Verdacht auf Fibromyalgie

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
CaroLih
Beiträge: 67
Registriert: 2. Februar 2017, 11:16
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Verdacht auf Fibromyalgie

Beitragvon CaroLih » 29. April 2020, 13:50

Tach auch...

Vor drei Jahren war ich schon einmal hier aktiv.
Fragt mich nicht, wieso ich nicht weiter nach LCHF gelebt habe :cry:
Ich habe darauf keine Antwort.

Jetzt möchte ich mich wieder mit dieser Ernährungsform beschäftigen... aus gegebenem Anlass.
Der Verdacht einer Fibromyalgie steht im Raum, bisher noch nicht gesichert. Schwieriges Thema in der Schulmedizin.
Der nächste Arzttermin ist erst am 12.05. und ich weiß nicht, ob ich danach schlauer bin.
Die Beschwerden sind vielfältig, aber eigentlich immer gleich.

Ist jemand hier im Forum, der sich damit auskennt? Vielleicht auch, weil selbst betroffen?

Ich vertiefe mich mal in die Lektüre, habe ja alle Bücher von euch aufgehoben.


Euch allen einen schönen Tag und bleibt optimistisch :smile:
Auf der Suche...

Benutzeravatar
broewa
Beiträge: 2641
Registriert: 17. Januar 2016, 21:05
Status: Offline

Re: Verdacht auf Fibromyalgie

Beitragvon broewa » 1. Mai 2020, 21:46

Huhu,
leider kenne ich mich mit Deinem Thema nicht aus aber ich freu mich, daß Du wieder hier bist.
Liebe Grüße
broewa
Das Leben ist schön.
Von einfach war nie die Rede!
Tiefstand: 64,4
Aktuell:67,6

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12319
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Verdacht auf Fibromyalgie

Beitragvon Sudda Sudda » 3. Mai 2020, 10:18

Hallo CaroLih,

schön, dass du wieder da bist. :x

Ich habe selbst keine Fibromyalgie, aber ich hatte schon dreimal Teilnehmer*innen mit Fibromyalgie in meinen LCHF Kursen Back to Basics. Alle drei haben deutlich weniger Schmerzen, wenn sie strikt LCHF mit gegen null gehend Milchprodukten gegessen haben. Ich kann dir also nicht sagen, ob es das strikte LCHF, die absolut reduzierten Milchprodukte oder eine Kombi war, die da hilft. Aber aus dem Bauch raus tippe ich tatsächlich darauf, dass die Milchprodukte (wie auch Gereide und Zucker) die ganz große Rolle spielen - also das Weglassen bzw. Minimieren.

Wenn sie nämlich wieder mehr Milchprodukte essen, selbst wenn sie ansonsten bei LCHF bleiben, kommen die Schmerzen (teilweise) wieder zurück.

Natürlich machen 3 Schwalben noch keinen Sommer, aber vielleicht macht es dir ein wenig Hoffnung, wenn ich hier so aus dem Nähkästchen plaudere.

Ich drück dir ganz feste die Daumen, dass es dir ganz bald viel besser geht!

Liebe Grüße,
Annika
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Benutzeravatar
CaroLih
Beiträge: 67
Registriert: 2. Februar 2017, 11:16
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Verdacht auf Fibromyalgie

Beitragvon CaroLih » 4. Mai 2020, 10:07

Dankeschön...
Lese mich gerade in dieses Thema ein. Ein große Hilfe ist der Blog und YouTube Kanal von Barbara von der Heide.
Da finde ich mich mit vielen Symptomen wieder.
Letzten Endes ist es ein Ausprobieren :-?
Da ich aber eine Abneigung gegen Fleisch und Wurst und viele andere tierische Produkte entwickelt habe, bin ich sehr eingeschränkt in der Nahrungsauswahl...
Er wird wohl ein Herausforderung :-s
Auf der Suche...


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste