Schwangerschaft mit LCHF

Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“


LCHF, die Familie, die Haustiere und wir - im Einklang?
Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 263
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon shiri » 14. Oktober 2013, 08:05

Ich habe die Stillbustiers von Medela geliebt...weiß aber grad nicht bis zu welcher Größe es die gibt!

Wir kommen langsam auch in "Stimmung" 8-)
Selma kuschelte gestern ganz viel mit mir bzw. meinem Busen (macht sie nach wie vor sehr sehr gerne) und kam dabei wieder auf das Thema Baby und Stillen und wollte wieder alles ganz genau wissen ;)
und dann meinte sie, dass sie sich ja einen Bruder wünscht und der Jakob heißen solle.
da ich mich mit dem Gedanken einen Jungen zu bekommen eher anfreunden muss, als ein Mädchen zu bekommen, fragte ich sie ob ein Mädchen auch okay sei.Da meinte sie: "ja, eigentlich schon, da kann man besser mit spielen" :p sagte mir aber gleich dazu, dass sie nicht Schuld sei, wenns doch ein Junge wird :-? da dass der liebe Gott entscheiden würde....faltet die Hände, richtet den Blick gen Zimmerdecke und brabbelt leise vor sich hin "Lieber Gott, mach dass ich eine Schwester bekomme" :lol:
Nunja, der Wunsch nach einem Bruder ist aber irgendwie trotzdem größer, so dass wir noch eine ganze Weile über "Jakob" geredet haben. Männe und ich mussten nach einer Weile echt schmunzeln, dass wir uns haben so mitreißen lassen, in die Welt der ungebackenen Brötchen und Träumereien ;-)
Aber schön war's trotzdem! :x

Kuhstalllady
Beiträge: 1446
Registriert: 4. Oktober 2012, 14:53
Wohnort: Kierspe
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kuhstalllady » 14. Oktober 2013, 10:18

Shiri, das kann ich gut nachempfinden. Selbst bei mir als 60jähriger werden so Sehnsüchte wach, wenn ich meine kleine Enkelin auf dem Arm habe.

Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 263
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon shiri » 14. Oktober 2013, 10:48

@Kuhstalllady
die Entscheidung, dass es bei uns nächstes Jahr nochmal ernst werden soll , steht schon länger...
aber ich trage von Tag zu Tag und immermalwieder Zweifel mit mir rum, dazu Ängste (á la was-wäre-wenn) und Kopfkino vom Feinsten...ja, damit verunsicher ich mich selbst....und dann brauche ich solche Tage, wie gestern, dass mir mein Wunsch (wieder) bewusst(er) wird

außerdem trägt Kathis Tagebuch positiv dazu bei!!!

Kuhstalllady
Beiträge: 1446
Registriert: 4. Oktober 2012, 14:53
Wohnort: Kierspe
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kuhstalllady » 14. Oktober 2013, 14:15

Dann bin ich ja mal gespannt, wie sich das bei dir entwickelt :)

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4123
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kathi » 17. Oktober 2013, 12:03

@Nashua: Mein Verzweiflungskauf ist auch von Anita, wirklich klasse! :)
Und dein Tipp mit den Stilleinlagen der anderen Art... :shock: DAS werd ich auf jeden Fall testen :lol:

@Shiri: :-* :ymhug: :ymhug: :x
Medela hab ich angeschaut, Größen auch erst mal auf die Schnelle nicht gefunden, aber war ja auch nur ein kurzer Blick :)
Danke für den Tipp!
Deine kleine Große ist ja auch zu süüüß :x :lol:

@Kuhstalllady: :ymhug: Dankeeee :) in genau 2 Wochen ist die Feindiagnostik *aufgeregtbin*
Übrigens hab ich von einer Dame gelesen, die mit 50 spontan und ungeplant ein völlig gesundes Baby bekam!
Gut, ich glaub, mit 60 will frau das wirklich nicht mehr? ;)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Kuhstalllady
Beiträge: 1446
Registriert: 4. Oktober 2012, 14:53
Wohnort: Kierspe
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kuhstalllady » 17. Oktober 2013, 12:10

Ich wäre dann auch ein anatomisches Wunder, da mir das Nestchen für so einen kleinen Schatz fehlt. Aber glaub mir, Enkel genießen ist auch etwas wunderschönes :x

Benutzeravatar
Vespa-Trine
Beiträge: 691
Registriert: 13. Februar 2011, 20:20
Wohnort: Schwerin
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Vespa-Trine » 17. Oktober 2013, 12:58

@Kuhstalllady
die Entscheidung, dass es bei uns nächstes Jahr nochmal ernst werden soll , steht schon länger...
aber ich trage von Tag zu Tag und immermalwieder Zweifel mit mir rum, dazu Ängste (á la was-wäre-wenn) und Kopfkino vom Feinsten...ja, damit verunsicher ich mich selbst....und dann brauche ich solche Tage, wie gestern, dass mir mein Wunsch (wieder) bewusst(er) wird

außerdem trägt Kathis Tagebuch positiv dazu bei!!!
Wir haben auch einfach zu viel darüber nachgedacht. Die Vor- und Nachteile gegenübergestellt usw. .... Irgendwas war immer. Aber davon bekommt man leider keinen Nachwuchs :-? Deshalb haben wir leider nur ein Kind. Nun mit 43 habe ich damit abgeschlossen, zu mal mein Sohn schon 21 ist ;)

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4123
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Kathi » 20. Oktober 2013, 10:24

20. Schwangerschaftswoche

2.Tag:
Einen 3/4 Apfel gegessen, der letzte Boskop, der hier rum lag. Nach 10, 15 Minuten wars rum...
Durchschlagender Erfolg aufm Klo.
Kurz drauf Übelkeit, Kopfweh, juckende Haut an den Unterschenkeln und für mich das Schlimmste: Hand- und Fingergelenke tun höllisch weh. An Bewegen ist eher nicht zu denken.
Gut, scheinbar bin ich durch mein Gemüse so gut versorgt, dass mein Körper Obst nicht mehr als eine gute Vitaminquelle ansieht. Oder so. Keine Ahnung.
Vor kurzem hab ich die Äpfel noch recht gut vertragen. Zumindest war das nicht so eine Katastrophe!

3.Tag:
Mal wieder im Städtle gewesen und nach einem Arztbesuch gebummelt. Im schneckigsten Schneckentempo aller Zeiten!
Da muss ich ja schon selber lachen :D
Ging im normalen Tempo los. Nach 10 Minuten sprach der Bauch: Mir zu schnell! Und wurde hart. Also ein gaaaaaaanzes Stück langsamer.
Zum Glück war da grad ein Schischi-Laden, da muss frau ja aufmerksam stehen bleiben und glotzen.
Jaaa, ich hab SEHR aufmerksam und lange geguckt. Bauch wieder einigermaßen entspannt, Herzklopfen auch wieder weg, also weiter des Weges.
:D
Noch mal laaaaaaangsamer als eh schon. Zum Glück waren grad keine Senioren mit Rollatoren unterwegs, das hätte am Ego vielleicht schon gekratzelt ;)

Ich muss schon zugeben, man hätte mir eine perfekte Pediküre während dem Gehen verpassen können :D

Vielleicht noch zu meiner Ehrenrettung: Ich war insgesamt 1,5 Std ohne Pause unterwegs. Schon mal 30 Min mehr als es noch vor einigen Wochen möglich war.
Natürlich ist das so gesehen nix. Doch dafür, dass mir vor kurzem noch der Kreislauf abgesackt ist, nur weil ich eine knappe Stunde in der Küche stand, finde ich das ganz prima.
Liegt vielleicht an meinen, teil erzwungenen, täglichen Spaziergängen. Also dass es jetzt ein wenig besser wurde.

4.Tag:
Ich hab eine Art Muskelkater. Vom Schleichen gestern.
Wenn man sich nicht im ökonomischen Tempo fortbewegt, muss der Körper viel mehr Muskulatur benutzen, um gewisse Dinge auszugleichen.
Heute morgen ein Obstfrühstück: Quark mit Sahne und Papaya. Dazu ein kleiner Sahne-Kokosöl-Kaffee.
Und 20 Minuten später ist mir ein wenig schlecht. An was es lag, ich weiß es nicht. Obst oder Quark oder Kaffee?!


5.Tag:
Gestern also gesamt ca. 300g Papaya gegessen, morgens und abends.
Abends als Dessert übrigens besonders lecker: ca. 100g griechischer Joghurt, ca. 80g Mascarpone und ca. 150g Papaya mit dem Stabmixer bearbeiten, gleich in Schälchen füllen. Supersahniglecker.
Und vertragen hab ich es insgesamt gesehen auch.
Heute früh war mir nach dem Frühstückskaffee auch wieder übel. Nach dem Mittagskaffee (seit Monaten endlich wieder mit Butter!) nicht.
Ich teste morgen mal aus, ob es nicht doch am frühen Kaffee liegt.


7.Tag:
Gestern abend -- WOHOOO!
Ich lag im Bett, hörte ein Hörbuch zum Einschlafen und hatte die Hände aufm Bauch.
Ganz plötzlich pufft es mir gegen die Finger einer Hand! Ein richtiges Highfive! :x
Da ist es ja, mein Knubbelchen :) :x :)
Dann hab ich noch mehr gespürt!
Und es fühlt sich nicht an wie ein Fischlein oder wie Schmetterlingsflügel. Sondern als würden festere Seifenblasen an der Haut zerplatzen. Oder... naja... :oops: öhm.. wie Blähungen, die sich durch den Darm schieben, nur „größer“.

Es erleichtert mich ungemein, endlich diese Bewegungen zu spüren.
Bei der letzten Vorsorge verabschiedete mich der Arzt mit den Worten: Und vielleicht erzählen Sie mir beim nächsten Mal, dass Sie Ihr Kind schon spüren können.
Das Wort „vielleicht“ war genau so aus meinem Bewußtsein gestrichen, wie bei Kindern das Wort „nicht“ in „Knall die Tür nicht so zu!“.
Weshalb ich immer sage, was jemand machen soll und nicht, was er nicht machen soll ;-)

Nunja, morgen ist die nächste Vorsorge, schon wieder 4 Wochen rum! Da werde ich dem Doc aber sagen, dass er mir bitte keine Ankündigungen machen soll, wenn er sich nicht sicher ist. Letztlich ist dieses Vielleicht bei mir als Ankündigung gelandet.
Und als absolut nichts zu spüren war, lief das Gedankenkarussel natürlich hochtourig. 8-|
Immerhin habe ich jeden Anflug von Panik stoppen können! Das hat in den ersten paar Wochen nicht funktioniert ;)


Lieblingsessen der Woche: Der Gruyere ist meine neue Zwiebelmettwurst.
Und bei der Aussage bat ich Herzblatt um den Einkauf von beiden...
Also nach wie vor ist die Zwiebelmettwurst (reines Rind) hoch im Kurs, zusätzlich noch der rohkäsige Gruyere. Und hin und wieder Rindsalami.
So viel zum Thema: Was man als Schwangere nicht essen sollte... :D

Ein Kaffee zum Frühstück geht prima, vom 2. wird mir schlecht, aber nicht wegen dem Koffein, sondern wegen der Menge. Habbich mit Tee ausprobiert. Es geht mit Frühstück nur 1 halber Becher rein.
Ansonsten gabs als Dessert abends leckere Papaya-Creme.

Da ich noch immer schludere mit fddb und nur einzelne Portionen eintrage, behaupte ich mal: Ich komme derzeit auf 30-selten 50g KH.

Achja, mein Vorhaben, so wenig Schwein wie möglich zu essen, klappt hervorragend. So gut, dass nun einige Salami- und Aufschnittscheibchen den Weg in den Müll fanden, weil Herzblatt so viel nun auch wieder nicht essen kann...
Ich fühle mich damit noch immer gut, doch genauer beschreiben kann ich es leider nicht. Würde zwar gerne eine kräftige Aussage liefern, wie z.B.: seither hab ich kein Sodbrennen mehr, aber das hatte ich ja auch nicht.
Hmm... da fällt mir aber ein: Die Übelkeit ist grundsätzlich besser geworden, sogar beim Autofahren! Eventuell könnte ich mal den Versuch wagen, wieder mehr davon zu essen und mal schauen, was passiert... Aber... ich freu mich, dass es so gut ist :D

Gewicht: ±99kg (bisher insg. 10 kg zugenommen)

Uuuuund: mit Ablauf dieser Woche ist die Hälfte geschafft! \:D/
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

sonne
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon sonne » 20. Oktober 2013, 10:32

Schon die Hälfte, liebe Kathi? :smile:

Wie die Zeit vergeht...

Schön, wenn Frau das erste Mal das Babylein spürt.
Später gibt es aber echte Fusstritte, sei bereit :D .

Wieviel hast Du jetzt zugenommen? Sorry, bin gerade in Eile (und auch zu faul ;) ), um zurück zu blättern.

:ymhug: Sonne :x

Alma
Beiträge: 4818
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Schwangerschaft mit LCHF

Beitragvon Alma » 20. Oktober 2013, 11:57

Schöööööööööööööööööööööööööööön,Dein Bericht,lese ich immer wieder gerne ;-)
Und ich finde es super,wie Du alles reflektieren kannst und dass es Dir so gut geht.
:ymapplause: :ymapplause: :ymapplause: :ymapplause: Zu den Babybewegungen,wie Sonnchen schreibt,das wird noch doller :D
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Aktuelles Gewicht: 72 kg


Zurück zu „Gesunde Ernährung für die ganze Familie incl. Haustiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste