Schwangerschaft mit LCHF

Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“


LCHF, die Familie, die Haustiere und wir - im Einklang?
Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 263
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon shiri » 2. September 2013, 10:57

Das les ich sooo gern!!!

Bei uns steht jetzt übrigens fest, dass wir Ende des Jahres/ Anfang nächsten Jahres dem Glück seinen Lauf lassen :D

Rose68
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Rose68 » 2. September 2013, 13:16

hallo Kathi,

Ich hatte 13 kg zugenommen. 10 davon waren nach 2 Monaten weg, aber die anderen 3 waren hartnäckig.

Die 80er (Kilos) sind so hartnäckig, wahrscheinlich weil ich einfach zu lange mit der 8 vorne dran lebe. :D

Aber die 7 kommt, sind ja nur noch 5 Kilo, das schaffe ich :ymapplause:

LG Rose

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5072
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Pinselchen79 » 2. September 2013, 13:39

Ich hatte einmal 22 und einmal 18 kg.
Bei der 2. Schwangerschaft habe ich ja danach noch mehr draufgepackt...aber nun ist es wieder weg
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4123
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kathi » 3. September 2013, 10:13

7.Schwangerschaftswoche

1.Tag:
Herzklopfen, Herzrasen wie irre!
Mir braucht niemand mehr zu erzählen, man könne diese wenigen Mikrogramme doch gar nicht spüren...
Seit 3 Tagen nehme ich nun ein Multivitaminpräparat für die werdende Mutter.
150µg Jod drin. Und die spüre ich nun ganz deutlich. Schlapper als eh schon und dann noch Herzrasen.
Ab sofort kommt das weg und stattdessen gibts ab und zu mal was ausm Meer.
L-Thyroxin auf 144 erhöht.

2.Tag:
Eine Tüte Nachos musste gestern ihr Leben lassen, heute wieder ein Kater.
Der Kaffee mag so gar nicht mehr schmecken, nicht mal der entkoffeinierte so wirklich...
Was aber auch daran liegen könnte, dass ich am besagten Tag noch einen Anruf beim Gyn abwarten musste: Ist der HCG-Wert gestiegen oder nicht?
Ist er! Und wie!
Seit dieser Nachricht hat die Übelkeit deutlich nachgelassen, ich konnte einige Happen essen und immerhin einen kleinen Becher mit Sahnekaffee genießen. Ja, genießen!

4.Tag:
Der KH-Hunger schlägt zu. Unbarmherzig. Mit Blick auf den viel zu niedrigen Blutdruck kann ich aber verstehen, dass mein Körper nun gerne auf schnell verfügbare Energie zurückgreifen möchte.
Einkaufen ist die Hölle:
- Ein Hin und Her im Laden vor dem Brotregal! Glutenfrei mit jeder Menge KH oder Eiweißbrot mit Gluten und Sojamüll? Am Liebsten hätte ich geheult bei dem Anblick von Pest und Cholera. Ich hab beides mitgenommen... Vielleicht hilft es gegen die Übelkeit. Ja, die ist vollumfänglich wieder da. Ich vermute, dass die gute Nachricht vorgestern eher einen Ausstoß von Juhu-Hormonen bewirkte und die Übelkeit somit unterdrückte.

- Und weil es mich so anlachte, habe ich auch einen Aufstrich aus dunkler Schoki gekauft. Zwar homöopathisch aufgetragen, trotzdem wäre ein Stück normale 85% Schokolade besser gewesen...
Und zum Überfluss brachte Herzblatt abends noch Schokopudding mit. Pappesüß und mein Blutdruck stieg auf sensationelle 110/65! Nach 1 Std aber schon wieder unten.
Es ist zum Heulen!

- Aufsteller und Plakate im Eingangsbereich des Ladens: Sonst völlig unbeachtet, nun Tunnelblick und alles, was ich gerade sehe, muss ich haben! Wenn es essbar ist.
Total bekloppt!

5.Tag:
Danke Brot, danke für 1,2kg mehr über Nacht! Und gelohnt hat es sich nicht wirklich... mein Blutdruck ist nur zeitweise über 100/60.
Allerdings hat es meiner Übelkeit heute morgen ein wenig geholfen.
Blöd ist nur, dass ich nun wieder viel schneller und viel mehr Hunger habe...
Nun, ich hoffe, dass sich das in wenigen Wochen legt, also die Übelkeit. Da sollen dann die Hormone wieder im Lot sein und ich kann zu meiner normalen Ernährung zurückkehren.

Beobachtung: Seit ich dieses Eiweißbrot (also doch Cholera mit Gluten und Soja, aber nur mäßig KH) esse, muss ich immer vor dem Essen mehrmals niesen! :shock:

Medikamente/Zusätze:
L-Thyroxin nach Gefühl auf 144µg erhöht
Folsäure 5mg
Heparin
Hin und wieder Magnesium

Gewicht: +1,2kg (±93kg)
Liebslingsessen: Joghurt + Quark + Sahne mit „Müsli“ (Sesam, Sonnenblumenkerne, Kokosflocken, Mandeln) und Heidelbeeren + Nektarinen
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 263
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon shiri » 3. September 2013, 11:47

Da scheint jemand ordentlich KHs zum wachsen gebraucht zu haben?!
Interessant!!!

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4123
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kathi » 3. September 2013, 14:21

Ich glaub schon, denn bei jeder Untersuchung war Zwergi ein paar Tage größer als die Berechnung :-?
Inzwischen hängt die Berechnung flotte 5 Tage hinterher...:D
Aber ich bin froh drum ;)

was ich gar nicht in den Bericht geschrieben hatte, aber mir nach dem Posten hier noch gut ins Gedächtnis kam: Am ungefähr 3. Tag der Brotesserei gings mir so dermaßen elendig, Verdauung, Blähung und Co., dass ich nachm Frühstück aus Verzweiflung geheult hab :( DAS war natürlich gegen die Übelkeit alles andere als gut....
Zum Glück ist das ja nun vorbei :)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 263
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon shiri » 3. September 2013, 14:40

Das waren die Hormone!!! :lol:

(blöd ist, bei mir ist das geblieben :(( obwohl die Hormone 4,5 Jahre nach Entbindung ja weg sind)

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4123
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kathi » 4. September 2013, 13:06

Die Hormone scheinen mir eine nette Ausrede für jede Situation zu sein :D
Aber im Ernst... in manchen Situationen hab ich mich nicht wieder erkannt :shock: ;)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4123
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kathi » 4. September 2013, 13:18

8. Schwangerschaftswoche

Huch, schon ist die Woche rum.
Rückblick:
Seit Sonntag sieht die Welt anders aus.
Diese Hitze zwang meinen Kreislauf in die Knie, vorsichtshalber ab ins Krankenhaus mit Herzrasen, kalten Fingern und Füßen, wackeligen Knien und Blutdrücken unter 95/55.

Als einziger Gyn-Notfall kam ich nach 5 Minuten Papierkram dran. Die Ärztin wollte nach der Anamnese zuerst nach dem Baby schauen. Und dieses kleine pochende Herzchen und dieses 1,47cm große Baby, das wie ein Seepferdchen aussah... das hat meinen Kreislauf sofort stabilisiert! :x :lol:
Nach der Berechnung des Ultraschalls ist mein Baby bei 7+6, rein rechnerisch 7+3.

Mit einem dicken Schokomuffin aus der Krankenhauscafeteria sind wir glücklich und beruhigt nach Hause. Nach 3/4 des Muffins war mir magenschlecht, aber blutdruckbesser, Herzblatt hat sich für den Rest gerne geopfert.
Zum Glück gewitterte es nachts und es kühlt sich nun endlich wieder ein wenig ab. Blutdruck noch immer zu niedrig, aber ich fühle mich wohler mit der Abkühlung.

Ich merke nun sehr deutlich, zu viele KH sind überhaupt nicht gut. Zu wenig leider auch nicht. Natürlich stabilisiert das Zeug meinen Blutzucker. Den hab ich vorher durch größeren Obstgenuss (den Rest will ich ignorieren! :(( ) aus dem Takt gebracht... Nunja... wenn die größeren hormonellen Umstellungen durch sind, denke ich, es ist kein Problem, wieder in Ketose zu kommen.

Ansonsten muss ich jetzt durch die ganzen Nebenwirkungen der KH durch:
- Mein ganzer Darm scheint mir verklebt, da hör ich nicht ein Blubbern wie sonst
- ich habe nun ein Buch aufm Klo gebunkert... 8-|
- ein Blähbauch, der schon den 5.-6. Monat simuliert
- Unreinheiten im Gesicht, die seit LCHF verschwunden waren
- Kopfschmerzen
- Heißhunger bzw. vermehrter Hunger
- benötige wieder Hautcreme bzw. Körperlotion
- vermehrte Hornhaut an den Füßen
- sehr trockene Unterschenkel, muss mehrmals täglich ölen
- was mich richtig nervt: meine Kopfhaut ist so trocken, ich habe richtig große Schuppen! Teilweise so groß wie die Größe des Kleinfinger-Nagels :shock: Und das juckt und tut weh und ich habs auch schon blutig gekratzt :(

Somit das Fazit der Woche:
Medikamente/Zusätze wie gehabt
Gewicht +800g (±94kg)

Trinkmenge: variiert zwischen 3,5 bis zu 6 Litern täglich! Der Klopapierverbrauch ist extrem gestiegen.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 263
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon shiri » 4. September 2013, 13:38

Die Hormone sind ab Beginn der Schwangerschaft aber wirklich durcheinander und das hält noch gut 6-12 Monate nach der Geburt an. Grad die schlechte Haut kann auch gut dadurch kommen, wird meist im 5-6.Monat besser.

*seufz*
ich lese deine Berichte soooo gern
Hab mich gestern erwischt, wie ich in meinen SS-Tagebucheinträgen nachgelesen habe ;)

Aber ganz toll!!! Weiter so!


Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast