöglich machen (u. a. Lipödem, ...)
- ausreichend satt Essen
...

Ich ernähr mich jetzt bereits seit November 2017 low carb und seit Anfang diesem Jahr LCHF. Und bei mir hat sich schon sehr viel in die richtige Richtung verändert. Allerdings tatsächlich Schritt für Schritt und auch langsamer als gedacht und gehofft.
Das Schöne für mich an LCHF ist, dass ich super leckere Gerichte kochen kann, ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Am Besten nehme ich ab, wenn ich genügend Ess und insbesondere meine Fettmengen tatsächlich auch erreich (gelingt mir immer noch nicht immer). Ich führe zwischenzeitlich für mich ein Ernährungstagebuch und natürluich hier im Forum mein Tagebuch, wo ich meine Entwicklung festhalte und über meine Erfolge und auch Rückschläge berichte. Mir hilft diese Art der Selbstreflektion sehr, immer wieder auf meinen Weg zurückzukehren.

Am 30.09. startet die nächste BtB bei Annika/SuddaSudda - und hier bekommst Du einen einfachen, lebbaren Leitfaden für LCHF, der sich auf das Wesentliche beschränkt (keine Nachbauten, keine Zuckerersatzstoffe, frische Lebensmittel, kein Wiegen, kein Alkohol, keine Schokolade). Während dieser Zeit bekommst Du ein gutes HandOut, 1 x wöchentlich meldett Du Dein Gewicht an Annika und Du bekommst Support in Form von Tipps, Motivation, kleiner Aufgäbchen, und, und, und...

Vielleicht wäre das ja auch was für Dich...

Ich drück die Daumen, dass sich bei Dir auch Erfolge einstellen und Du von den gesundheitlichen Vorteilen von LCHF profitierst, denn es geht nicht nur um's Abnehmen, sondern um Dein Wohlbefinden im Besonderen und Deine Gesundheit im Allgemeinen.
Liebe Grüße Birgit

"Ich bin viel jünger, als mein Körper. Viel verrückter, als mein Alter. Viel lieber als viele meinen und viel fröhlicher als ich manchmal gucke!"

Engerling
Beiträge: 10
Registriert: 13. September 2019, 13:05
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Engerling » 13. September 2019, 22:58

Vielen Dank für eure Antworten.....

es geht mir ein bisschen besser. Aber ich war am Nachmittag so fertig, ich habe eine überbackene Scheibe Brot, belegt mit Schinken, Tomaten, Zwiebel, Paprika und Gouda gegessen.

Dass man zuwenig Fett essen kann, finde ich skuril. Ich tu mir halt wirklich schwer, weil für meine Begriffe, bleiben nicht viel Lebensmittel übrig...

Die erste Woche habe ich mich von Tomaten mit Mozarella und griechischen Joghurt ernährt. Zum Durchhalten habe ich einen Protein Müsli Riegel oder ein Protein Porrigde gegönnt. Ja und Eier.... das wars.... und ich bin immer noch der Meinung, dass sich alleine durch die Verringerung der Mengen etwas hätte tun müssen.

Es schwirrt grade im Kopf, ich halte das mein Leben lang nicht durch.....nix zu essen und trotzdem übergewicht zu haben.

Und alles was männlich zu Hause ist schaufelt nur so rein. Wie gesagt, Unterstützung bekomme ich keine - dicker Bauch, selber schuld, iss halt nix.... Ja Stress habe ich auch, beruflich und nach scheitern der Ehe noch dazu und zwie Jungs in der Pupertät. Aber ich denke, dass haben auch viele von euch.

Danke nochmal für eure Hilfe

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6275
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon GrannyRose » 14. September 2019, 06:14

Hast Du denn schon Bücher zum Thema LCHF gelesen? :-?

Falls nicht, dann empfehle ich Dir dringend das Buch Entpuppt von Annika Rask, das gibt es sowohl gedruckt als auch als eBook und hilft enorm beim Einstieg :)
Liebe Grüße von GrannyRose

Jeder neue Morgen ist ein neuer Anfang unseres Lebens.
Jeder Tag ein abgeschlossenes Ganzes.
(D. Bonhoeffer) :YMDAYDREAM:

https://www.lchf.de/veraenderungen-mit-und-durch-lchf

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 2002
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Wilhelmine » 14. September 2019, 07:13

Es schwirrt grade im Kopf, ich halte das mein Leben lang nicht durch.....nix zu essen und trotzdem übergewicht zu haben.
Du musst essen und nicht zu wenig bei LCHF :ymhug: . Du sollst nicht hungern! Satt wirst Du über mehr Fett. Ja und bestell Dir das Buch von Annika, welches Dir GrannyRose ans Herz legt.
Mach ein Tagebuch auf und schreib hinein, was Du so isst am Tag. Deine Wünsche, Deine Gedanken - hat vielen schon geholfen und hier helfen Dir auch viele liebe LCHFler.
Kennst Du:

https://fddb.info/

da kannst Du Deine Mahlzeiten ausrechnen lassen

Du schaffst es :ymhug:
Alles Liebe
Veronika



jetzt 60,0 kg und 1,60m Körpergröße :x
Beginn Mitte Juni IF - jetzt 56 kg (jeden Tag über 10.000 bis 15.000 Schritte - selten darunter :) )

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4145
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Megaherz » 14. September 2019, 10:19

Hallo Engerling und herzlich Willkommen bei uns,

Du hast ja von unseren lieben Mitgliedern schon ein paar tolle Tipps bekommen.
Also hungern musst Du bei LCHF auf keinen Fall! Allerdings finde ich den Rat gut Dein Essen zu tracken.
Gerade am Anfang hat man sooo viele Aha-Effekte. In großen Mengen kann man z.B. auch mit Tomaten, Zwiebeln
und griechischem Joghurt die KH-Grenze sprengen. Am besten schaust Du Dir mal den Flyer an - wenn Du Dich daran
orientierst, weißt Du schon mal welche Lebensmittel am besten geeignet sind.

Bei Fragen sind wir gerne für Dich da und jetzt kommt hier endlich unser Info-Paket:
Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Hier findest du unseren Flyer - Informationen kompakt zum Ausdrucken:
http://lchf.de/wp-content/uploads/2018/01/Flyer-2014_-web.pdf

Eine Übersicht über kohlenhydratarme Gemüse-, Obst- und Pilzsorten haben wir hier abgelegt:
https://lchf.de/service-lchf-kohlenhydratliste-zum-download

Eine Checkliste, wo ein "Fehler" liegen könnte, falls du abnehmen möchtest und es gerade einfach nicht funktioniert, ist hier zu finden:
http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=4831

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können. Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite (https://LCHF.de).

Interessant auch der Text "LCHF oder Nicht LCHF":
http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=6039

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Lies bitte die Infos dazu:
https://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=3216

Auch das Setzen von LINKS hat seine Regeln und ist nur sehr begrenzt erlaubt. Informationen findest du hier:
https://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=11783

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam
Silke aka Megaherz
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste