Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Zurück zu „Links, Bücher, Filme und mehr“


Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Charina » 1. November 2018, 12:28

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, hier gibt es einige Betroffene. Könntet ihr mit eine Buchempfehlung zu diesem Thema nennen, was euch geholfen hat? Eine Kollegin bekam die Diagnose, an LCHF würde ich sie nicht heranbekommen, würde ihr jedoch gerne ein Buch empfehlen und die Suchfunktion hat mich gerade nicht weiter gebracht :(

Mein erster Instinkt war AIP, aber glaub da verhungert sie mir als Vegetarierin.

Ich danke euch :ymhug:
X(

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4791
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Anne » 4. November 2018, 22:32

AiP wäre das richtige, da hast du vollkommen recht. Aber das ist vegetarisch ausgeschlossen. Evtl. Paleo?

Als reines Darm-Buch fällt mir jetzt spontan nur "Darm mit Charme" ein, aber da geht es mehr um die Zusammenhänge und weniger um die Ernährung.

Hilfreich wären sicher auch Seiten wie Paleo360.de und urgeschmack.de. Auch Julia Tulipan schreibt viel über Darm.
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1426
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon KungFuPanda » 4. November 2018, 23:30

Als Einstieg könnte dieses Buch hilfreich sein:
"Leaky Gut - der durchlässige Darm: Allergien, Nahrungsmittelintoleranzen und vieles mehr endlich erfolgreich behandeln" von Sigi Nesterenko

Diopta
Beiträge: 34
Registriert: 23. Juli 2014, 13:26
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Diopta » 4. November 2018, 23:56

Direkt zum Thema "Leaky Gut" kenne ich jetzt kein Buch.
Aber ich lese gerade "Scheißschlau" von Dr. Perlmutter, in dem er das Thema zumindest streift. Hauptsächlich geht es um unsere Darmbewohner und welchen Einfluß deren Zusammensetzung auf uns hat.
(der englische Titel "Brain Maker" gefällt mir wesentlich besser... B-) )

Alma
Beiträge: 4854
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Alma » 5. November 2018, 12:57

Ich kann "Die Paleo Revolution" von Heidrun Schaller empfehlen.
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
2017 69,4kg dann wieder auf 74kg
seit 08.01.2020 AIP, Ab 19.01. Diagnose Histaminintolleranz und HPU.Also Histaminarm u.AIP,
Hashimoto seit 2012

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Kräutergeist » 5. November 2018, 14:48

AIP wäre sicher gut.
Aber im Wesentlichen ist man da ja auf Gemüse, bestimmte Fette/Öle und Fisch/Fleisch beschränkt. Das geht als Vegetarier*in wohl eher nicht, weil dann ja das Eiweiß zu kurz kommt, wenn Milchprodukte, Soja und Eier raus fallen.
Sonst hätte ich mal "Die Paläo-Therapie" in den Raum geworfen.

Das ist toll geschrieben und erklärt die Zusammenhänge auch super, dass man auch versteht warum das passiert und warum daher bestimmte Lebensmittel eher schlecht sind etc. Aber wie gesagt, als Vegetarier*in kann man sich nach AIP einfach nicht ausgewogen ernähren.

Aber sonst fände ich Paleo schon einen guten Ansatz, da fallen ja auch schon mal einige mögliche Auslöser weg. Wobei sie da auch nicht weit kommt, wenn sie z.B. auf Eier reagiert ... :-? Ganz schwierig.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Charina » 14. November 2018, 08:22

So guten Morgen,

erstmal vielen Dank für eure Rückmeldungen, ich hatte sie gelesen aber kam noch nicht zum Antworten.

Habe ihr die Vorschläge zwar unterbreitet, aber der Erfolg blieb natürlich aus. Was hat sie als erstes gebracht, wollte es nochmal wirklich wissen und futtert Weizen-Kekse und fehlte dann am nächsten Tag natürlich. Nun versucht sie es mit vegan und extra vielen Hülsenfrüchten :?
X(

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Kräutergeist » 14. November 2018, 09:56

Ja, ich vielleicht wird es erstmal etwas besser, wenn sie die ganz schlimmen Sachen weglässt.
Allerdings sind Hülsenfrüchte und insbesondere Soja, ja auch wiederum Auslöser. Ich denke AIP wäre schon gut, da kannst du alle möglichen Auslöser erstmal rauslassen und nach Gesundung schauen, was du evtl. doch (in kleinen Mengen) verträgst. Das steht aber (leider) einer veganen Lebensweise entgegen.

Ungelogen, ich mache selbst AIP. Die Liste von "iss das nicht" ist lang! Wenn du mal suchst nach "AIP Liste" und die "No Go" raussuchst, dann staunst du erstmal nicht schlecht. Spaß ist das sicher nicht, es schränkt einen schon sehr ein. Auswärts essen fällt z.B. komplett weg. Dir bleibt eigentlich nur noch etwas Obst (falls man nicht LCHF konform bleiben will), ein Haufen Gemüse und dazu Fisch/Fleisch (+ Innereien) und ausgesuchte Sorten Fett.

Naja ich hoffe deine Freundin kommt trotzdem klar.
Aber ansonsten habe ich das Gefühl, dass der Leidensdruck bzw. die Einsicht, dass es anders nicht geht bei deiner Freundin noch nicht so da ist.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1426
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon KungFuPanda » 14. November 2018, 11:40

Habe ihr die Vorschläge zwar unterbreitet, aber der Erfolg blieb natürlich aus. Was hat sie als erstes gebracht, wollte es nochmal wirklich wissen und futtert Weizen-Kekse und fehlte dann am nächsten Tag natürlich. Nun versucht sie es mit vegan und extra vielen Hülsenfrüchten :?
Missionare landen im Kochtopf.... ich sehe es so wie Kräutergeist, also wenn es ihr "schlecht genug geht", wird sie evtl. auf Dich zukommen. Du hast Dich ja schon geoutet und als potenzielle Ansprechpartnerin angeboten, das ist schon viel und lieb und genügend, jetzt ist SIE dran. Lehn Dich zurück und lass sie kommen (falls sie möchte). Aber Du musst es auch ertragen, wenn sie andere Wege geht - das ist oft nicht leicht :ymhug:

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: Suche Buch bzgl. Reizdarm / Leaky Gut

Beitragvon Charina » 14. November 2018, 11:48

Hallo Geistlein :ymhug:

ich halte AIP auch absolut für sinnvoll bei mir ist es ja Jahre her, dass ich es selbst mal versucht habe. Und ich weiß es nicht mehr genau, hab sicherlich kaum ein paar Wochen durchgehalten. Da muss man doch auf sehr vieles verzichten, super dass du es gerade mal wieder durchziehst :)

Mir würde es sicherlich auch mal wieder gut tun, aber dazu bin ich derzeit nicht willensstark genug, die Listen sollte ich mir aber auch mal wieder raussuchen. Aber glaub ich bin damals auf ein paar Ungereimtheiten gestoßen, die Informationen waren unterschiedlich je nach Seite.

Die Einsicht fehlt bei ihr definitiv noch, aber ich hoffe sie kommt noch.

Panda :ymhug:

Ich lasse sie, bei Ernährung hat jeder seine Meinung und hält gerne daran fest und man will dann auch nichts anderes glauben. Ernährung ist meist eine Glaubenssache.
X(


Zurück zu „Links, Bücher, Filme und mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast