Von LC zu LCHF- die Lösung?

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
ChillySue
Beiträge: 409
Registriert: 15. Juli 2014, 16:07
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon ChillySue » 17. Juli 2014, 16:10

Das beruhigt mich wirklich zu hören- und je mehr ich hier lese, desto mehr kommt mir der Verdacht, dass mein Körpergefühl doch noch nicht so ganz flöten gegangen ist :D ! Also bleib ich bei dem, was mir gut tut und trinke die Woche über nur meinen kugelsicheren Kaffee 8-) . Cool.

@Jelly: das mit dem Schlappsein ist eh so ne Sache- morgens fühle ich mich mit leerem Magen nämlich weniger schlapp als wenn ich was esse! Samstags gehe ich gerne vormittags laufen, da ich ne Schlafnase bin erst so gegen zehn- am Anfang dachte ich immer, ich müsste da unbedingt vorher was essen, von wegen Energie und so... aber am besten läuft es sich komischerweise komplett auf leeren Magen (Kaffee geht aber)... und danach gibt es dann gegen zwölf/halb eins ein ausgedehntes (zeitlich gesehen, ich hab nach dem Sport nicht viel Hunger) "Früh"stück...äh... Spätstück :lol: Ich liebe das! :D Schönes Rührei und so... perfekter Start ins Wochenende.

@Mokli: DGE... du hast das böse Wort benutzt! :)) Aber du hast Recht. Es ist überhaupt Wahnsinn, was einem das ganze Leben so als "normal" eingeredet wurde, oder? Mal ganz abgesehen von den KH... ich sag nur (vorsicht, wie gesagt: Saarländer!) "Um zwölf werd gess!"... das praktizieren meine Eltern bis heute so!! Und sind immer ganz irritiert, wenn ich zum Essen komme und keinen Hunger hab...
Aber isst du dann auch als erste Mahlzeit des Tages was "Frühstücksartiges"? Oder egal? Ich hab unter der Woche dann nämlich schon eher Lust auf ein typisches Mittagessen... was bei mir meistens Salat mit Fisch/Fleisch bedeutet (nicht aus irgendwelchen Vernunftgründen, ich ess das gerne ;-))

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 810
Registriert: 6. März 2011, 20:39
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon Angela » 17. Juli 2014, 17:52

:)
Hallo ChillySue,
kann es sein, dass du deine Figur mit 45 kg kennst? Als ich mit 158 cm und einem Gewicht von 59 kg hier anfing, hieß es: Was und wo willst du abnehmen .... du hast doch schon dein Normalgewicht etc. Ich trug bei diesem Gewicht aber Kleidergröße 38 (die teilweise etwas eng war) und lag bis zu meiner Zunahme bei Hosengröße 34.

An deiner Stelle würde ich das EW nicht über 75 g pro Tag ansetzen (du wiegst ja jetzt 50 Kilo). Es gibt sehr viele Figurformen und somit dann auch viele Zielgewichte.
Nur so als Beispiel: Eine Frau mit Hosengröße 48 träumt von Hosengröße 42, allerdings würde evt. auch 38 bis 40 an Größe passend zur Körperform sein ....

Also probier, iss lchf und guck mal, wohin der Weg dich führt.

Zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollten 4-5 Stunden Abstand liegen, egal, wann du schlafen gehst ;)

MoKli
Beiträge: 117
Registriert: 14. Juli 2014, 22:47
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon MoKli » 17. Juli 2014, 20:43

Huhu ChillySue,

ich esse das, worauf ich Lust habe. Eier in jedweder Form, WurstohneBrot, Zucchinipuffer, Pfannkuchen oder wie gestern und heute 2 Stück Käse-Sahne-Torte (selbst gebastelt, ich bin ganz stolz auf mich) :mrgreen: .
Ich musste als Kind auch immer frühstücken und habe es gehasst. Als meine Kinder klein waren, habe ich mit ihnen gefrühstückt, weil ich ja ein gutes Vorbild sein musste.... :roll: Ich war froh, als ich das nicht mehr tun musste. Damals wusste ich es halt nicht besser!
Ich mag kurz nach dem Aufstehen einfach nichts essen und habe auch meist gar keinen Hunger.Manchmal habe ich auch Hunger aber keine Lust zu essen - dann gibt es den kugelsicheren Kaffee, den liebe ich mittlerweile sehr.

Für mich hört es sich an, als sagt dir dein Körper schon richtig Bescheid - du musst nur noch auf ihn hören. /:)

LG, Mokli

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 810
Registriert: 6. März 2011, 20:39
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon Angela » 17. Juli 2014, 21:21

:)
Hallo ChillySue,
ich denke, dass du bei deiner Größe von 171 cm bis auf 65+ kg runter gehen kannst und somit auch knapp 100 g EW zu dir nehmen kannst.
Habe mich in meinem vorherigen Post mit deiner Größe und jetzigem Gewicht vertan. Alles andere kannst du aber so übernehmen für deine Essensplanung.

Ach ja, ich habe nie gefrühstückt, ob vor oder mit lchf ... mir reicht morgens der Kaffee schwarz und habe so zwischen 11 und 12 Uhr meine erste Mahlzeit.

ChillySue
Beiträge: 409
Registriert: 15. Juli 2014, 16:07
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon ChillySue » 17. Juli 2014, 22:39

@Mokli: Essen worauf man Lust hat finde ich ne klasse Einstellung! Das mache ich jetzt auch so... ich LIEBE es zu frühstücken, aber eben spät und mit Muße... und Eiern :lol:
Ich fange übrigens scheinbar echt an, auf meinen Körper zu hören... bei uns im Garten hängt alles voller dicker Brombeeren und ich hab mir mein Essen heute so eingeteilt, dass noch genügend KH übrig bleiben, um davon ne ordentliche Portion zu essen- und nach zwei, drei Stück hatte ich jetzt plötzlich keine Lust mehr darauf... Wahnsinn... Naja, die Alternative waren mit Feta und Hack gefüllte Patisson aus dem Garten meiner Kollegin, die kamen irgendwie besser an :lol: ! Also hab ich dann gegessen, worauf ich Lust hatte :D

@Angela: Puh, beim Lesen deines ersten Posts bin ich ganz schön erschrocken... 45 kg?? :o Das hatte eine Freundin mal,die so groß ist wie ich... Folge war Krankenhaus und künstliche Ernährung... nee nee, ich habe mich mit 65 kg gesehen und das hat mir gefallen und sich gut angefühlt (und bei allen Bekannten ein "Oh Gott! Jetzt hörst du aber auf, gell?" provoziert), also nehme ich an das ist die "optische" Grenze :roll: ... Hosen-technisch passe ich jetzt in ne 38/40, wenn daraus eine locker sitzende 38 werden würde, wäre ich schon glücklich... aber mein Körper soll sich jetzt das erste Mal in seinem (Erwachsenen-)Leben die Größe suchen dürfen, die zu ihm passt 8-)
Ansonsten-Danke, dass hört sich gut an :-D

ChillySue
Beiträge: 409
Registriert: 15. Juli 2014, 16:07
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon ChillySue » 18. Juli 2014, 08:00

... im Sinne der letzten Beiträge wünsche ich euch einen wunderschönen, sonnigen guten Morgen von der anderen Seite meiner Kaffeetasse... in die ich heute neben Butter und Kokosöl aus reiner Dekadenz noch nen Schuss Sahne gekippt habe :D

Hach, das Leben ist schön! :ymparty:

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 810
Registriert: 6. März 2011, 20:39
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon Angela » 18. Juli 2014, 18:30

:)
Hallo CurlySue,
.... ist es nicht schön, so dekadent zu sein :-D

ChillySue
Beiträge: 409
Registriert: 15. Juli 2014, 16:07
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Von LC zu LCHF- die Lösung?

Beitragvon ChillySue » 19. Juli 2014, 11:49

Aber hallo :D


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste