Hallo, ich bin die Neue..

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
kama73
Beiträge: 6
Registriert: 9. Juni 2015, 17:14
Status: Offline

Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon kama73 » 10. Juni 2015, 20:53

Ich möchte mich hier einmal vorstellen, ich bin 42 Jahre alt, verh. und ich habe 2 Kinder.
Ich lebe seit 3,5 Wochen ohne Kohlenhydrate. Zumindest keine offensichtliche KH. Keine Nudeln, keine Kartoffeln und kein Reis. Ich habe in dieser Zeit 2 kg abgenommen. Ich hatte gehofft ich würde schneller abnehmen,... mache ich was verkehrt?
Ich weiss nicht ob ich zuviel esse.. zu wenig fett?
Ich bin mir nicht sicher ob ich es richtig mache...
Kann mir jemand helfen? :-\

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 2693
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon Jelly » 10. Juni 2015, 20:56

Hallo Kama,

herzlich willkommen :ymhug:

Hihi, wie soll denn hier jemand wissen, ob du zu viel (oder zu wenig) isst? Dafür müsstest du mal genauer schreiben, wie groß und schwer du bist und wie ein Tag ernährungstechnisch bei dir aussieht...

Und warte, ich hole dir mal unser Infopaket.... Augenblick!

Bis dahin freundliche Grüße
Jelly

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 2693
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon Jelly » 10. Juni 2015, 20:57

...so, hier:

Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Flyer - das kleine Regelwerk zum Ausdrucken und mitnehmen, z.B. zum Einkaufen

Gemüseliste - Anregung für eine bunte Zusammenstellung auf dem Teller

Checkliste - wo könnte ein "Fehler" liegen, falls du abnehmen möchtest und es gerade nicht funktioniert

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können.
Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite.
Bitte lies diesen Text dazu: LCHF oder Nicht LCHF?

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Bitte lies die Informationen dazu hier.

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam

kama73
Beiträge: 6
Registriert: 9. Juni 2015, 17:14
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon kama73 » 10. Juni 2015, 21:06

Jelly, vielen Dank.
Diese Links habe ich alle gelesen. Aber ob ich alles verstanden habe .. :)
Also, ich bin 1,60 m groß und wiege 71,0 kg. Ich habe heute zum Beispiel 2 dünne Scheiben Eiweissbrot mit viel Butter und Gouda Käse gegessen. Zu Mittag habeich eine kleine Schale Gulasch gegessen und Beeren mit Quark (griechischer) 300 g mit Kokoszucker und Vanillepulver.
Abends gab es Lauch, 1 Wurzel, Bambussprossen und Hänchenbrust in Olivenöl gebraten mit einem Schuss Sojasauce.
In meinem Kaffee gebe ich Sahne...
Eiweissbrot gab es nur weil ich zur Arbeit musste .. und es schnell und unkompliziert gehen musste :-|

Benutzeravatar
Kia
Beiträge: 1532
Registriert: 11. Dezember 2011, 00:33
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon Kia » 10. Juni 2015, 22:09

Hallo Kama
Herzlich willkommen!

Ich würde dir empfehlen das, was du isst, ein paar Tage bei fddb einzugeben. Da können wir besser sehen wie die Aufteilung von Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß aussieht. Ich vermute nach deiner Aufstellung ein Zuviel an Eiweiß. Eiweißbrot, Käse, Gulasch, Quark und Hähnchen summieren sich am Ende des Tages doch ordentlich. Kokoszucker würde ich übrigens weglassen, auch wenn er einen niedrigen GI hat, besteht er doch fast ausschließlich aus Kohlenhydraten.
- 42 kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

kama73
Beiträge: 6
Registriert: 9. Juni 2015, 17:14
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon kama73 » 10. Juni 2015, 22:16

Vielen Dank Kia,
ich werde es ausprobieren mit dem fddb. Ich bin sehr gespannt auf die Resultate... :-o
Kein Kokoszucker? Wie kann ich denn etwas süssen? Ich vermisse keine KH, aber Zucker..
und Obst.
Muss ich eine bestimmte Kalorienzahl einhalten?
Lg Kama

kama73
Beiträge: 6
Registriert: 9. Juni 2015, 17:14
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon kama73 » 10. Juni 2015, 22:46

3700 kcal. Kalorien 150 KH.. :o 269 Fett :-o , Protein 132,5
Oh nein... :((

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 2693
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon Jelly » 10. Juni 2015, 22:54

Huhu, ich noch mal:

guck noch mal genau nach.... da ist doch bestimmt eine Null zuviel bei den kcal, oder?

Und 150 g KH? 132g Protein? Sicher?
Ich bin selbst nicht ganz trittsicher mit den Zahlen, weil ich selbst weder wiege noch zähle...

Mit dem Süßen ist das so eine Sache... bei den meisten ist es so, dass das Verlangen nach süßem Geschmack geringer wird und dass sich der - meist an übersüßte Lebensmittel gewöhnte - Geschmackssinn wieder so sensibilisiert, dass natürliche Lebensmittel wie z. B. Sahne oder Paprika oder Beeren schon ausreichend süß sind.

Insgesamt bist du ja nicht stark übergewichtig. Da kann es - selbst bei 100%igem LCHF - schon ein bisschen dauern, bis dein Körper noch ein paar Pfündchen abwirft.

Und eine bestimmte Kalorienzahl einzuhalten ist keine goldene Regel bei LCHF. Im Idealfall reguliert sich mit LCHF dein Appetit- und Sattgefühl derart, dass du so viel Energie zu dir nimmst, wie gut für dich ist.
Für Leute, deren Stoffwechsel oder Hunger recht aus der Balance ist - wegen einer Krankheit oder wegen früherer Diäten oder Essgewohnheiten - *kann* die Energiemenge ein Hilfsmittel zu sein, um ein Gefühl für angemessene Portionsgrößen zu bekommen.

Alles Gute :)
Jelly

kama73
Beiträge: 6
Registriert: 9. Juni 2015, 17:14
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon kama73 » 10. Juni 2015, 23:05

Habe alles eingegeben was ich gegessen habe, mit ungefährer Mengenangabe. Das Brot haut in die KH, selbst Lauch und Wurzeln. Ebenso die Menge an Joghurt und Beeren.. und der blöde Zucker,, :cry:
Habe heute Abend auch noch eine Orange gegessen.. ... die hatte es auch in sich ... (ne Menge KH)
Haua haua haa ... hätte ich so nicht gedacht. Das werde ich jetzt erstmal ein paar Tage kontrollieren bzw. alles eingeben.

Das war ein guter Tip mit dem fddb. Jetzt werde ich morgen auch mal mein Skaldemann ausrechnen..
Nächste Woche wird besser.. ;-)

Benutzeravatar
Kia
Beiträge: 1532
Registriert: 11. Dezember 2011, 00:33
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Hallo, ich bin die Neue..

Beitragvon Kia » 10. Juni 2015, 23:11

Stimmen die Zahlen jetzt so?

Gut, für LCHF sind die KH zu hoch, die dürften höchstens 50g pro Tag ausmachen und auch das Eiweiß ist ebenfalls zu hoch. Eiweiß sollte pro Tag max. 1 - 1.5 g pro Kg Normalgewicht betragen. Bei dir macht das etwa 60 - 90 g aus. Fett isst du so viel, bis du nicht mehr hungrig bist.

Das wird bestimmt besser nächste Woche ;) Falls du noch Fragen hast, nur her damit.
- 42 kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste