Hallo zusammen!

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Reinga
Status: Offline

Hallo zusammen!

Beitragvon Reinga » 24. Februar 2016, 10:57

Ich habe mich hier angemeldet, weil mich die LCHF-Ernährungsweise total fasziniert. Ich bin 53 Jahre alt und bin gefühlt schon immer dabei, mein Gewicht reduzieren zu wollen. Das klappte mal mehr und mal weniger gut, leider immer am Ende mit mehr Kilos auf den Rippen als vorher. Seit August 2014 habe ich nun ca.15 kg abgenommen, woran man sieht, dass ich es sehr langsam angehe. Die Zeiten der Crash-Diäten sind vorbei, das tu ich mir nicht mehr an.
Ich bin jetzt auf dem Weg, die Kohlenhydrathe einzuschränken, allerdings noch nicht vollends überzeugt. Durch Lektüre in diesem Forum erhoffe ich mir auch Hilfestellung zur Entscheidung, ob ich nun LCHF angehe oder es doch lieber bei der moderaten Form (Abends sehr wenig Kohlenhydrathe) belasse.
Ich habe auch mit erhöhtem Blutdruck zu tun und bin noch unsicher, ob diese Ernährungsweise hier günstig ist. Klar, ich habe schon viel hierüber gelesen, aber, wie das so ist, auch hier kann man im Netz dazu sehr unterschiedliche Meinungen finden.

So, ich hoffe, nun dabei bleiben zu dürfen, auch wenn ich mich noch nicht zu dieser Ernährungsform entschließen konnte.

Schönen Tag allen und liebe Grüße
Reinga

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4404
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Kräutergeist » 24. Februar 2016, 11:33

Hallo erstmal :)
Willkommen im Forum. Rausgeschmissen wurde hier wohl noch niemand - zumindest nicht auf Grund seiner Entscheidung für oder gegen LCHF ;-)

LCHF kann auch sehr individuell gestaltet sein.
Du musst nicht zwingend unter 20g KH am Tag bleiben. Vielleicht tut dir das auch gar nicht gut? Das musst du dann selbst rausfinden. Wie man so schön sagt "Viele Wege führen nach Rom" - "Alle Wege" wäre ja dann doch übertrieben.

Du bekommst hier sicher noch ein bisschen Lese- und Infostoff verlinkt. Einfach mal rainschauen. Wenn du dir unsicher bist einfach Fragen. Ansonsten probier es doch einfach mal aus.

Liebe Grüße
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Tabitha
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Tabitha » 24. Februar 2016, 12:23

Ein liebes Hallo auch von mir. :)

Ja, ja - die Ängste. Sie sitzen im Nacken, weil wir schon ewig lange so mancher Gehirnwäsche unterliegen. Da wird vollmundig verkündet: Dies und das ist gesund und dies und das nicht. Seltsam nur, dass sich alle paar Jahre oder auch Jahrzehnte diese "wissenschaftlichen" Erkenntnisse einer - nicht selten sogar kompletten - Wandlung unterziehen. Da fragt man sich doch als moderner Wissenschaftsgläubiger: Wie kann das sein? Ob nicht doch die eine oder andere Lobby dahinterstehen könnte? Ein Schuft, wer Böses dabei denkt? ;)

Es hilft nichts: Probieren geht über Studieren. Teste es, Du wirst sehen, wie es Dir persönlich bekommt. In ein paar Wochen oder Monaten sollten wir es für uns wissen, ohne ein echtes Risiko eingegangen zu sein. Gutes Gelingen!

Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6481
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon eka55 » 24. Februar 2016, 15:26

Hallo, und herzlich Willkommen.
Ich kann schon verstehen, dass du noch schwankst ;-) Ging mir anfangs auch so. Aber dann dachte ich mir, hab ja nix zu verlieren und habe einfach mal angefangen.
Vll. magst du dir und LCHF mal 4 Wochen eine Chance geben und entscheidest dann?
Zur Entscheidungshilfe ist Information erforderlich. Deshalb schicke ich dir hier erstmal unser Willkommenspaket, das hilft dir sicher schon mal weiter. und sollten dann noch Fragen auftauchen, her damit. Hier findest du sicher jemanden, der dir antwortet.

Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Flyer - das kleine Regelwerk zum Ausdrucken und mitnehmen, z.B. zum Einkaufen

Gemüseliste - Anregung für eine bunte Zusammenstellung auf dem Teller

Checkliste - wo könnte ein "Fehler" liegen, falls du abnehmen möchtest und es gerade nicht funktioniert

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können.
Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite.
Bitte lies diesen Text dazu: LCHF oder Nicht LCHF?

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Bitte lies die Informationen dazu hier.

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam
Erika
www.deinlchf.de und Dein LCHF bei FB

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen.

Reinga
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Reinga » 24. Februar 2016, 16:01

Lieben Dank, euch allen!

Ich werde mich jetzt erstmal genauer informieren und alles zur Verfügung gestellte Material durch-"arbeiten". Besonders interessiert mich natürlich, wie es aussieht mit LCHF bei Bluthochdruck mit Medikamenteneinnahme. Vielleicht finde ich darüber etwas, insbes. Belastung der Nieren und Arterienverkalkung. Die Ärzte sind ja meistens in Sachen Ernährung nicht so "up to date".

LG

Cinnamon
Beiträge: 412
Registriert: 31. Dezember 2015, 17:37
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Cinnamon » 24. Februar 2016, 16:18

Liebe Reinga,

zu Deiner Frage mit den Verkalkungen gibt es auf der Hauptseite gerade einen aktuell neuen Erfahrungsbericht.

Zu dem Thema LCHF und Bluthochdruck wirst Du einiges in den Tagebüchern finden, da hier einige mit hohem Blutdruck eingestiegen sind - und inzwischen ihre Medikamente unter ärztlicher Rücksprache inzwischen reduzieren konnten, guck doch mal bei Cosi oder beim Perlsche.

Ich denke es werden sich sicher auch noch andere melden, vielleicht auch mit eigenen Erfahrungen.

Lieben Gruß, Tina

Benutzeravatar
broewa
Beiträge: 2957
Registriert: 17. Januar 2016, 21:05
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon broewa » 24. Februar 2016, 19:36

Hallo liebe Regina,ich bin nun seit sechs Wochen dabei und nehme keine Blutdrucksenker mehr. Kontrolliere immer und bisher war der RR immer im grünen Bereich :-D
Aber jeder Jeck ist anders, also einfach mal LCHF ausprobieren ohne Druck.
Liebe Grüße broewa
Das Leben ist schön.
Von einfach war nie die Rede!
Tiefstand: 64,4
Aktuell: 71,1

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 11309
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Sudda Sudda » 25. Februar 2016, 08:59

Ich war Bluthochdruckler vor LCHF. Und zwar gründlich, denn der Wert, bei dem mein Bluthochdruck festgestellt wurde, war 219/135 (und dabei hab ich mich noch nicht einmal schlecht gefühlt... :shock: ). Ich bekam dann Medikamente - natürlich.

Mit LCHF konnte ich nach einigen Monaten die Medikamente ausschleichen und bin seit 2010 Normaldruckler OHNE Medikamente. Was ich wohl immer wieder gerne dazu sage: Ich bewege mich recht viel - das spielt sicher ebenfalls eine sehr große Rolle dabei.

Nur Mut!
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Reinga
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Reinga » 25. Februar 2016, 12:02

Hallo liebe Regina,ich bin nun seit sechs Wochen dabei und nehme keine Blutdrucksenker mehr. Kontrolliere immer und bisher war der RR immer im grünen Bereich :-D
Aber jeder Jeck ist anders, also einfach mal LCHF ausprobieren ohne Druck.
Liebe Grüße broewa
Danke für deine Aufmunterung!
Ich hab inzwischen in deinem Tagebuch gaaanz viel gelesen. Es ist toll, dass du dort so viel liebe Unterstützung von erfahrenen LCHFlern bekommst! Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es dir ja mit deiner neuen Ernährung noch nicht so wirklich gut, auch wenn der Blutdruck jetzt im normalen Bereich ist.
Für mich stellt es sich so dar, als könne man mit LCHF nur zu Beginn eines sehr langen Urlaubs anfangen, um die Umstellungsschwierigkeiten zuhause und ohne Verpflichtungen zu haben. Mit diesen vielen Problemen könnte ich während meiner Berufstätigkeit nicht klar kommen. Übelkeit, Mattigkeit, Kopfschmerzen etc kann ich im Job nicht gebrauchen, der ist schon so anstrengend genug.
Ich finde dich richtig mutig, dass du das trotzdem immer weiter machst...Hut ab!!
Viel Erfolg wünsche ich dir und baldige Besserung!

LG, Reinga

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4404
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Kräutergeist » 25. Februar 2016, 13:12

Ich habs quasi direkt vor dem neuen Job angefangen.
Das kann gehen - kommt auf dich und den Job an. Bei mir war morgens nur der Kreislauf etwas schwächlich und meine Verdauung war komisch drauf. Da geht das noch, das renkt sich schnell wieder ein. Wenn's dich natürlich schlimm mit "Umstellungsgrippe" erwischt ist das blöd. Aber das weiß man vorher nicht.

Persönlich fand ich auch das Umgewöhnen nicht so schwer.
Ich vertragen kein Gluten, daher fällt Getreide in meiner Ernährung so wie so schon lange aus. Alles andere waren ja fast so Kleinigkeiten. Mehr Fett wo einem ja ständig eingeredet wird, dass das ganz böse ist. Auf's Eweiß achten und weniger KH. Dabei hilft mir hier der Rezeptteil immer gut aus und planen kann ich morgens dann immer im fddb.

Es zwingt dich ja auch niemand, dass du sofort umstellen und alles perfekt machen musst. Wenn es für dich zu einem anderen Zeitpunkt besser passt, kannst du es ja auch dann machen. Oder dich langsam anschleichen.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste