LCHF und Bulimie und/oder Binge Eating

Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“


Benutzeravatar
Mieze Schindler
Beiträge: 287
Registriert: 18. März 2017, 16:44
Status: Offline

Re: LCHF und Bulimie und/oder Binge Eating

Beitragvon Mieze Schindler » 8. Juli 2019, 15:41

Ich kann mir vorstellen, dass die Grenze von „gelegentliche Fressattacken“ zur „behandlungsbedürftigen Essstörung“ wohl fließend ist.
Fressattacken mit Heißhunger auf KH kenn ich auch nur zu gut. Bedenklich, weil mir früher durchaus bewusst war, dass das Ka**e ist, denn ich hab sowas nur heimlich -sprich: nur alleine- gemacht. Immer gefolgt von schlechtem Gewissen und Frust, den ich auch gerne mit Süsskram bekämpft hab.
Heute kann ich sagen, dass es vor allem mein Blutzucker war, weniger die Psyche, denn seit meinem Beginn mit LCHF vor drei Jahren und dem damit verbundenem Zuckerentzug hatte ich sowas nicht mehr. Und mein „Stresslevel“ , d. h. meine Lebensumstände haben sich seit dem nicht verändert.
Deshalb ist für mich das Weglassen der KHs eine Befreiung gewesen, ähnlich dem Tabakentzug, und kein Verzicht. Eine Tatsache, die viele in meinem Umfeld nicht glauben können.
M.

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 423
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: LCHF und Bulimie und/oder Binge Eating

Beitragvon Winnie Pooh » 8. Juli 2019, 15:57

Grob fahrlässig - was meinst Du damit?
Meinen Abbruch oder den aufgezwungenen Ernährungsplan?
Ähm... Den aufgezwungenen Ernährungsplan!
Ich meine das im Beitrag verständlich gemacht habe anhand des Beispiels.
Sorry wenn das falsch verstanden wurde. :(

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4411
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: LCHF und Bulimie und/oder Binge Eating

Beitragvon Kräutergeist » 8. Juli 2019, 19:20

Sowas mit den Ernährungsplänen hört man aber öfter.
Nicht nur bei Bulimie sondern generell bei Essstörungen, schlimm.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Ichbinich
Beiträge: 18
Registriert: 4. Oktober 2019, 09:13
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: LCHF und Bulimie und/oder Binge Eating

Beitragvon Ichbinich » 19. November 2019, 08:23

Hallo freshat,

Ich habe bzw. eher hatte auch Bulimie und bin aber seit der Umstellung auf LCHF weitgehend ohne Anfall und das schon seit vier Wochen und so was von Happy. Ich bin so erstaunt und freu mich wie ein kleines Kind, wenn ich Lebensmittel, die ich mir immer verboten habe, wie z.b. Mascarpone und fetten Käse und endlich wieder Butter Essen darf. Ich bin auf dem Weg der Heilung und das spüre ich als so gewaltig faszinierend mit diesem Ernährungsweg.
Natürlich muss ich mich echt zusammenreißen, wenn frisches Brot oder Hefeteilchen angeboten werden, aber diese Gier, die ich früher hatte wird immer weniger und das empfinde ich so befreiend, da ich dachte, ich rutsche wieder völlig in diese Sucht wie als Teenager.

Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich.


Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste