Ernährung für Hunde

Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“


LCHF, die Familie, die Haustiere und wir - im Einklang?
Silly Lilly
Status: Offline

Re: Ernährung für Hunde

Beitragvon Silly Lilly » 7. Juli 2014, 11:38

Hallo ,

Nun hat es uns auch erwischt !
Nachdem ich nun seit Jan. 2013 LCHF lebe und so gute Erfahrungen gemacht habe , habe ich mich nun auch entschieden meine Hunde zu barfen .

Wir haben drei Hunde ,
Alice , 10 Jahre , Springer Spaniel ( auch etwas mit Staffordshire Terrier gemixt )
Lilly , ca 8 Jahre , Whippet / Pharaoh Hound
Pheobe , ca 6-7 Jahre , Whippet

Alle drei sind Rescue Dogs oder wie ihr sagt " aus dem Tierheim . Alle drei kamen mit diversen gesundheitlichen und psychologischen Problemen , d. h. sie wurden geschlagen , nicht oder kaum gefuettert , ignoriert oder was man sonst noch schlechtes machen kann.

Nach einigen Jahren mit Hilfe von Tieraerzten , Medikamenten und viel Geduld sind sie jetzt alle fast gesund und munter . Eine richtig gute Truppe .
Mein Ziel mit dem Barfen ist vor Allem den Alters- und Verschleisserscheinigung entgegen zu wirken . Sie wurden nie richtig ernaehrt und haben nun einige Gelenk / Knochenprobleme .
Seit knapp 2 Wochen sind wir auf Rohfuetterung . Ich habe mich im Netz etwas kundig gemacht und kann das Fleisch und auch Knochen online bestellen . Das Gemuese ist kein Problem , da ich fuer mich selber meine Gemuesesorten einfriere . Ich koche halt fuer sie die Kohlsorten und die anderen Sorten gebe ich roh hinein , puerriere das Ganze und friere es in Portionen ein
Die erste Woche gab es nur Pansen , Fleisch , Gemuese , Obst , Mipros und manchmal Ei mit Schale . Die zweite Woche habe ich den Fleischanteil etwas gesengt und Huehnerhaelse gefuettert . Gestern hatten sie das erste Mal Huehnerfluegel . Es ist eine Freude sie beim Fressen zu beobachten .
Die ersten Erfolge kann ich schon sehen und frage mich die ganze Zeit , warum habe ich damit nicht schon eher angefangen ?

LG
Lilly

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Ernährung für Hunde

Beitragvon Kathi » 7. Juli 2014, 13:57

herzlichen glückwunsch zu dieser entscheidung :ymhug: und viel erfolg und den hunden besten appetit!

lieber spät als nie...
ich fing mit barfen der katzen an, weil der geruch der dosen einfach nur :ymsick: :ymsick: :ymsick: war.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg


Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste