Vorstellen? Na gut :-)

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
heavyheart
Beiträge: 717
Registriert: 18. Februar 2016, 18:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon heavyheart » 17. März 2016, 10:13

Moin :-)

Ich lese schon ein paar Tage hier im Forum rum und puuuuuh, ich zweifle ob ich das alles hinbekomme. :?
Bei fddb hatte ich letzte Woche die gegessenen Lebensmittel eingegeben und verstand dennoch nicht wo es hinführen soll.

Ich, weiblich, werde nächsten Monat 51Jahre alt und mein Gewicht (118kg bei 174cm ) nervt mich zunehmend.
Ja, wenig Bewegung, abends beim TV neigen der Mann und ich dazu viel zu knabbern und zu naschen....
Dass das schon Gewohnheit ist, merkte ich in den letzten Tagen, weil etwas fehlte....
Seit drei Tagen lebe ich nun komplett zuckerfrei.
Den Kokosölkaffee probierte ich schon ein paar Mal, aber ohne Milch und nur mit Sahne schmeckt er mir überhaupt nicht und quälen möchte ich mich nicht.
Und der hohe Fettanteil bekommt meinem Magen noch nicht so richtig.
Morgens fehlt mir Brot ( Heinrichknäcke geht wegen der Leinsamen/ Körner in Kombi mit der Nickelallergie überhaupt nicht ), Quark zum Frühstück bekommt mir leider auch nicht. Und immer nur Ei.....

Hinzu kommen diffuse Erkrankungen ( hohe Entzündungswerte),dazu Psoriasis und die lustige Nickelallergie.

Allerdings fühlt es sich bislang körperlich, ausser arger Müdigkeit, besser an.

Mir persönlich wären ein paar Ideen-Tagespläne sehr nützlich um besser zu kapieren, wie ich es anfange LCHF zu essen.
Aber gut ich verstehe auch, das viele vielleicht dann nie eigenständig kombinieren würden.

Ich weiß grad nicht, was ich noch schreiben könnte....
Drum erstmal danke fürßs lesen :-)
Sonnige Grüße
Heavyheart

Benutzeravatar
EisTigerchen
Beiträge: 1183
Registriert: 21. Januar 2015, 23:52
Wohnort: Thalmässing
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon EisTigerchen » 17. März 2016, 10:30

Hi und herzlich Willkommen hier :ymhug:

Zuallererst: keine Angst vor LCHF! Am Anfang ist alles total verwirrend und man versteht viele Zusammenhänge nicht - aber verzage nicht! Kommt Zeit, kommt Verständnis, kommt Spaß, kommt Genuß, kommt Lebensfreude! :ymhug:

Um mal ein paar deiner Punkte aufzugreifen:

Wie meinst du das, dass du nicht weißt, wohin es dich führen soll, deine gegessenen Lebensmittel bei FDDB einzutragen? Vielleicht können wir dir da flux weiterhelfen... :-?

Wie sicher weißt, gibt es hier keine "vorgefertigten" Tagespläne - das hat durchaus seine Gründe ;) Aber es gibt hier sehr viele aktive Fories, die in ihren Tagebüchern notieren, was sie so essen am Tag - guck dich da doch einfach mal durch und zieh dir ein paar Ideen raus - man stößt dort immer wieder auf leckere Sachen, auf die man selbst vielleicht gar nicht so kommt. Desweiteren ist die Rezepteecke auch sehr vielfältig angelegt :)

Dass dir das viele Fett anfangs nicht so gut bekommt, ist ziemlich normal, diese Erscheinung habe viele User hier zu Beginn. Versuche einfach, die Fettmenge langsam, aber stetig zu steigern, damit sich dein Organismus dran gewöhnen kann. Und wenn der Kokosölkaffee nicht so deins ist - auch okay, niemand muss den trinken, wenn er nicht mag :ymhug:

Ansonsten: einer der Moderatoren wird dir sicher bald das Willkommenspaket mit allen wichtigen Links und Infos hier posten - komm einfach erstmal an, atme durch und dann auf ins Abenteuer LCHF! :ymhug:

Hab einen schönen Tag,
liebe Grüße, ET

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1726
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon april » 17. März 2016, 10:50

Hallihallo und herzlich willkommen bei uns :)

ich geb dir mal das Infopaket mit auf den Weg, dann hast Du noch mehr zum Lesen und vielleicht findest Du dann einen einfachereren Zugang zu lchf.

Zu den Tagesplänen. Es gibt einen guten Grund warum wir davon Abstand nehmen. Wir wollen eben die einzelne Person dazu anregen eigenverantwortlich zu handeln und ich finde mit den Grundprinzipien aus dem Flyer und vor allem auch den vielen tollen Rezepten hier im Forum sollte das auch gut klappen.

Außerdem kann man hier jederzeit Fragen stellen, die Foristen sind oft schon ziemliche Experten und können Dir sicherlich den einen oder anderen Tipp geben ;-)

Hier nun aber unser Infopaket:

Herzlich willkommen im Forum von LCHF.de!
Wir hoffen, dass du dich mit uns wohl fühlst und deine persönlichen Erfolge feiern kannst. :)

Wir vom Moderatorenteam möchten dir den Einstieg etwas erleichtern und verlinken dir daher schon mal das Wichtigste:

Flyer - das kleine Regelwerk zum Ausdrucken und mitnehmen, z.B. zum Einkaufen

Gemüseliste - Anregung für eine bunte Zusammenstellung auf dem Teller

Checkliste - wo könnte ein "Fehler" liegen, falls du abnehmen möchtest und es gerade nicht funktioniert

Wir möchten dich auch darauf hinweisen, dass das Moderatorenteam dir gerne Hilfestellung leistet und deine Fragen beantwortet. Inzwischen bietet dieses Forum dank so vieler, aktiver Mitglieder eine Fülle von Informationen, deren Richtigkeit wir als Team leider nicht immer nachprüfen können.
Für uns gelten daher die Grundregeln aus dem Flyer und die Informationen der Startseite.
Bitte lies diesen Text dazu: LCHF oder Nicht LCHF?

Im Rezepteforum findest du bei einigen Rezepten ein Warndreieck, das dir anzeigt, dass dieses Rezept nicht ganz LCHF-konform ist und somit z.B. deine Abnahme oder Genesung hinaus zögern kann.

Bitte beachte, dass wir bei medizinischen Fragen nur aus unseren jeweils persönlichen Erfahrungen berichten können. Wir können und wollen und dürfen auch keinen Arztbesuch ersetzen! Daher bitten wir dich in solch einem Fall: Solltest du eine chronische oder auch akute Erkrankung haben, bitte suche einen Arzt auf. Wir nehmen hier keinerlei Eigenverantwortung ab!

Wir weisen darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, fremde Bilder/Fotos (auch nicht für Avatare), Texte und Kochrezepte zu verwenden, da das zu großen rechtlichen Problemen führen kann. Bitte lies die Informationen dazu hier.

Wir wünschen dir bestes Gelingen :)

Viele Grüße vom Moderatorenteam

april

heavyheart
Beiträge: 717
Registriert: 18. Februar 2016, 18:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon heavyheart » 17. März 2016, 15:10

Danke für die Antworten, aber da bin ich wohl missverstanden worden. :)
Ich hatte ja geschrieben, ich wisse, warum ihr keine Tagespläne hier angebt, nur für mich wäre es einfacher damit einen Anfang zu finden. :-)

Bei fddb stehen die verbrauchten Kalorien und ich kann mit der KH, Protein und Fettangabe halt noch nix anfangen.

Ich werde allerdings weiter ausprobieren. Muss ich auch, weil die Nickelallergie an 1.Stelle zu beachten ist.
Da fallen Nüsse, Saaten und Himbeeren z.B. komplett raus.

Vielleicht sollte ich hier tatsächlich auch Tagebuch schreiben, dann habe ich einen Überblick und andere finden "Fehler" :-)
Sonnige Grüße
Heavyheart

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon Kräutergeist » 17. März 2016, 15:37

Bei fddb stehen die verbrauchten Kalorien und ich kann mit der KH, Protein und Fettangabe halt noch nix anfangen.
Das sind die jeweiligen Nährstoffe in Gramm. Da kannst du kontrollieren wie viel Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß du schon zu dir genommen hast :)

Oder meintest du, wo wie Werte in etwa liegen sollten?
Eiweiß sollte so 1 bis 1,5 g deines NORMALgewichtes sein. Bei den KH musst du gucken, aber die meisten liegen mit max. 20g/Tag ganz gut. Das Fett muss dann eben zu den beiden im Verhältnis stehen.
Siehe Skaldemann :)
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Plumeria
Beiträge: 304
Registriert: 13. Oktober 2014, 09:55
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon Plumeria » 17. März 2016, 19:32

Hallo heavyheart,

herzlich willkommen auch von mir.

Am Anfang muss man einfach recht viel lesen. Mit der Zeit kommt man dann aber gut rein. Der Kokos-Butter-Kaffee wäre jetzt auch nicht gerade meine erste Wahl, nur um den Fettpegel hochzuschrauben. ;-) Ich persönlich verspüre danach kein Sättigungsgefühl, ich muss schon morgens wenigstens eine Kleinigkeit essen.

Man ist morgens schon ziemlich schnell bei Eierspeisen angelangt. Aber genausogut könntest Du morgens doch schon eine Frikadelle oder ein kaltes Stück Schweinesteak essen, schön mit Mayo oder einer halben Avocado (oder Avocadocreme). Dann hast Du schon mal Eiweiß und gutes Fett, KH am Morgen kann man (finde ich) am besten einsparen.

Mittags ist die Auswahl eigentlich endlos. Lass einfach die mehligen Sättigungsbeilagen weg. Fleisch und Fisch geht ja immer, dazu eine gute Portion Gemüse (da gibt es eine Liste von Sudda, was man alles an Gemüse für 20 g KH essen könnte, musst Du mal nach suchen). Dünne Zucchinistäbchen hatte ich heute Mittag, die waren ganz fix im Bratöl vom Lachs (der schon auf dem Teller lag) angebraten. Bißchen Sahne und Frischkäse dran, fertig. Seit ich nicht mehr "drei Teile" auf den Teller bringen muss (also weder Nudeln noch Kartoffeln), ist Kochen richtig entspannt geworden.

Wenn Du abends kalt isst, versuche hartgekochte Eier, Räucherlachs, Tunfisch aus der Dose, alles auf grünen Salat drappiert, vielleicht in und wieder ein Stück fetten Käse dazu. Ich esse auch gerne den Tiroler Speck in Scheiben. Dosenspargel mit etwas Mayo in Schinken eingerollt. Ach, da kommen einem mit der Zeit so viele Ideen.

Ich selbst schöpfe mein Soll an Tageskalorien in der Regel aus (das, was mir fddb ausgerechnet hat, aber niemand weiss ja, ob das überhaupt so genau hinkommt). Dabei bin ich (derzeit) sehr bemüht, nicht über 20 g KH am Tag zu kommen, alles andere ergibt sich dann. Meistens liegt dann mein Fettverbrauch zwischen 130 und 160 Gramm am Tag. Manchmal auch weniger, aber fast nie unter 100 g. Den Skaldeman Ratio kennst Du sicher? Fett in g sollte in jeder Mahlzeit größer sein als KH und EW in g zusammengerechnet. Dann hat man einen Skaldeman von mindestens 1 (besser etwas mehr). Wie gesagt, pro Mahlzeit, nicht, wenn man alles am Tag zusammengerechnet hat. Den Fehler machen viele. Ach ja, und möglichst nicht dauernd zwischendurch essen. Drei Mahlzeiten (manche nehmen sogar nur 2 zu sich) sollte völlig reichen.

Viel Erfolg wünsche ich Dir.
1.1.2016: von 75,6 kg auf > 62,6 kg (- 13,0 kg) BMI = 21,2 durch strikte Kalorienreduzierung
ab 1.1.2017 Kalorienzufuhr wieder gesteigert > aktuell 65,0 kg bei 32 % KFA = BMI 22 (Normalgewicht)

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1726
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon april » 18. März 2016, 15:08

Ach Entschuldigung,

da habe ich dich tatsächlich missverstanden mit den Tagesplänen.

Aber umso besser ;-).
Ja, anfangs ist es recht viel zu lesen, aber ich glaube davon profitiert man tatsächlich, da man dann einen eigenen Wissensgrundstock angelegt hat und so viel besser für Nachfragen gewappnet ist und auch die Zusammenhänge insgesamt besser versteht.

zumindest hat es mir persönlich sehr geholfen mich anfangs schlau zu lesen und Fragen zu stellen. So fühlte ich mich sicherer und wusste warum mein Körper in der Art und Weise reagiert, wie er reagiert hat.

Ein Tagebuch ist immer eine gute Idee - und sei es nur um für dich auch deine Befindlichkeiten nebst den reinen Daten festzuhalten :-).

Viel Erfolg weiterhin!

heavyheart
Beiträge: 717
Registriert: 18. Februar 2016, 18:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon heavyheart » 18. März 2016, 20:04

Danke, ihr Lieben.

Die Idee mit dem kalten Fleisch zum Frühstück ist schon ganz interessant. :-)
Meinem Mann fiel dazu sofort ein, dass ich mal fertig gegarte Hühnerbeine in einem Bio-Hofladen gekauft hatte und tatsächlich kaltes Fleisch liebe :-)

Gestern war mir tatsächlich nach nur zwei Mahlzeiten zumute. Dass das funtktionieren für mich könnte, zweifelte ich letzte Woche für mich als Möglichkeit noch an, da graste ich echt oft durch den Kühlschrank.

OK, ich bin erledigt wir waren heute auf meines Vaters Hochzeit und jetzt ruft mein Sofa.... :)
Sonnige Grüße
Heavyheart

Benutzeravatar
april
Beiträge: 1726
Registriert: 17. Oktober 2012, 21:50
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon april » 18. März 2016, 22:10

Viel Spaß auf dem Sofa ;-)

ja, es ist schon der Wahnsinn, wie gut es mit lchf klappen kann nicht ans Essen denken zu müssen :-)

man kann die Mahlzeiten genießen und hungern muss man auch nicht - win-win!

das mit den Hühnernbeinen hört sich gut an, jetzt hab ich Hunger [emoji1]


Gesendet mit Tapatalk

heavyheart
Beiträge: 717
Registriert: 18. Februar 2016, 18:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vorstellen? Na gut :-)

Beitragvon heavyheart » 20. März 2016, 10:00

Auf der Hochzeit am Freitag war der größte Teil der Gäste in irgendeiner Form krank.
Super, und gestern hatte ich so mein Problem damit.
Ich nehme zwar schon seit Freitagabend ein Immun-Mittel aber abschaffen kann es das auch nicht.
Bin schnell erschöpft und Schlag 22Uhr hundemüde.
Wir waren gestern kurz was einkaufen, der liebste Mann wäre sogar mit mir zu OBI gefahren ( das soll schon was heißen, er mag das nämlich nicht so ), aber ich habe NEIN gesagt, so ko bin ich.... :shock:

Ich werde mir jetzt ein Tagebuch einrichten.

Sorry, für die Hühnerbein-Info ;)
Sonnige Grüße
Heavyheart


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste