Hashimoto

Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“


Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Hashimoto

Beitragvon sola » 1. März 2011, 11:55

Ich mache hier nun einmal ein neues Hashi-Thema auf.

Wir haben hier ja schon den Thread zu Schilddrüsenunterfunktion und Low Carb, aber die autoimmune Hashimoto Thyreoiditis macht doch noch einen klitzekleinen Unterschied ;) . Obgleich ja fast jede Unterfunktion durch Hashi ausgelöst wird, wenn sie denn nicht wegen einer OP entsteht.

Ich wollte hier gerne mal auf den Blog von Dr. Datis Kharrazian aus den USA hinweisen, der einen ganzheitlichen Ansatz zur Linderung der Beschwerden bei Hashis empfiehlt.
Glutenfreie (und auch Milchfreie) Ernährung + gesunde Fette sind für ihn der Schlüssel zum Erfolg.

Der Blog unter http://drknews.com/ beleuchtet meiner Meinung nach viele interessante Aspekte nicht nur in Bezug auf die Schilddrüse, sondern eben auch zum Stoffwechselgeschehen insgesamt.

LG
Sola
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Kikilula
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Kikilula » 1. März 2011, 12:47

Danke für den Link, den werde ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen.

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon sola » 1. März 2011, 13:08

An dich habe ich dabei auch ganz besonders gedacht ;)
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Nani77
Beiträge: 1289
Registriert: 30. November 2010, 11:04
Wohnort: Bayern / Hessen
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Nani77 » 3. März 2011, 20:27

Super, finde ich gut!

Schön, dass die Krankheit wenigstens einen schönen Namen hat! *g* Wobei ich mich nicht beschweren darf, ich habe GsD noch überhaupt keine schlimmen Beschwerden gehabt (bis auf die Zunahme und trockene Augen etc., also Kleinigkeiten), die Krankheit wurde durch Zufall entdeckt.

Wer ist noch alles Hashi?` :)

Benutzeravatar
Orsetta
Beiträge: 371
Registriert: 27. November 2010, 01:19
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Orsetta » 4. März 2011, 11:33

Hier bin ich, auch ein Hashilein. ;)
Sind einige hier!
LCHF seit 2010, 94kg --> 73kg --> Ziel: 70kg

Benutzeravatar
Nani77
Beiträge: 1289
Registriert: 30. November 2010, 11:04
Wohnort: Bayern / Hessen
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Nani77 » 6. März 2011, 12:49

Ja, ich war so wie so erstaunt, wie viele Hashis es gibt... Ist irgendwie beruhigend, nicht alleine zu sein, oder? :)

Kikilula
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Kikilula » 6. März 2011, 13:07

Oder beunruhigend, wie viele das mittlerweile sind in der Bevölkerung.

Ich hatte wahrscheinlich auch Hashimoto - so im Rückblick betrachtet passen fast alle Symptome.

Aber nun ist meine Kröte ja schon lange weg - wegen kaltem Knoten.

Benutzeravatar
Nani77
Beiträge: 1289
Registriert: 30. November 2010, 11:04
Wohnort: Bayern / Hessen
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Nani77 » 6. März 2011, 14:28

Hmmm, die Krankheit gibt es ja schon länger, also darf man fast nicht sehen, dass es mehr wird, sondern dass mehr bekannt wird und somit mehr geholfen werden kann...

Omi2000
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Omi2000 » 6. März 2011, 16:20

Omi2000 reiht sich auch zu den Haschi`s ein - habe eh schon viele Autoimmunerkrankungen - da fällt eine mehr oder weniger kaum auf ;)

Die extreme Gewichtszunahme von sicher 20 Kilo, davon sind rund 15 in den letzten Monaten noch sehr rasch gekommen, machte mich nicht irgendwie stutzig, sondern nur sehr traurig :cry: , da ich dafür keine Erklärung hatte :( . Den extremen Schwindel mit dem Verlust der momentanen totalen Orientierung :( , der nur auf den Wechsel geschoben wurde :roll: . Dann mein Diabetes, der plötzlich anfing, verrückt zu spielen :( , immer weniger auf Insulin reagiert :shock: , und Töchterchen dann auch noch mit einem neuen Hashi kam :? , so sprach ich meinen super Doc an - 1 Std später wurde schon die Sono und Labor gemacht - von der Sono her ein super klares Ergebnis, Labor ist etwas schwieriger, da ich unter Chemo usw. stehe. L-Thyrox sofort verordnet, um die Schilddüse zu entlasten ;) !
Der Schwindel nach 2 Tagen - ist wirklich so gewesen - war verschwunden :D . Ein völlig neues Leben war das :D ! Nichts von wegen Wechsel :lol: !Nicht mehr so sehr die extreme bleiernde Müdigkeit, der Hammer :) ! Mal schauen, wie es weiter geht ;) !

Also noch ein neuer Haschi seit Dezember 2010!

Ulli
Status: Offline

Re: Hashimoto

Beitragvon Ulli » 10. März 2011, 17:52

Bin auch dabei... :mrgreen:


Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast