Haustiere (Hunde), Kokosöl gegen Zecken

Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“


LCHF, die Familie, die Haustiere und wir - im Einklang?
Benutzeravatar
es Perlsche
Beiträge: 2496
Registriert: 9. Oktober 2015, 22:44
Wohnort: DE
Status: Offline

Haustiere (Hunde), Kokosöl gegen Zecken

Beitragvon es Perlsche » 16. Juni 2017, 22:46

Hallo,

meine beiden Hunde haben oft Zecken. Nachdem ich gelesen habe, dass Kokosöl im Fell hier vorbeugend wirken soll, habe ich den Versuch gestartet. Kokosöl in den Händen schmelzen lassen, die Hunde damit ausgiebig gestreichelt, dann noch mit der Bürste zur besseren Verteilung drübergewuschelt und ab auf eine "Zeckenrunde"...1,5 Stunden quer durch Feld und Wald. Ergebnis war hervorragend. Nur eine Zecke hat sich festgebissen (Augenlid der Hündin...da war kein Öl), ansonsten kamen wir bei der Runde auf mindestens 10 Zecken (bei beiden Hunden zusammen).
Jetzt teile ich das Kokosöl mit den Wuffels....

V.G.
Carmen
mit LCHF abgenommen
und Diabetes mit LCHF im Griff :D

Clean Eating LCHF

was mir nicht gut tut ...kann weg.

Vieles will ich
Manches muss ich
Anderes lasse ich...

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Haustiere (Hunde), Kokosöl gegen Zecken

Beitragvon anemone24 » 17. Juni 2017, 06:18

Ich mische Kokosöl in das Futter (Barf) und mein Cocker-Mädchen
ist auch Zecken frei.


anemone :)

Blaze
Beiträge: 48
Registriert: 14. Juni 2017, 18:04
Wohnort: Bad Salzuflen/Lipperland/OWL
Status: Offline

Re: Haustiere (Hunde), Kokosöl gegen Zecken

Beitragvon Blaze » 17. Juni 2017, 06:47

Da mein Hund irgendwelche "Chemie" nur ganz schlecht oder garnicht verträgt, wende ich bei ihm Kokosöl zur zeckenabwehr äußerlich schon seit Jahren an, und es hat immer bestens funktioniert
Nur in diesem Jahr nicht - ich habe den Hund seit 2008 und NOCH NIE hatten wir hier so viele Zecken!

Da ich trotzdem kein Spot On oder Bravecto oä Tablette geben wollte und im Grunde garnicht geben kann, habe ich von Naturheilkunde bei Tieren Punkt de das "Tip Free" bestellt und ätherische Öle angewendet: Citronella, Lavendel (sehr wenig, da extrem intensiv), Geranie und Blutorange.

Das hat funktioniert.
HEUTE ist mein Lieblingstag :YMHUG:

Greebo
Beiträge: 106
Registriert: 31. März 2014, 09:25
Status: Offline

Re: Haustiere (Hunde), Kokosöl gegen Zecken

Beitragvon Greebo » 23. Juni 2017, 17:31

Bevor wieder gegen "Chemie" und für "Natur" gewettert wird... Laß die Geranie bloß weg! Ist ein hochgradiger Allergieauslöser plus Kontaktekzembildner für Tier UND Mensch! Im Prinzip wie alle ätherischen Öle und diese bitte bitte NIEMALS bei Katzen anwenden! Die haben mit den meisten ätherischen Ölen nämlich echte Probleme bis hin zur Vergiftung!!

Kokosöl ist an sich super, muß nur mindestens 1x pro Tag aufgetragen werden (tatsächlich besser mehrmals tgl) und es gibt kein 100%ig wirksames Mittel gegen Zecken! Es geht dabei immer um die Populationsdichte! Kokosöl in Bioqualität ist auch für Katzen sehr gut geeignet. Da wären mir keine Allergien bekannt, würde ich trotzdem nicht ausschließen.

Chemie vs Natur Beispiel... Preventic ist mit Permethrin, was ein Extrakt aus der Chrysantheme ist, also "Natur" für den Hund geeignet, Katzen können einen anaphylaktischen Schock davon bekommen, der zum Tode führt.

Und fast vergessen, trotz wie auch immer gearteten Schutz, da es keinen 100%igen Schutz gibt, sollte man sicherheitshalber immer mindestens 1x tgl absuchen.

shredcat
Status: Offline

Re: Haustiere (Hunde), Kokosöl gegen Zecken

Beitragvon shredcat » 23. Juni 2017, 18:08

Tz... Kokosöl bei meiner Freigängerin hat GAR nicht, aber auch so überhaupt nicht geholfen - außer, dass sie aussah wie eine räudige Straßenkatze und ihr das Zeugs auf und im Fell selbst unangenehm war. War immer irgendwie auf der Flucht vor sich selbst. Schade eigentlich.... Aber wer will schon so´n "Ketosefell" :D

Duftrausch
Beiträge: 2249
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Haustiere (Hunde), Kokosöl gegen Zecken

Beitragvon Duftrausch » 23. Juni 2017, 21:20

Mein Hund bekommt Schwarzkümmelöl Kapseln. Ein Junge hatte mal bei einer Projektarbeit darüber geforscht, eigentlich, ob es bei seinem allergiekranken Hund auch helfen würde. Ja, es half, er bemerkte aber auch, dass der Hund keine, bis fast keine Zecken mehr hatte. Daraufhin hat eine Gruppe Jäger mal Tests gemacht, eine Gruppe nichts, eine Gruppe was Chemisches, eine Gruppe Schwarzkümmelöl Kapseln. Das war die Gruppe mit den wenigsten Zecken, wohlgemerkt, das waren alles Jagdhunde, die täglich im Wald waren.
Ich mag meinem nicht mehr Kapseln geben (es braucht allerdings ein paar Tage, bis es hilft) und habe bisher auch Kokosöl benutzt. Dabei kommt es darauf an, dass man eines mit viel Laurinsäure hat (z.B. das von dm). Nun gefiel mir nicht, dass er immer so fettig rumlief. Habe ein Spray gemischt aus Wasser, Kokosöl, Neemöl und dem Inhalt einer Kapsel Schwarzkümmelöl. Als Emulgator habe ich etwas, was man auch essen kann (eigentlich, um Getränke aus Wasser und äth. Öl zu mischen). Das muss man natürlich auch täglich drauf machen, es reicht aber aus, er sieht nicht so fettig aus. Für das Gesicht sprühe ich mir was auf die Hände und trage es so auf.
-30


Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste