Neu - überfordert - frustiert

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Pinsch
Beiträge: 1798
Registriert: 18. Februar 2016, 21:16
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Pinsch » 15. September 2019, 14:42

Hallo Engerling, ich winke Dir auch mal ganz laut zu... :D

Bezüglich Deiner Traurigkeit:
Kennst Du das Buch "Der 35. Mai"? Das ist ein Kinderbuch von Erich Kästner, in dem entdeckt wird, dass man durch die fehlende Rückwand eines alten Kleiderschranks direkt ins Schlaraffenland kommt!

Warum ich das schreibe? Weil Du im Grunde gerade im dunklen alten Schrank steckst und doch eigentlich nur noch ein paar Schritte entfernt bist vom Gesundschlemmen!!!

Es ist ganz einfach, Du musst nur noch ein paar Kleinigkeiten aus dem Weg räumen (die restlichen Bretter des alten Schrankes sozusagen): Lass z. B. einfach beim überbackenen Brot mit Käse und anderen Köstlichkeiten das Brot weg, gib noch etwas mehr Butter oder Kokosöl dazu und genieße eine völlig konforme LCHF-Mahlzeit!

Brot ist aus Kohlenhydraten, diese treiben den Blutzucker hoch und Du nimmst zu oder zumindest nicht ab. Bei LCHF-Ernährung darfst Du Brot weglassen. Ich höre noch meine Mutter schimpfen: "Iss den Käse nicht ohne Brot!" Und LCHF bedeutet:
Iss den Käse bitte ohne Brot! :D :D :D

Das ist nur einer von vielen Tipps, die dazu führen, dass Dein Körper in den sogenannten Ketosestoffwechsel kommt und beginnt, gespeichertes Körperfett abzubauen und viele gesundheitlich positive Veränderungen vorzunehmen, denn Ketose ist sozusagen der Reparaturstatus des Körpers. Während Du endlich genug essen kannst und satt und zufrieden bist, räumt der Körper auch noch auf!

Auch ich habe durch eine zufällige Empfehlung hin mit dem Buch von Annika den Einstieg in die ketogene Ernährung gefunden, nachdem ich mit "normalen Diäten" wenig bis gar nichts abgenommen hatte und völlig frustriert war. Dann las ich das Buch, fand dieses Forum, eröffnete ein Tagebuch und ließ mich auf die Tipps, die mir hier gegeben wurden, und auf das, was ich in anderen Tagebüchern an Informationen lesen konnte, ein.

Ich würde sagen, probier' es aus! Lies das Buch, dann weißt Du schon mal das Wichtigste, nämlich DASS es funktioniert, WIE und WARUM es funktioniert und auch, was daran so GESUND ist. Und dann einfach ran an den Speck - - nämlich an den im Kühlschrank und auch an viele andere Leckereien, und zwar ohne Brot, genau wie es früher immer verboten war...

Also, um bei Erich Kästners Buch zu blieben:
Auf in den alten Schrank und springen! :lol:

Herzliche Grüße

Pinsch
Pfote für Pfote voran...

Benutzeravatar
MimiHase
Beiträge: 2587
Registriert: 27. Oktober 2016, 15:50
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon MimiHase » 16. September 2019, 07:48

Du schaffst das, mein Mann, Vegetarier seit 25 Jahren ist gleich alt wie du und hat im Letzten Jahr trotz nur leichtem Übergewicht 15kg abgenommen, mit LCHF. Nachdem er mir zwei Jahre in denen ich 40kg abgenommen habe zugeschaut hat, wollte er es selbst ausprobieren.

Er ist inzwischen am unteren Rand des Normalgewichts und isst immer noch LCHF einfach weil es ihm schmeckt. Seinen BPC (Bullet Proof Coffee= schwarzer Kaffee, gemixt mit einem EL Kokosöl und einem EL Weidebutter), lässt er sich nicht nehmen. Er hat gerade ein halbes Jahr Krankenschein/Reha/Wiedereingliederung hinter sich, wegen einer in den Bauchraum geplatzten und operieten Bandscheibe. Ich bin mir sicher dass wir zwei die Zeit ohne LCHF und ohne das inzwischen seher stabile Nervenkostüm, dass wir uns im wahrsten Sinne des Wortes "angefuttert" haben nicht überstanden hätten.

Ich bin gerade dran einen Bericht über eine typische vegetarische LCHF Essenswoche zu basteln ;;) , vielleicht hilft dir das dann auch weiter.
Viele Grüße MimiHase

"Ein Tropfen hebt den Ozean an." (James Gurney)%%- %%-

Beginn mit LCHF am 30.10.2016 mit 150,6 kg derzeit 100,9 kg

Engerling
Beiträge: 10
Registriert: 13. September 2019, 13:05
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Engerling » 16. September 2019, 22:43

Ihr seid so lieb - Danke ...

Ich melde mich in den nächsten Tagen. Beruflich bedingt habe ich die nächsten Tage sehr viel Stress..
Lg

Engerling
Beiträge: 10
Registriert: 13. September 2019, 13:05
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Engerling » 18. September 2019, 12:14

Kurze Info - die Bücher sind bestellt....

Benutzeravatar
GrannyRose
Beiträge: 6275
Registriert: 28. Oktober 2016, 14:44
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon GrannyRose » 18. September 2019, 13:39

Kurze Info - die Bücher sind bestellt....
Da wünsche ich Dir jede Menge Oha- und Aha-Effekte beim Lesen und am Besten legst Du Dir auch ein Taschentuch oder zwei in Reichweite ... ;;)
Liebe Grüße von GrannyRose

Jeder neue Morgen ist ein neuer Anfang unseres Lebens.
Jeder Tag ein abgeschlossenes Ganzes.
(D. Bonhoeffer) :YMDAYDREAM:

https://www.lchf.de/veraenderungen-mit-und-durch-lchf

Beckana
Beiträge: 53
Registriert: 25. Mai 2018, 08:36
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Beckana » 18. September 2019, 14:18

Hallo Engerling, ich bin 48 1,75 m groß und habe in den letzten 16 Monaten 38 kg mit lchf abgenommen . es liegen zwar noch einige Kilos vor mir, aber ich bin da sehr guter Stimmung. :D

Warum ich dir schreibe: ich bin auch Vegetarierin. Und ich finde es überhaupt nicht schwierig lchf als Vegetarier zu machen. Ich habe mittlerweile ein Brot erfunden was ich backe und habe ganz viel Auswahl was ich alles esse. Von Protein Brot und Protein Müsliriegeln halte ich aber gar nichts, weil zumeist haben die zwar viel Protein, aber leider trotzdem noch zu viele Kohlenhydrate.

Du kannst dir ja mal meinen Thread jetzt aber echt anschauen, da habe ich auch das Brot Rezept gepostet.
Start: 25.5.2018
23.11.19: 44 von 65....

Engerling
Beiträge: 10
Registriert: 13. September 2019, 13:05
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Engerling » 23. September 2019, 10:52

Guten Morgen,

heute in der Früh dachte ich mir echt... ich hau den Hut drauf.

Man liest die Erfolgsgeschichten, und wenn sich bei mir nix tut, denke ich mir...ok wieder gescheitert.... ich will das sooo unbedingt, dass ich mich blockiere? Nachdem mein Mann mich wegen der 15 Kilo verlassen hat, will ich die unbedingt rutner haben, um es ihn zu "zeigen". Also ist viel psychischer Druck dahinter. Kann das sein?

Ich fang schon an mich mehrmals am Tag zu messen. Haltet mich jetzt nicht für gestört, dass mich ich eh schon selber :((

Wie wichtig ist wirklich das Wasser trinken dabei.... es ist leider wirklich eine Überwindung. Man sollte es nicht glauben, eh traurig. Aber das gibt es....einem Freund von mir ekelt es vor Knöpfen... :mrgreen:

Danke an euch
LG

Benutzeravatar
Henry Balu
Beiträge: 678
Registriert: 17. Februar 2019, 11:02
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Henry Balu » 23. September 2019, 11:01

Guten Morgen meine Liebe,

trinken ist sehr wichtig. Nur wenn ich ausreichend trinke, flutscht es bei mir letztendlich mit der Abnahme.

Folgende Getränke sind möglich
- Kaffee (schwarz)
- schwarzter Tee, grüner Tee
- Kräutertee
- Ingwerwasser mit einem Schuss Zitrone
- Mineralwasser (still, medium, mit viel Blubb)
- Leitungswasser

Außerdem wird empfohlen, dass man sein Wasser mit einer Messerpsitze/Prise Himalaya-Salz "aufsalzt".

Und es gibt ja sepzielle Trinkapps, die helfen können, dass Du auf Deine Trinkmenge kommst. Und das mit dem Trinken, das ist letztendlich auch nur Training.

Ich hab mir schöne Glasflaschen/Karaffen angeschafft und nehm mir auch jeden Tag 1 Flasche mit Ingwerwasser mit ins Büro. Außerdem starte ich meinen Tag morgens schon mit 2 - 3 Gläser Wasser. Zwischenzeitlich trinke ich sogar oftmals nur Leitungswasser und das wäre vor 1/2 Jahr noch unvorstellbar gewesen. Und auch zu den Mahlzeiten versuche ich immer noch 1 bis 2 Gläser zu trinken.

Du wirst Deinen Weg bestimmt auch finden. Nimm Dir Zeit und versuch den Druck rauszunehmen.
Liebe Grüße Birgit

"Ich bin viel jünger, als mein Körper. Viel verrückter, als mein Alter. Viel lieber als viele meinen und viel fröhlicher als ich manchmal gucke!"

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4145
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Megaherz » 23. September 2019, 11:04

Bitte nicht verzweifeln!

Hast Du Dein Essen denn mal getrackt?
Schreib uns doch mal was Du am Tag so isst - besser noch mehrere Tage - dann können wir mal schauen woran es liegen könnte, dass es bei Dir nicht klappt.

Viel trinken ist auf jeden Fall wichtig. Aber wenn Du kein Wasser magst, kannst Du auch Kräutertee trinken.

Messen kann ich persönlich sowieso nicht - 3x messen = 3 verschiedene Ergebnisse :roll:
Also bitte davon auch nicht verrückt machen lassen :ymhug:
LG Megaherz ;;)

128kg => 85,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Engerling
Beiträge: 10
Registriert: 13. September 2019, 13:05
Status: Offline

Re: Neu - überfordert - frustiert

Beitragvon Engerling » 23. September 2019, 11:33

Was bedeutet tracken ?

LG

PS 1 Liter Wasser auf den Schreibtisch gestellt ;;)


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste