Erste Ernüchterung

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
Satchi
Beiträge: 13
Registriert: 10. Mai 2014, 23:50
Status: Offline

Erste Ernüchterung

Beitragvon Satchi » 26. Juni 2014, 08:59

Guten Morgen liebe Mitstreiter,

vielleicht nehme ich das alles zu "ernst" aber ich bin jetzt seit dem 2. Mai 2014 dabei meine Ernährung nach Atkins/Keto/LCHF umzustricken und ich muss schon sagen: "Es ist sehr lecker" und ich persönlich vermisse nur
mein Bierchen und ab und an mal die geliebten Chips, ansonsten kann ich mir alles andere auch irgendwie LCHF
konform machen. :idea:

Der Arbeitsaufwand ist jedoch massiv gestiegen und so hatte ich auch irgendwie mehr Erfolg erwartet als sich
bisher eingestellt hat. :-? Dazu kommt das Keto, Atkins und LCHF doch stärker von einander abweichen als gedacht.

Ich habe mit 109 Kg (hat meine Waage mir verraten) angefangen und habe die ersten 3 Wochen niemals mehr als
20g KH pro Tag gegessen. Die Atkins'schen Nettokohlenhydrate habe ich gar nicht beachtet, denn dann müsste eine
rote Paprika negative Kohlenhydrate haben. Das kann meiner Meinung nach nicht stimmen. [-(

Jetzt sind 55 Tage vergangen an denen ich keinen Tropfen Alkohol zu mir genommen habe und meine KH Zufuhr stets
unter 30g gehalten habe in den ersten 21 Tagen sogar unter 20g.

Wie geht's mir?

Ich habe mehr Energie (bilde ich mir vielleicht auch nur ein) und kein klassisches Mittagstief mehr
Mittlerweile klappts auch wieder mit der Verdauung (Nach 4 Tagen KH Entzug hatte ich eine deftige Verstopfung)
Seit knapp 4 Wochen habe ich sowas wie einen Tennisarm der partout nicht weg gehen will (Handschütteln ist der Horror)
Ich habe keinen Heißhunger mehr und mir fehlt auch nichts. Abendliche Lust auf Süßes ist komplett verschwunden.
Mein erster Test mit Ketostix nach ca. 3 Wochen LCHF fiel erwartet positiv aus. Lila Färbung, also satter Ketonspiegel.
Mein aktuelles Gewicht pendelt (meine Waage kann sich nicht entscheiden) zwischen 102,5 und 103,5 Kg also eine
Nettogewichtsabnahme von 5,5 Kg. Das sind gerade mal 100g am Tag. Mein Körperfett beträgt laut meiner schlauen Waage 21,1% und war schon mal bei 20,1% Wer weiß schon was die Waage sich dabei denkt. :roll:

Warum beschwere ich mich eigentlich?

Seit einer Woche geht gar nichts mehr. Mein Körper streikt wohl und will lieber moppelig bleiben. Beim Ketotest vor ein paar Tagen, lag der Spiegel bestenfalls bei "Spuren" also nahezu keine Verfärbung mehr zu erkennen. Das Gewicht stockt und ich bin ein wenig enttäuscht, denn mit Bier, Wein, Chips und Cola konnte ich meine 109 Kg auch mit Ach und Krach halten.

Was mache ich also falsch?

Zu viel Eiweiß? Laut Atkins sollte man nicht mehr als 170g pro Hauptmahlzeit zu sich nehmen. Hier im Forum kursieren aber deutlich niedrigere Werte und auf die 170g komme ich im Leben nicht!

Zu viele KH?

Wie soll ich denn bitteschön noch weniger als 30g pro Tag essen?

Stress, Schlafmangel?

Als Vater von 2 Kindern zwischen 1,5 und 3,5 Jahren, kann ich kaum von langen, ruhigen und erholsamen Nächten sprechen und mein Job als Key Accounter ist auch selten gemütlich bis locker flockig.

Vielleicht kann mir ja jemand seine Erfahrungen mitteilen und mir mal die typische Eiweißgrenze (ohne Sport) mitteilen.
Vielleicht esse ich ja auch zu wenig Fett? Was sollte hier die Mindestzufuhr sein? Wie viel "g" KH esst ihr denn pro Tag? Weniger als 20-30g pro Tag :o

BTW. ich koche recht stringent die Rezepte aus dem Forum und aus zwei Büchern, die sehr leckere Rezepte anbieten, nach. Da ist selten was mit mehr als 5g KH pro Portion dabei.

Danke und Grüße
Satchi

Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 795
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon Mona Lisa » 26. Juni 2014, 09:22

Hallo Satchi, herzlich willkommen.
so wie es aussieht machst du schon alles richtig, 20-30 gr. KH ist völlig in Ordnung und ca. 6 Kg Abnahme für den kurzen Zeitraum ist doch super. Dein Fehler ist vielleicht die Ungeduld, alles zu schnell und zu viel zu erwarten. Lasse deinem Körper Zeit sich umzustellen und an die neue Ernährung zu gewöhnen. Lies dich richtig ein, die Mods werden dir noch eine Liste verlinken.
Zum Eiweiß bei Atkins: er spricht von 170 gr. eines Proteinträgers (Z:B: Fleisch), also nicht 170 gr. Eiweiß.
Wir bei LCHF gehen von 1-1,5 gr. Eiweiß pro Normalkörpergewicht insgesamt aus, also nicht pro Mahlzeit.
Der Fettanteil sollte etwas mehr sein als Protein und KH zusammen.
Immer schön gelassen bleiben, Stress kann die Abnahme verhindern.
Weiterhin viel Erfolg wünscht Mona

MissTiramisu
Beiträge: 501
Registriert: 23. April 2014, 20:50
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon MissTiramisu » 26. Juni 2014, 09:22

Lieber satchi,

Du hast ungefähr genausoviel abgenommen wie ich im gleichen Zeitraum. Das ist eine sehr gute Abnahme für diese zeit!
Du solltest am Tag 1-1,5g Eiweiß pro Tag pro kg Körpergewicht essen. Aber von deinem Normalgewicht! Versuch es mal mit 90g Eiweiß am TAG!
Khs sind in Ordnung.
Machst du Sport? Wieviele Kalorien isst du täglich?

Und ehrlich gesagt ist eine Woche in der du nichts abgenommen hast auch keine große Sache andere haben wochenlang stillstand. Versuch das ganze nicht als Diät zu sehen. Gib deinem Körper zeit.
Isst du viele Milchprodukte?

Am besten wäre es du postest hier mal jeden Tag was du so isst plus die fddb Angaben zu deinen Lebensmitteln dann kann man sicher schnell sehen woran es liegt.
Verlier nicht den mut das wird schon!


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

MissTiramisu
Beiträge: 501
Registriert: 23. April 2014, 20:50
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon MissTiramisu » 26. Juni 2014, 09:23

Körperfett Angaben auf Haushaltswaagen sind übrigens sehr ungenau!


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 2693
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon Jelly » 26. Juni 2014, 09:25

Hi Satchi,

herzlich willkommen :)

Hm, schwer zu sagen, wo genau da der Teufel im Detail steckt. Schreib doch mal genauer auf, wie so ein typischer Tag ernährungsmäßig bei dir aussieht?

Zu Atkins kann ich nix sagen, da kenne ich die Empfehlungen und Pläne nicht.

Im Schnitt so 100 g Abnahme am Tag ist, finde ich, durchaus flott. Und dass es dann mal ein paar Tage schneller und andere Tage langsamer geht, ist auch nicht verwunderlich.

Stutzig macht mich deine Zahl "170 g Eiweiß pro Hauptmahlzeit". Da empfiehlt LCHF deutlich weniger - nämlich pro kg Normalgewicht 1 bis 1,5 g pro Tag. Also 80 bis 120 g Eiweiß pro Tag (nicht pro Mahlzeit!) für jemanden, der rund 80 kg als Gewicht anpeilt.
Vielleicht steckt hier dein Problem (wenn es überhaupt ein Problem ist und kein kurzes Plateau, das sich bald wieder verabschiedet)?

Und "Hauptmahlzeit".... isst Du zwischendurch? Snacks oder Milchkaffee oder so? So etwas *kann* auch eine Abnahme erschweren.

Alles Gute & freundliche Grüße
Jelly

Benutzeravatar
Satchi
Beiträge: 13
Registriert: 10. Mai 2014, 23:50
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon Satchi » 26. Juni 2014, 09:48

Danke für die Antworten,

je nachdem wieviel Zeit ich morgens habe esse ich sehr unterschiedliche Dinge aber stets fettreich und zuckerfrei. Zwischenmahlzeiten sind eher selten aber ich hungere nicht und esse auch keine versteckten KH. Da bin ich wie gesagt sehr strikt.

Morgens: 1-2 Kaffee mit Schlagsahne (minuLakt von Aldi) 0,5L Wasser ohne Gas. Mal LCHF Frühstücksmuffins, mal Englisches Frühstück, mal ne Hass Avocado mit körnigem Frischkäse. Mal ein Omelette. Mal ein Ketoshake.

Hunger habe ich dann meist erst wieder gegen Mittag: Da esse ich meist Fisch oder Fleisch mit Spargel, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Champignons und seltener mit grünen Bohnen.

Abends gibts dann immer Blattsalate mit Radieschen, Cocktailtomaten, Salatgurke, seltener Paprika. Den FETA habe ich schon weg gelassen weil ich das Eiweiß im Verdacht hatte. Je nach Hunger esse ich noch 2 Mettwürstchen oder einen Stremel dazu.

Zwischendurch habe ich selten Hunger und trinke meist klares Wasser und am Wochenende auch mal einen weiteren Kaffee

Hin und wieder mache ich mir auch mal einen Kokosquark, Mokkadesert oder irgendwas anderes LCHF konformes um den süßen Zahn zu befriedigen.

Niemals esse ich mehr als mein Hunger mir gebietet aber Kalorien werde ich jetzt nicht zählen, dann machts mir keinen Spaß mehr.

Mein Zielgewicht liegt bei 85-89 Kg und von daher darf ich dann ja maximal 90g Eiweiß zu mir nehmen.

Grüße
Satchi

Toxa
Beiträge: 603
Registriert: 30. März 2013, 11:09
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon Toxa » 26. Juni 2014, 12:23

Hallo Satchi!

Was nimmst Du denn da für EW-Pulver? Ich habe vor LCHF mal eine zeitlang reinstes, microfiltriertes Pulver ohne jegliche Zusätze und/oder Süßstoffe und das hat meine Abnahme völlig blockiert. Vielleicht ist das auch bei Dir ein Schräubchen, an dem Du drehen könntest.

MissTiramisu
Beiträge: 501
Registriert: 23. April 2014, 20:50
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon MissTiramisu » 26. Juni 2014, 12:25

Und wie süßt du deine "süßer Zahn" Sachen?

Ich ess kaum noch süß. Anfangs sehr viel Xylit, das nehm ich jetzt nur noch für Kaffee. Quark süße ich kaum noch.

Benutzeravatar
lowcarb-highfun
Beiträge: 750
Registriert: 21. Februar 2013, 12:34
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Re: Erste Ernüchterung

Beitragvon lowcarb-highfun » 26. Juni 2014, 12:28

Auch mal einen Blick auf das Maßband werfen, vielleicht tut sich auch grad was am Umfang und nicht so sehr beim Gewicht.

moppel the whale
Status: Offline

Re: AW: Erste Ernüchterung

Beitragvon moppel the whale » 26. Juni 2014, 12:37

Bei 100g/Tag kommst du auf über 18kg in 6 Monaten. Ich würds nehmen. Da wärst du Anfang 2015 bei 80-85kg.

Das muss man erst Mal hinbekommen. Mehr ist immer toller. Klar [emoji4]. Ich verfalle aber auch sofort in Panik wenn es nicht weiter geht weil ich dem Braten noch nicht traue. [emoji12]


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste