Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
Grischa65
Beiträge: 110
Registriert: 14. Februar 2013, 00:51
Wohnort: MV
Status: Offline

Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Grischa65 » 17. Februar 2013, 13:07

Hallo @all,


wollte mich nur erst mal kurz vorstellen.

Also, ich bin Grit, 47 stolze Jahre alt, 3 Kiddies (25/ 14 und 8 Jahre alt) und bin noch auf der Suche.

Ende August letzten Jahres hatte ich im Rahmen einer ganz normalen Reihenuntersuchung, die halt grad mal dran war, die Diagnose Diabetes Typ 2 erhalten, aus heiterem Himmel... wollte das gar nicht wahrhaben B-) ... der Doc wollte neu prüfen, meinte aber, ich solle schon mal bis zur nächsten Laboruntersuchung KH aus meiner Nahrung weitgehend weglassen. Ich, die ich nie Zucker in den Tee nahm, die nicht auf Kuchen stand =; , was sollte ich denn noch weglassen :(( ? nach kurzer Suche im Internet begriff ich, dass auch unsere leckeren selbst angebauten Kartoffeln eben auch KH sind- mir schaden, unser selbst gebackenes Brot mir nicht gut tut :(( !

Naja, jedenfalls mit einem HbA1c von 11,1 damals kam ich halt nun doch um die fiese Diagnose nicht drumherum...

Wurde dann auf die LOGI- Methode gestoßen. Zögerlich, dennoch- wie ich jetzt meine- recht zügig, stellte ich meine Ernährung komplett um. Begann auch umgehend, mich mehr zu bewegen- also meinen Crosstrainer zu Hause *strampel*, wo ich vorher dachte, hej, ich hab dafür einfach nicht die Zeit, Arbeit, Kiddies und so- die üblichen Ausreden halt. Aber nu musste ich... der Insulin- Pen lag schnell bedrohlich warnend im Kühlschrank. Da liegt er unbenutzt bis jetzt. Anfangs 2 Telefonate täglich mit meinem Diabetologen, der BZ sank unaufhörlich, wie klasse! War ja zunächst völlig mutlos gewesen, ich wollte eben nur nicht n schickes Stück Torte futtern und dann die KH "wegspritzen". Und auch nicht heulend auf meiner Couch rumliegen. Mir bleib als keine große Wahl...

Ach ja, ich bekam gleich Medis: Metformin sowie Repaglinid, dann, ab November, Wechsel zu Xelevia (DPP4- Hemmer), langsames Aus- und Wiedereinschleichen, Erhöhung des Metformin.

Ende Januar war dann der HbA1c bei 5,9 :mrgreen: , und ich soweit recht zufrieden...

BZ- Werte nach dem Essen nicht so wunderbar zufriedenstellend, besser, deutlich besser als anfangs, aber eben nicht wirklich super. Was ich lernte, dass ich eben auch die so genannten "nützlichen" KH überhaupt nicht vertrage... Einerseits war mir geraten worden, zunächst auch Fette zu reduzieren, da erhebliches Übergewicht (bei 1,62 m Größe "stolze" 79 kg +/ - 1). Andererseits kam dann von mehreren Seiten, schütte dir mal doch ordentlich Butter auf dein Gemüse. Tat ich dann auch, und war lecker. Auch an den "normalen" Quark musste ich mich erst mal gewöhnen, hej, der iss lecker, besonders, wenn da noch ne Schicht Beeren oben drauf und schick geschlagene Sahne + Zimt/ Vanille... brauch nicht viel, aber macht mich ewig lange satt.

Inzwischen sind einfach so, ohne Hungern, 11 kg einfach entschwunden *bye*... also derzeit ca. 68 kg, meine MIni- Röcke sind wieder tragbar, die in Gr. 42 muss ich wohl bald aussortieren. Fühle mich körperlich rundum viel wohler, Bewegen leichter. Auch Blutdruck ging runter (vorher mit Medis immer stark erhöhte Werte gehabt). Auch Cholesterin sowie Triglyceride gingen deutlich runter! Also richtig dolle runter!

So, nun schau ich doch öfter mal hierüber... gab auch den einen oder anderen im anderen Forum, die mal von LCHF sprachen, ich also immer wieder rübergelinst. Nu bin ich hier, zum Gucken. Sieht hier sehr angenehm aus und sehr freundlicher Umgang- das find ich schön! Gibt hier wohl auch paar Leutz, die auch dort mal schreiben und auch hier.

Habe so 100 % den Unterschied noch nicht gerafft zwischen beiden Wegen (LOGI/ LCHF). Mir geht es darum, KH dauerhaft aus meinem Futter auszuschließen- da ich sie eben nicht vertrage... =; . Nehme nicht mehr Eiweiße rein in mein Essen als früher, habe nur die KH durch Gemüse (Köhle vertrage ich super, alle annähernd, auch Blatt- Salate) ersetzt und eben wieder mehr Fett reingehauen, ohne schlechtes Gewissen... und das als jahrelanger Low Fett- Anhänger :ymsmug: ! Mir wurde aber des öfteren "gesagt", bei LCHF müsse man Fette in Unmassen in sich reintrichtern, wäre schon viel zu viel. Hab das so noch nicht gesehen hier und bei allem, was ich darüber las bisher. Schwierig, da Literatur bislang auf Deusch kaum zu finden ist.

Anmerken möchte ich, dass ich jahrelange Diäten hinter mir habe, die nicht das brachten/ auf Low Fett basierten, Abnehmen immer mit Darben/ Hungern/ Leiden verband- ohne den Erfolg. Seit ich mich aber so ernähe, seit ca. 5 Monaten/ mit Schwerpunkt wenig KH, war ich immer richtig satt. Und nahm "nebenbei" ab, allerdings auch mit Kombi Sport/ Bewegen! Suche nun weiter nach nem dauerhaften Weg oder Mittelweg- aber auch das wäre ja ein Weg.


Liebe Grüße, Grit

Zuu
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Zuu » 17. Februar 2013, 13:38

Willkommen!

Schön, dass du zu uns gefunden hast - selbst wenn es nur zum gucken ist ;)

Und beachtlich, was du bereits geschafft hast! :ymapplause: Vor allem super, dass dein Arzt dich auf diesem Weg begleitet hat. Leider sind die Erfahrungen diesbezüglich eher anders :)
Mir wurde aber des öfteren "gesagt", bei LCHF müsse man Fette in Unmassen in sich reintrichtern, wäre schon viel zu viel. Hab das so noch nicht gesehen hier und bei allem, was ich darüber las bisher. Schwierig, da Literatur bislang auf Deusch kaum zu finden ist.
Haha, Unmengen nicht! Aber man nimmt eben das fettere Stück Fleisch bzw den Vollfettkäse und nicht die fettärmeren Alternativen. Und sonst? Sauce und Butter und Öl ans Gemüse und Salat, Sahne im Kaffee (wenn man denn welchen trinkt), in ordentlich Fett braten und nicht in Wasser. Einfach unbedarft mit Fett umgehen und gut. Reinschaufeln oder gar reinzwingen muss man nicht. Geht ja auch gar nicht, dann wird ja einem schlecht ;)

Lg,

Zuu

Benutzeravatar
Iris
Beiträge: 382
Registriert: 15. Januar 2013, 08:19
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Iris » 17. Februar 2013, 14:02

Hallo Grit
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Es ist sehr schön, was ich da lese. Gesünder werden durch diese Art der Ernährung.
Es wäre so schön, wenn viel mehr Menschen, die unter Diabetes leiden diesen Weg gehen würden.
Aber ich selber kenne einige, die Stein und Bein schwören, dass sie ohne KH oder mit weniger nicht überleben zu können.
Und sie gehen mit ängstlichen Gedanken zum Arzt um sich wieder schlechte Ergebnisse abzuholen. Wie schade.

Du hast es besser gemacht. Und es ist toll zu lesen, wie gut du damit auch noch spielend leicht abgenommen hast.

Ich wünsche dir viel Freude hier und gute Anregungen für deinen Alltag.

Benutzeravatar
grünspan
Beiträge: 827
Registriert: 9. Juli 2012, 13:14
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon grünspan » 17. Februar 2013, 14:39

Herzlich Willkommen, :ymhug: :ymhug: :ymhug:
und toll, was du schon geschafft hast! :ymapplause:

Rainer
Moderator
Beiträge: 2139
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Rainer » 17. Februar 2013, 14:46

Hallo Grit,

willkommen bei LCHF - lass dich im Forum nieder und fühl dich wohl bei uns. :)

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
püppchen
Beiträge: 3574
Registriert: 16. Oktober 2011, 12:23
Wohnort: Klagenfurt
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon püppchen » 17. Februar 2013, 14:57

hallo und herzlich willkommen, ich find toll, was du schon erreicht hast!

Benutzeravatar
Grischa65
Beiträge: 110
Registriert: 14. Februar 2013, 00:51
Wohnort: MV
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Grischa65 » 17. Februar 2013, 18:10

Danke Euch erst mal allen :mrgreen: , ich finde auch, dass sich da schon richtig was bewegt hat! Und freue mich darüber natürlich wie doof!

Vor allem super, dass dein Arzt dich auf diesem Weg begleitet hat. Leider sind die Erfahrungen diesbezüglich eher anders :)
Ja, er kennt zwar ken LOGI, aber er hat "uns" ne Chance gegeben. Zwar sagte der manchmal lächelnd, ich wäre überehrgeizig/ man müsste mich da manchmal bremsen, zum Schluss aber meinte er dann doch, dass es ihn total gefreut hat, mich auf dem Weg begleiten zu dürfen und für ihn ein besonders schönes Erlebnis war. Zum Schluss, weil- der gute Doc ist dann am Jahresende ganz unverhofft in Rente gegangen... war ja auch schon 70, aber total lieb und sehr persönlich in seiner Betreuung!

Aber ich selber kenne einige, die Stein und Bein schwören, dass sie ohne KH oder mit weniger nicht überleben zu können.
Hätte ich sein können, also ich- mein früheres Ich... Ja, so schnell kann´s gehen. Ist schon echt krass. Mir wurde anfangs mal gesagt, du hast halt sozusagen ne Allergie gegen KH, also musst du dich meiden, und danach bin ich auch verfahren... Nach und nach kam es dann auch, dass ich begann, nach dem Essen zu messen (mein Dia- Doc riet davon immer ab/ da seien die Werte eh immer hoch, das wäre auch bei Nicht- Diabetikern so), aber so konnte ich am besten sehen, was geht, aber auch, dass ich von meinem heißgeliebten Frühstücks- Vollkornbrötchen besser die Pfoten lassen sollte... mittlerweile sind auch die Nachessenswerte (Tipp aus dem anderen Forum/ auch einfach nach Frühstück und Mittag etwas "bewegen") offensichtlich ganz klasse. Kann man sich gar nicht vorstellen, wie begeistert ich bin!

Iris, du bist hier auch ganz neu? Mein Ziel war ja gar nicht die Gewichtsabnahme- da hab ich eh schon nicht mehr dran geglaubt, aber eben, niedrige BZ- Werte! So kann´s kommen!


Danke auch Euch, Grünspan und Püppchen!


Hallo Rainer, ob ich mich hier niederlasse, weiß ich noch nicht sooo 100 %! Aber nachdem unser guter J. dir dann mal gesagt hatte, na, du machst ja LCHF, da ist es ja kein Wunder oder so ähnlich, war ich doch schon neugierig geworden. Und die Ida ist ja auch hier, die wird sich wohl erst morgen wieder melden, hat ja am Wochenende kein Internet...

Haha, Unmengen nicht! Aber man nimmt eben das fettere Stück Fleisch bzw den Vollfettkäse und nicht die fettärmeren Alternativen.
Ja, so habe ich das auch gelesen in allen Berichten oder Info- Flyern. Was ich für mich rausnahm, war eben, dass du bei LCHF eben halt Eiweiße "normal" (also so wie immer... zum Mittag Stück Fleisch oder Fisch und so), dann die fehlenden KH durch Fett ersetzen, aber Gemüse darfste auch. Auch da geistern ja so Geschichten rum, ne, Gemüse darfste bei LCHF nicht bzw. nicht viel, aber ich hab hier schon Eure Liste entdeckt. Das ist schon nicht wirklich wenig, was so gegessen werden darf. Ja, dann hieß es noch halt- dafür darfst du da/ LCHF aber nur extrem wenig KH... Naja, das mache ich ja aber doch sowieso... wegen des DM...

Im Moment weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, was ich jetzt gerade anders mache in der Ernährung, ernähre ich jetzt LOGI mit viel Fett oder mache ich evt. auch LCHF mit viel Gemüse... da sind doch evt. die Grenzen verschwommen oder wie? Muss ich jetzt genau für mich sagen können, ich mache das oder das? Für mich ist derzeit nach wie vor wichtig, meinen BZ schick "in Schacht" zu halten, oberste Priorität, klar, sollte es schon auch ne gesunde und ausgewogene Ernährung sein. Naja, da sich ja auch noch die Blutwerte so extrem verbessert haben, zeigt, dass es o.k. ist, so, wie ich das mache.

Ja, und sehr gut gefallen hat mir hier der Teil mit den Frühstücksrezepten und -vorschlägen. Gerade früh ist es manchmal schwierig, wenn man ja schnell los muss, dann noch die süßen Kiddies, die nebenbei nerven :x und aber auch angetrieben werden müssen, sich da in Ruhe hinzusetzen und zu futtern, und gerade Gemüse futtern dauert immer schon ziemlich lange- bei mir jedenfalls/ ich kann nicht schnell schlingen oder so... anderes geht da schneller.


Dann fiel mir hier auch beim Lesen auf, dass hier viele Diabetiker sind, die mit extrem hohen Werten eingestiegen waren und die jetzt nicht einmal mehr Metformin nehmen, fand ich schon erstaunlich, weil- bei mir ging der Auslassversuch (des anderen Medis) schief... und im Moment finde ich meine Werte so, wie sie sind, ganz o.k., aber mein neuer Dia- Doc meinte schon, wenn der HbA1c zu gut würde, dann müssten wir von einer Überdosierung ausgehen... der soll mir doch mal nen coolen BZ- Verlauf gönnen, ich meine- ich tu ja auch ne Menge dafür, und wenn ich mit dem meines Mannes vergleiche, dann sieht meiner blass aus dagegen... wobei ich natürlich kein Problem hätte, wenn ich ohne die Medis auch akzeptable Werte hätte, Metformin führt bei mir grad früh zu Dauerabonements auf dem Klo... das brauch ich nicht unbedingt...


Oh Gott, ja, und es fällt mir immer schwer, mich kurzzufassen... LG Grit

Benutzeravatar
Iris
Beiträge: 382
Registriert: 15. Januar 2013, 08:19
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Iris » 18. Februar 2013, 14:27

Dich kurz zu fassen. Das musst du nicht trainieren. Ich schwör. ;;)

Kuhstalllady
Beiträge: 1759
Registriert: 4. Oktober 2012, 14:53
Wohnort: Kierspe
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Kuhstalllady » 18. Februar 2013, 16:39

Herzlich willkommen heir und wir lesen hier gerne solche tollen Geschichten ;)

Benutzeravatar
Grischa65
Beiträge: 110
Registriert: 14. Februar 2013, 00:51
Wohnort: MV
Status: Offline

Re: Neu hier und mal erst schauen und noch auf der Suche

Beitragvon Grischa65 » 19. Februar 2013, 00:54

Dich kurz zu fassen. Das musst du nicht trainieren. Ich schwör. ;;)

Na, äußerst beruhigend... *lach*


Danke, Kuhstalllady, ich mag auch tolle Geschichten B-) und bin selbst auch noch immer und immer wieder ganz begeistert. Hätte ich so im Traum nicht gedacht, aber nu will ich, dass es so bleibt! Für ganz lange... Die Angst spielt dabei aber wohl immer mit rein, dass das alles irgendwann nicht mehr ausreicht... und so. Aber so lange und auch dann tun wir halt alles :ymcowboy: !


LG Grit


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste