Cholesterinsenker und Blutzuckerspiegel

Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“


Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Cholesterinsenker und Blutzuckerspiegel

Beitragvon Winnie Pooh » 27. Juli 2018, 17:18

Hallo,

vielleicht nehmen einige von euch Cholesterinsenker und haben auch Diabetes Typ II.
Wie läuft das bei euch? Wurden eure Werte niedriger?

LCHF mache ich erst seit ein paar Tagen!
Seit 2,5 Jahren nehme ich Cholesterinsenker. Der LDL Wert ist mal um die 120 mal um die 166, immer schwankend.
Nun habe ich einen anderen Cholesterinsenker bekommen da der LDL Wert von 120 auf 130 gestiegen ist.
Habe auch eine Überweisung zum Kardiologen bekommen. Da ich vor 2,5 Jahren einen Schlaganfall hatte heißt es bei jedem Arzt mein Cholesterinwerte und der HbA1c Wert seien gefährlich hoch.
Ich habe heute über Statine viel gelesen und da wurde auch erwähnt dass Statine/Cholesterinsenker den Blutzuckerspiegel anheben können...
Der HbA1c Wert ist von 5,5 auf 5,9 gestiegen, ich war aber noch nie über 6.
Aktuelle Werte:
HDL 61
LDL 130
HBa1c Wert 5,9
Warum ist man mit einem HbA1c Wert unter 6 ein Typ II Diabetiker mit gefährlich hohen Werten...nur weil man Übergewichtig ist?
Oder aber bin ich nur zu uneinsichtig und will der Tatsache einfach nicht in die Augen sehen?
Wenn ich den Arzt anspreche bekomme ich folgende Antwort:
Sie hatten schon einen Schlaganfall wollen sie einen 2. Riskieren? :roll:

Den Cholesterinsenker habe ich abgesetzt da ich einige Nebenwirkungen habe.

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Alma
Beiträge: 4854
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Cholesterinsenker und Blutzuckerspiegel

Beitragvon Alma » 27. Juli 2018, 17:26

Hallo Winnih Puh,
wenn Du ihn schon abgesetzt hast,lass ihn bloß weg.Meine Meinung nach viiiiel Lesen.
Ich kann Dir das auch nur empfehlen,z.B."Die Cholesterin Lüge" von Prof. Dr. Hardenbach,oder "Dumm wie Brot" von Dr. David Perlmutter.
Dein Cholesterin ist nicht zu hoch,die Werte werden immer niedriger gesetzt,damit es immer mehr Patienten gibt.
Dein Schlaganfall kam sicher nicht von dem Cholesterinwert.
Der Wert kann mit Lchf auch erstmal noch ansteigen,weil Cholesterin vom Körper zu Reparaturzwecken gebraucht wird.
Was wichtiger ist,ist,dass die Tryclidceride niedrig sind.Und der HDL gut ist.
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Cholesterinsenker und Blutzuckerspiegel

Beitragvon Winnie Pooh » 27. Juli 2018, 17:59

Hallo Alma,
Ich habe die letzten Tage so viel gelesen dass mir der Kopf raucht.
Erstens um mich mit der LCHF Materie aueinanderzusetzen und dann wegen der Statine und deren Nebenwirkungen.
Meine Blutzuckerwerte waren schon vor LDHF immer im unteren Bereich bei höchstens mal ab und zu 145.
Mein Sohn ist seit 13 Jahren Typ I Diabetiker da kenne ich mich damit aus. Wenn du aber als dicke Mutter mit dem Kind zum Diabetologen gehst dann bist du eine Mutter die an jedem hohen Wert schuld ist da du ja selbst keine Kontrolle über deine eigene Ernährung hast. Aber das ist eine andere Geschichte.

Mein Tryclidceride Wert ist 81 aber da ich nur noch am lesen bin blicke ich da nicht durchwas das zu bedeuten hat. :-?

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...


Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste