Schilddrüse Erfahrungswerte

Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“


Copcat
Beiträge: 47
Registriert: 3. Januar 2014, 12:59
Wohnort: Wien
Status: Offline

Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Copcat » 2. April 2015, 22:18

Hallo meine Lieben!

Folgende Werte:

TSH 1.01 uu/ml
Ft3 2,08 pg/ml
Ft4 0,88 ng/dl

Erfahrungen, Meinungen, Hinweise :-?

Und jaaaa! ich habe am 21.04.2015 einen Termin zur Schilddrüsendiagnostik!
Wollte nur mal vorfühlen ob hier jemand ähnliche Werte verbucht/verbucht hat oder so :D

Bin für jeden Kommentar dankbar
glg Andrea

Benutzeravatar
Lain
Beiträge: 198
Registriert: 22. Januar 2012, 02:52
Wohnort: Wien, Österreich
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Lain » 3. April 2015, 22:43

Hallo Andrea,

für irgendeine Beurteilung wären in jedem Fall auch noch die Normwerte notwendig, die stehen in Klammern dahinter.

Lg Lain
Neustart am 19.10.2017 • Größe 1,68 m
Start 97 kg • Aktuell 95 kg (-2 kg) • Ziel 65-70 kg

Copcat
Beiträge: 47
Registriert: 3. Januar 2014, 12:59
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Copcat » 4. April 2015, 08:01


Folgende Werte:

TSH 1.01 uu/ml (0,2 - 5,00)
Ft3 2,08 pg/ml (1,64 - 5,20)
Ft4 0,88 ng/dl 0,71 - 1,85)
Hey! Die "Normwerte" sind meistens von Labor zu Labor verschieden. Ich häng bei allen Werten an der unteren Kante. Dachte nur, vielleicht hat jemand ähnliche Werte. Den dieses "innerhalb der Norm" heißt in Wirklichkeit gar nix =))

Benutzeravatar
Maestra
Beiträge: 849
Registriert: 27. Juli 2014, 20:43
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Maestra » 4. April 2015, 16:31

Hallo Copcat,
für die Beurteilung braucht man etwas mehr Infos.

Wann wurde die Blutentnahme durchgeführt? Morgens?
Nimmst du aktuell Schilddrüsenhormone? Hast du diese vor der Blutentnahme genommen?
Geht es dir gut? Oder gab es einen Grund für die Blutuntersuchung, zB Beschwerden die auf eine Schilddrüsenunter- bzw. überfunktion hindeuten? Hast du eine Diagnose (Hashimoto oder dergleichen)?
02.01.2019 Restart LCHF
Startgewicht: 96,6 kg / 163 cm
1. Etappenziel: unter 90 kg / erreicht 27.05.2019
2. Etappenziel: 15 Kilo weg / erreicht 01.11.2019
3. Etappenziel: unter 80 kg
eigentliches Ziel: ca. 75 kg

Copcat
Beiträge: 47
Registriert: 3. Januar 2014, 12:59
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Copcat » 4. April 2015, 18:00

Hallo! Danke für deine Hinweise!

Blutabnahme nüchtern um 07 Uhr morgens
Ich nehme keine Medikamente für die SD. Ich nehme gar keine Medis. Bin eigentlich durchwegs gesund.

1. Habe die letzten Wochen schleichend zugenommen. Nix an der Ernährung geändert usw.
2. morgens immer geschwollene Lider
3. extrem trockene Haut
4. starke Symptome einer Major Depression (traurig, abgeschlagen, unmotiviert, keine Lust auf soziale Kontakte)


Ach ja, Vit. D Versorgung untere Grenze aber "ausreichend".

Da dachte ich mir ich lass mal die SD Werte checken.... und da sie doch im untersten Grenzbereich sind, lass ich meine SD jetzt mal komplett untersuchen.

lg Andrea

Benutzeravatar
Lain
Beiträge: 198
Registriert: 22. Januar 2012, 02:52
Wohnort: Wien, Österreich
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Lain » 4. April 2015, 18:08

Es mag teilweise zutreffen, dass "innerhalb der Norm" nicht besonders aussagekräftig ist, allerdings helfen die Normwerte zur Orientierung. Ich habe beispielsweise durch jahrelange Beobachtung herausgefunden, dass ich mich mit einem ft3 Wert der bei ca. um die 65% des Normwertes liegt am wohlsten und symptomfreiesten fühle.

Ob jemand anders ähnliche Werte hat, ist keine Frage die Sinn macht. Wie du schon selbst sagst, liegen die Normwerte aus teilweise gutem Grund bei jedem Labor anders, so dass Werte verschiedener Labore fast nicht miteinander vergleichbar sind.

Es stimmt deine Werte sind wirklich recht niedrig. Für eine komplette Untersuchung wäre allerdings noch eine Untersuchung der Antikörper notwendig und ein Ultraschall der Schilddrüse. Der TSH ist ja noch normal-hoch, ohne weitere Anzeichen reicht eine einmalige Blutuntersuchung nicht, um da irgendeine Aussage zu treffen.

Die Symptome könnten auch von was anderem kommen
Neustart am 19.10.2017 • Größe 1,68 m
Start 97 kg • Aktuell 95 kg (-2 kg) • Ziel 65-70 kg

Copcat
Beiträge: 47
Registriert: 3. Januar 2014, 12:59
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Copcat » 4. April 2015, 18:27

Wie geschrieben, hab am 21.4. nen Termin beim Facharzt.

Plötzliche Gewichtszunahme freut ja niemanden :cry:
Außerdem liest man ja immer wieder von den "eventuell möglichen" Zusammenhängen dieser Ernährungsform mit Veränderungen der SD usw.

Die Sache ist neu für mich, deshalb die Frage wegen der Werte.

Auch wenn es deiner Meinung nach keinen Sinn macht, du weißt ja:

Angst - Unsicherheit - Wartezeit bis Termin - Fragen - auf positiven Zuspruch hoffen :oops:

Eigentlich trifft man hier im Forum ja immer auf Verständnis und Unterstützung wenn man verunsichert ist.

Ghislaine
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Ghislaine » 4. April 2015, 18:48

Ach ja, Vit. D Versorgung untere Grenze aber "ausreichend".
Hier würde ich schonmal ansetzen und D3 ordentlich aufsättigen, was in den Normwerten noch als ausreichend durchgeht ist meist real viel zu wenig... könnte auch gegen die Depri helfen.
Ansonsten sind die Daumen gedrückt für den Termin beim Endo, da bist Du sicher diagnostisch in den fachkundigsten Händen und die knapp drei Wochen gehen auch noch rum... :ymhug:

Copcat
Beiträge: 47
Registriert: 3. Januar 2014, 12:59
Wohnort: Wien
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Copcat » 4. April 2015, 19:19

:ymhug: DANKE :ymhug:

Sagitaria
Beiträge: 215
Registriert: 14. Februar 2015, 00:08
Status: Offline

Re: Schilddrüse Erfahrungswerte

Beitragvon Sagitaria » 5. April 2015, 20:55

Ich habe letztens auf einer Fortbildung über hundeverhalten etwas über grenzwertige sd werte gehört. Lt. Referentin ist auch bei Menschen ein Zusammenhang zwischen werten im unteren drittel (bzw oberen bei tsh) und Depression erkennbar...
Grade bei der Schilddrüse sind die Werte allein nicht immer aussagekräftig, sondern müssen immer mit dem Patienten zusammen beurteilt werden (das gilt jetzt für meine tierischen Patienten, nehme das aber auch an für die menschlichen ;))


Zurück zu „Ernährung bei gewissen Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste