Neuling

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Rainer
Moderator
Beiträge: 2134
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Rainer » 12. Dezember 2019, 13:26

Ersteres ging total in die Hose, denn mein Nüchtern- Blutzucker stieg in letzter Zeit von sowieso schon erhöhten Werten in den Jahre davor von 125mg/dl auf sensationelle 160-240!! :shock:
Meine Bluzuckerwerte sind schon sehr stark gesunken, gestern 2 Stunden nach dem Mittagessen auf sensationelle 132 :o , und der Nüchternzucker auf noch sensationellere 112 mg/dl :ymapplause:
Hallo Butterblume,

das von früher klingt furchtbar , die neuen Werte hören sich dafür schon fantastisch an. :smile:

Einen Rat möchte ich dir trotzdem mit auf den Weg geben:
Wenn du alle Möglichkeiten ausgschöpft hast, mit geeigneter Ernährung und kräftiger Bewegung den BZ in den Griff zu bekommen, zögere nicht, die Unterstützung von Medikamenten anzunehmen, wenn der BZ dann noch nicht gesund genug verläuft. Nüchternwerte von 150 und dann die sehr viel höheren Werte nach den Mahlzeiten darfst du deinem Körper nicht über längere Zeit antun. Hoher BZ ist auf der einen Seite wirklich ein Symptom, er ist aber gleichzeitig auch eine Krankheit, die für eine Reihe möglicher Folgeerkrankungen und für eine fortschreitende Zerstörung der körpereigenen BZ-Regelung verantwortlich ist.

Ich wünsche dir weiter viel Erfolg mit LCHF.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Ove
Beiträge: 179
Registriert: 28. November 2016, 14:55
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Ove » 12. Dezember 2019, 14:29

Hallo Butterblume , Willkommen im Club.
...
Ersteres ging total in die Hose, denn mein Nüchtern- Blutzucker stieg in letzter Zeit von sowieso schon erhöhten Werten in den Jahre davor von 125mg/dl auf sensationelle 160-240!! :shock:

Würde ich zum Arzt gehen bekäme ich garantiert Medikamente, (oder sogar schon Insulin?) die im besten Fall die Symptome behandeln aber nicht die Ursache!

Meine Bluzuckerwerte sind schon sehr stark gesunken, gestern 2 Stunden nach dem Mittagessen auf sensationelle 132 :o , und der Nüchternzucker auf noch sensationellere 112 mg/dl :ymapplause:
:-D ES WIRKT schon!!! :-D
...
Da ist mir Rainer zuvorgekommen.

Ich bin ähnlicher Meinung:
Eigentlich hättest Du längst zum Arzt gemusst.
Nüchternzucker von 112 ist schon besser, aber immer noch nicht gesund.

Wenn hier, wie ich vermute, ein Typ 2 oder eine Vorstufe davon vorliegt, wird man vermutlich erstmal mit Tabletten anfangen. Insulin kommt i.d.R. erst ins Spiel, wenn es mit Tabletten nicht funktioniert.

...aber auf ein paar Tage kommt es jetzt auch nicht an. Behalte deinen BZ im Blick. Vielleicht normalisiert er sich ja gerade.

(Meine Ernährung ist übrigens mittlerweile "beinahe vegan" und trotzdem ketogen. Aber man sollte nicht zu viel auf einmal wollen. Deshalb hier keine weiteren Details ;-) )

Beste Grüße
Ove

Benutzeravatar
Butterblume
Beiträge: 49
Registriert: 11. Dezember 2019, 16:15
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Butterblume » 12. Dezember 2019, 16:22

Hallo Rainer,
es ist mir sehr bewusst, dass ein hoher BZ auf Dauer sehr gefährlich ist, genau deshalb gehe ich ja jetzt ganz gezielt dagegen an:
Gewicht senken und die richtige Ernährung, LCHF.
Mit Sport, bzw. Bewegung habe ich zumindest im Winter wenig am Hut :oops: , ist im Sommer aber kein Problem, da fahre ich täglich mindestens eine Stunde mit dem Fahrrad! Im Winter müssen Spaziergänge reichen, meine Kniegelenke sind auch nicht mehr taufrisch, bin ja nun kein junges Mädchen mehr :-? !
Du hast natürlich recht, sollte mein Nüchtern-Zucker im Laufe der nächsten Monate nicht unter 100 sinken, dann muss ich wohl oder übel zum Arzt! :sad:
Aber ich hoffe sehr, dass es mir ohne Doktor gelingen wird!

LG Butterblume
Liebe Grüße :-H Butterblume


Beginn: 04.12.2019
85 kg :(
Ziel: 70 kg und BZ senken

Benutzeravatar
Butterblume
Beiträge: 49
Registriert: 11. Dezember 2019, 16:15
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Butterblume » 12. Dezember 2019, 16:42

Hallo Ove,
Danke für Deinen Kommentar,
ich bin mir schon bewusst, dass in meiner Situation der "normale" Weg , der Weg zum Arzt wäre!
Aber ich halte nun mal sehr wenig von Ärzten im Allgemeinen, und von Medikamenten im Besonderen.
Wenn ich den Nüchtern-BZ trotz LCHF und mindestens 15 Kilo Gewichtsabnahme nicht in den Griff bekomme, dann werde ich sicher in den sauren Apfel beißen müssen! X(
Wenn alles so läuft wie erhofft, werde ich auch versuchen, Schritt für Schritt, wieder in Richtung vegan zu gehen, aber vorerst ist das keine Option für mich, für mich heißt das Motto, so wie in den meisten Belangen meines Lebens:
entweder - oder, halbe Sachen bringen bei mir nichts. :oops:

LG Butterblume
Liebe Grüße :-H Butterblume


Beginn: 04.12.2019
85 kg :(
Ziel: 70 kg und BZ senken

Rainer
Moderator
Beiträge: 2134
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Rainer » 12. Dezember 2019, 18:33

Du hast natürlich recht, sollte mein Nüchtern-Zucker im Laufe der nächsten Monate nicht unter 100 sinken, dann muss ich wohl oder übel zum Arzt! :sad:
Aber ich hoffe sehr, dass es mir ohne Doktor gelingen wird!
Hallo Butterblume,

du hast sehr gute Chancen, dass dir das mit LCHF und ohne Doktor gelingt. Das schließe ich daraus, dass deine Werte so schnell runter gegangen sind.

Mach es bitte nicht so sehr an den Nüchternwerten fest. Wenn die Werte nach den Mahlzeiten stimmen und in der Spitze nicht allzu oft über 140 gehen, dann kannst du unter Umständen auch Nüchternwerte um 110 akzeptieren. Schau einfach, wie weit du mit LCHF kommst und lass uns dann weiter reden.

Auch wenn der Beginn so rasant war, musst du ein bisschen Geduld aufbringen. So schnell geht es bestimmt nicht weiter. Das ist auch kein Problem, ein paar Monate mehr oder weniger schmeißen dich nicht um. Wenn du aus irgendeinem Grund aufhörst, dich mit LCHF bzw. mit Low Carb zu ernähren, dann musst du aber unbedingt zügig zum Arzt gehen, auch wenn du das nicht besonders gerne tust. Ich drück dir die Daumen, dass du mit LCHF gut zurecht kommst und damit deinen BZ für lange Zeit, vielleicht sogar für immer, gut im Griff behalten kannst. Bei mir funktioniert das jetzt schon seit mehr als 10 Jahren sehr gut.

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Butterblume
Beiträge: 49
Registriert: 11. Dezember 2019, 16:15
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Butterblume » 12. Dezember 2019, 20:12

Hallo Rainer,
Wenn jemand mit einer persönlichen Erfahrung sagt, dass es möglich ist, dann glaube ich ihm das!
Jedenfalls mehr als Ärzten, obwohl es bei denen ja auch löbliche Ausnahmen geben soll! :-?
Ich weiß, es liegt noch ein langer Weg vor mir, mal sehen was noch kommt.
Darf man hier eigentlich Dateien posten? Wenn nicht, dann bitte löschen!
Liebe Grüße :-H Butterblume


Beginn: 04.12.2019
85 kg :(
Ziel: 70 kg und BZ senken

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12210
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Sudda Sudda » 13. Dezember 2019, 08:09

Darf man hier eigentlich Dateien posten? Wenn nicht, dann bitte löschen!
Das ist für mich völlig in Ordnung.

Du solltest nur nie aus dem Blick lassen, dass es sich dabei um deine persönlichen Daten handelt und dass die im Bereich Anfängerfragen/Vorstellen von jedem, auch nicht registrierten Nutzern und Suchmaschinen wie Google, Bing, etc., gesehen werden können (und somit kann man die auch dort finden, wenn man sucht). Gut, damit weiß man natürlich noch nicht, wie du in echt heißt und man kann die Werte dadurch nicht einer BESTIMMTEN Person zuordnen, aber ich möchte dich dennoch darauf hinweisen.

Alternativ kannst du diesen Anhang in deinem privaten Bereich löschen und vielleicht in deinem Tagebuch weiter über das Thema schreiben und solche Daten dort hochladen. Der Tagebuchbereich ist zumindest nur für die sichtbar, die hier registriert sind und die Suchmaschinen kommen da auch nicht rein.

:ymhug:
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Benutzeravatar
Butterblume
Beiträge: 49
Registriert: 11. Dezember 2019, 16:15
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Butterblume » 13. Dezember 2019, 11:54

Hallo Sudda Sudda,

Danke für den Hinweis!
Werde Deinen Rat befolgen, hab ja gestern schon mein Tagebuch eröffnet, dort ist die Datei wirklich besser aufgehoben! :smile:

Liebe Grüße Butterblume
Liebe Grüße :-H Butterblume


Beginn: 04.12.2019
85 kg :(
Ziel: 70 kg und BZ senken

Rainer
Moderator
Beiträge: 2134
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Rainer » 13. Dezember 2019, 16:29

Hallo Butterblume,

ich bedaure ein bisschen, dass du dein BZ-Protokoll hier raus genommen hast.

Die schnelle Senkung ist übrigens nicht normal. Die Nüchternwerte gehen meistens erst langsam nach unten, sozusagen im Nachgang zu den verbesserten Nachessenswerten. Ich schließe daraus, dass deine BSD den Ausflug in die viel zu hohen BZ-Regionen gut überstanden hat und du auf jeden Fall rechtzeitig mit der LCHF-Ernährung begonnen hast.

Wie ich gesehen habe, machst du dir auch Sorgen um deinen leicht erhöhten Blutdruck. Auch hier kann ich wieder mit eigenen Erfahrungen dienen, du wirst es aber auch in etlichen LCHF-Tagebüchern finden: dein BD wird sich, wenn du bei LCHF bleibst, auch wieder normalisieren. Bei mir hat das ungefähr ein Jahr gedauert, etwas Geduld wirst du wohl dafür aufbringen müssen.

Weiter alles Gute und viel Erfolg, Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Butterblume
Beiträge: 49
Registriert: 11. Dezember 2019, 16:15
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Re: Neuling

Beitragvon Butterblume » 13. Dezember 2019, 17:13

Hallo Rainer,

Du machst mir viel Hoffnung und bestärkst mich enorm in meinem Vorhaben, dafür erstmal ganz, ganz lieben Dank! :-*

Das mein NBZ so schnell und so positiv reagiert hätte ich selbst niemals gedacht, ich laboriere ja schon seit Jahren ohne Erfolg daran herum, er ist erst seit etwa einem halben Jahr so rasant gestiegen!

Mein etwas zu hoher Blutdruck macht mir ehrlich gesagt weniger Sorgen, denn in der warmen Jahreszeit ist er Dank viel Radfahren und Bewegung ziemlich normal, nur jetzt im Winter..... :sad:

Das BZ-Protokoll werde ich, in leicht veränderter Form, in meinem Tagebuch: "Übergewicht mit LCHF bekämpfen und Diabetes besiegen" erneut posten.

Würde mich freuen wenn Du mir auch dort mit Deiner reichen Erfahrung weiterhin unter die Arme greifen würdest ;-)

LG Butterblume :-D
Liebe Grüße :-H Butterblume


Beginn: 04.12.2019
85 kg :(
Ziel: 70 kg und BZ senken


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste