Ernährung für Katzen

Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“


LCHF, die Familie, die Haustiere und wir - im Einklang?
lae
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon lae » 23. Januar 2013, 15:17

Meine Kater bekommen Barf also Roh und hochwertiges Dosenfutter, also ohne Zucker und kaum KH.Nicht den SupermarktKac*!
Der eine hat 2009 definitiv Blasensteine durch Trockenfutter entwickelt. Zwei Sorten Steine hatte er in der Blase und eine Sorte konnte sich von selbst nicht auflösen.
Wenn man so ne OP bezahlt hat, stellt man seine Katze freiwillig um. Zumal das richtige Schmerzen für das Tier sind!
Trockenfutter kommt mir nicht mehr ins haus, echt nicht.
Streu mal ein wenig Vitaminflocken von Gimpet über das Fleisch, auch muss ein wenig Lockstoff drinne sein.
Es lohnt allemal umzustellen, hält länger satt und der Kot stinkt kaum!
Sie bekommen es morgens, fressen auch leer und sind ewig satt ;)

Benutzeravatar
Rari
Beiträge: 122
Registriert: 7. Februar 2013, 14:29
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon Rari » 24. Februar 2013, 21:36

Wir BARFen unsere Kater auch schon eine ganze Weile, ich denke etwa 1 1/2 Jahre.
Wir benutzen den Kalkulator von dubarfst.de und ich bestelle das Futter bei Tackenberg :) Die liefern alle 2 Wochen für einen geringeren Preis selber aus (in Hamburg), als wenn man normal bestellt und sie es verschicken. Manche Supplemente scheinen nicht besonders beliebt, am liebsten fressen die zwei Rindergulasch und Pferd.

Dingsda
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon Dingsda » 2. August 2013, 01:19

Ich hab hier jetzt nicht alles gelesen, aber das einzige TroFu für Katzen welches ich für besonders gut halte ist das von Wildcat mit mindestens 70 oder 80% (?) Fleischanteil... also falls jemand von euch TroFu verfüttert..

Dingsda
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon Dingsda » 2. August 2013, 01:24

zum Barfen würde mich halt interessieren wer von euch seinen Katzen irgendwelche Kleintiere verfüttert (Mäuse, Fische...)

ich würde unsere zwei ja auch gern Barfen aber dann halt am liebsten so naturgetreu wie möglich und nicht irgendwelches Fleisch von großen Tieren, die sie ja in der Natur nie jagen würden. Bei den Kleintieren ist halt auch gleich der Pflanzenanteil in Magen sichergestellt... und weil sie das ganze Tier verspeisen braucht es sicherlich keine Zusätze mehr zum Futter...

nur wo bekommt man solche Tiere her ohne irgendwelche Tierquälanstalten zu unterstützen... :?: :?
Hat dazu irgendwer Erfahrungen/Ideen?

Stoffel77
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon Stoffel77 » 2. August 2013, 07:44

Es ist ein Trugschluss dass Katzen ein kleines Tier komplett verspeisen... die essen auch nur die leckeren Sachen.
Deswegen konnte mein Vater jahrelang fast jeden Tag Überreste aus der Katzenfressecke im Garten entfernen, weil sie halt nur das gute von den Bisamratten gefressen hat und das BÄH blieb liegen ;)
Und nein die hat sie nicht bekommen, die hat sie gefangen.
Und nein, das sind keine Ratten, die heissen nur so, sind Biber.
Und nein ich glaube auch nicht, dass du irgendwo Kleintiere zum verfüttern an die Katze her bekommst.
Lebensfutter bei Katzen würde ich auch... grenzwertig finden... lass sie jagen draussen :D

Yahara
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon Yahara » 2. August 2013, 09:32

Hallo :)

Wir beziehen unsere Eintagsküken meist aus dem Internet

Schau mal hier z.B. LINK DEFEKT - DAHER ENTFERNT VON SUDDA

Es ist schon richtig das durch Trockenfutter viele Verschiedene Krankheiten entstehen können. Gibt aber auch genug Dosenfutter das getreide und Zuckerfrei ist. Wenn man ab und an ein bisschen im Internet auf Schnäppchen jagt geht ist dieses dann auch nicht sooo teuer wie überteuertes Trockenfutter wovon einige Katzen krank werden können.

Klar nehmen Katzen in der Freien laufbahn auch Getreide zu sich (Katze frisst Maus -> Maus hatte vorher getreide gefressen) aber sie würde nie nie nie an einem Brot rumnucken oder sich ne Prise Weißen reinziehen ^^

Du kannst auch Prima mal vom Metzker ein Hähnchen Flügelchen holen und ihnen geben, unsere mögen das sehr gerne.
Wichtig ist nur das er roh bleibt da gekochte Hähnchenkochen splittern können.

Einfach hinlegen und das knacken genießen wenn die Knochen gespalten werden ;)

Avocada
Beiträge: 167
Registriert: 31. Oktober 2010, 11:07
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon Avocada » 2. August 2013, 23:23

Stimmt - dass sie alles fressen, ist ein Mythos. Auf unserer Terrasse lagen schon Mäusenieren, Mäuseköpfe, Mäuseembryos als Reste der Mahlzeiten. Und unsere Hündin hat zuletzt (von wegen wertvoller Pflanzenanteil im Tiermagen) die Heureste aus dem Pansen zurück gefrühstückt. Die Eintagsküken, die ich für die Katzen gekauft hatte, interessierten sie nicht die Bohne, dafür hat der Hund sie komplett verspeist.

Auch würde ich mir keine Sorgen wegen der großen Tiere machen, die eine kleine Katze in freier Wildbahn niemals erlegen könnte. Ich vertraue da auf den natürlichen Ernährungsinstinkt - die wissen schon, was für sie gut ist... und das meiste rohe Fleisch ist allemal besser als Kittekotz & Co.

fridolinke
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon fridolinke » 4. September 2013, 14:48

Stimmt - das rohe ist dann doch zumeist nicht so durchsetzt mit künstlichen Ernährungsstoffen & Co ! Ohne diese ganzen Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker würden die Tiere solch ein Futter wohl kaum auch nur mit der Nase beschnuppern.. Daher gilt auch bei meinen Katzen - besser ists, wenns frisch auf den Tisch kommt bzw in den Napf. Bin wirklich froh dass ich einen guten Freund habe, der ein wenig außerhalb auf "dem Land" wohnt und mich daher gut mit seinen Schlachtresten versorgt.
Grüße

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1091
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Ernährung für Katzen

Beitragvon pinkpoison » 21. März 2014, 13:44

Skurrile Wissenschaft: Positive Korrelation zwischen dem Vorliegen von Depressionen und Katzenbissen http://www.plosone.org/article/info%3Ad ... ne.0070585


Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste