Hat jemand Neurodermitis ...

Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“


Kuhstalllady
Beiträge: 1759
Registriert: 4. Oktober 2012, 14:53
Wohnort: Kierspe
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon Kuhstalllady » 8. Juli 2013, 22:02

Gern geschehen :-D

Benutzeravatar
Anjofi
Beiträge: 451
Registriert: 26. September 2012, 19:52
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon Anjofi » 10. Juli 2013, 16:55

Einer meiner Söhne hat gelegentlich kleine Neuro-Stellen an den Beinen und am Po. Am hilfreichsten war bislang das Abtupfen mit Sole.

andwaw
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon andwaw » 31. Oktober 2013, 13:43

Um den alten Thread nochmal zu aktivieren.
Hat jemand von euch mal das Paleo Autoimmunprotokoll versucht? Soll angeblich dabei helfen, ich kenne aber niemanden persönlich der das ausprobiert hat.

Viele Grüße Andreas

Sahe88
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon Sahe88 » 18. März 2014, 17:10

Hallo!

Das Thema besteht schon lange, aber Neurodermitits stirbt ja nicht aus.

Ich habe selbst Neurodermitis seit ich 14 Jahre alt bin. Ausgelöst durch Stress und durch Lebensmittel verschlimmert.

Mein Lebensmittel das ich ABSOLUT nicht essen darf sind Zwiebeln! Wenn irgendwo welche drin sind, juckts am nächsten Tag. Oftmals wird so etwas übersehen/vergessen bei der allmählichen Zufürung von Lebensmitteln.
Oft hatte ich aber auch durch Weizen und Lachs Schübe. Warum Weizen weiß ich nicht, beim Lachs kams vom vielen Eiweiß.

Als Therapie kann ich eine einzige (und wir haben viiiiiele getestet) empfehlen.
Manche Hautärzte bieten eine UV-Bestrahlung an. Dabei steht man in einer Art Sonnenbank, bei der aber nur UV-A oder UV-B Strahlen ausgesendet werden (ich weiß nicht mehr 100% welche es waren, jedenfalls die unschädlichen :lol: ). Das wird mehrmals die Woche gemacht und steigt in der Dauer der Bestrahlung von 10 sek auf 5 Min. Mir hat es perfekt geholfen. Nach der Bestrahlung war ich immer für mind. 6 Monate beschwerdefrei (Natürlich habe ich auf Zwiebeln verzichtet).

Jetzt, mit LCHF gehts meiner Haut besser als je zuvor. Eine einzige, minimale Stelle am Handgelenk hält sich hartnäckig, juckt aber nicht - also okay.

Vielleicht liest es ja mal wieder jemand und es ist ihm mit der Bestrahlung geholfen.

wmues
Beiträge: 106
Registriert: 12. April 2014, 12:01
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon wmues » 13. April 2014, 12:00

Die Ursache,

warum sich bei Deiner UV-Bestrahlung die Neurodermitis bessert, ist simpel: es mildert den Mangel an Vitamin D.

Das kannst Du einfacher und wirkungsvoller haben, indem Du Vitamin D3 zuführst. Ca. 50 IU pro Tag und Kg Körpergewicht.
Dadurch vermeidest Du Langzeitschäden an Deiner Haut.

Lesetipp: Dr. Raimund von Helden: Gesund in 7 Tagen.

Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon Shenana » 13. April 2014, 13:08

Thema VitaminD:
http://www.lchf.de/forum/viewtopic.php?f=34&t=2248

Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Allerdings erst VitaminD-Wert bestimmen lassen und
dann gezielt aufsättigen.

Benutzeravatar
Saschu
Beiträge: 246
Registriert: 24. Oktober 2014, 20:29
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon Saschu » 2. November 2014, 19:00

Ich bin auch von Neuro betroffen, mal mehr, mal weniger.

In der Regel hilft es bei mir, wenn ich im Jahr zwei Wochen am Meer verbringen kann (Salzwasser und Sonne), allerdings glaube ich schon, dass es nahrungsmittelbedingt ist. Ausschlussverfahren gabs bisher einige, aber ein wirklich stichhaltiges Ergebnis wurde nicht gefunden.

Bin ja noch lchf -Neuling, aber werde das jetzt während und nach der Umstellung der Ernährung genauer beobachten.

Benutzeravatar
Flämmchen
Beiträge: 555
Registriert: 28. Juli 2014, 13:51
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon Flämmchen » 2. November 2014, 20:46

Huch, den Thread hab ich ja noch gar nicht gesehen.

Diese Drecks-Neurodermitis ist irgendwann in den letzten Jahren bei mir eingezogen. Hockt hartnäckig auf der Kopfhaut (Haare dauerhaft tönen ist nicht mehr drin :(( ) und tummelt sich gerne auf Stirn und Nase. Im Gesicht konnte ich sie bisher ganz gut beherrschen, wenn ich mindestens zwei Mal täglich so Spezialcreme oder wenigstens Linola auftrug. Einmal vergessen, oder rote Flecken, riesige Hautabschuppungen und Jucken wie blöd.....

Momentan geht es meinen Gesicht verdammt gut, so, als sei nie was gewesen. Weiß aber nicht, ob das von Dauer ist oder der nächste Schub lauert. Seit ein paar Tagen creme ich mich abends mit Ghee ein - die roten Flecken und alles andere sind verschwunden. Mag Zufall sein. ist ja auch nur Fett. Bin sehr gespannt, wie sich das entwickelt.

MadButcher
Beiträge: 8
Registriert: 23. März 2015, 09:43
Wohnort: im Schwabenland
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon MadButcher » 26. März 2015, 16:26

Ich. Am ganzen Körper seit nunmehr 27 Jahren. Und ich hab schon alles mögliche und unmögliche probiert. Allergietests. Rotationsdiät. 1000 verschiedene Salben und Pillen und Nahrungsergänzung. Es kam bisher nix bei raus. Ich weiß halt dass ich extrem auf Seife, Kometika und Putzmittel reagiere. Und das als Mutter und Hausfrau, tolle Wurst!! Auch Rotwein muß ich meiden, wegen Histamin, im Hochsommer geht's aber komischerweise, an der These mit dem Vitamin D scheint wohl was dran zu sein. Achja Antihistaminika sind bei mir völlig fürn Popo, da kann ich auch genausogut Minzpastillen lutschen...Am Meer geht's mir auch besser. Saudoof nur dass das nächste 800km weg ist. Übrigens, Fettsalbe tut mir überhauptnicht gut. Es kleistert nur die Haut zu, vermischt sich mit der abgestorbenen und ich kann mir Schmodder abkratzen, und zusehn wie sichs entzündet. Um danach noch trockener und kaputter zu sein wie zuvor. Abgesehn davon dass ich überall Schuppen verteil wo ich gehe wo ich stehe ist aber das nervigste der Dauerjuckreiz und dass es ständig irgend wo zwackt. Das nicht zur Ruhe kommen. Die Dauerangespanntheit. Das nagt auch gewaltig an der Psyche. Und bin ich zusätzlich gestresst dann krieg ich auch wieder n Schub. Jetzt guck ich halt mal was LCHF so bringt. Und verfolg die Vitamin D Sache weiter.

Larana
Beiträge: 56
Registriert: 25. Oktober 2014, 08:05
Status: Offline

Re: Hat jemand Neurodermitis ...

Beitragvon Larana » 26. März 2015, 19:10

Mein Sohn hatte bzw. hat aber jetzt latente Neurodermitis.

Ein Heilpraktiker brachte den Durchbruch:

Darmsanierung (ja, ich weiß wie komisch das klingt)
Vitamin D Mangel behoben
Hanföl (3 mal tgl. ein EL, sowie damit einreiben)

Ich habe die Stichwörter gerade mal bei google eingegeben, damit Du was zum Lesen hast:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/neurodermitis.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Wie gut recherchiert die Seite, und wie wirksam die anderen Vorschläge sind kann ich nicht beurteilen.


Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste