Nussmus selber machen - welches Gerät?

Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“


Nicht jede/r ist als Sternekoch geboren - stelle Fragen oder gib anderen Tipps
Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4395
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Kräutergeist » 11. März 2018, 15:47

Hallo ihr Lieben,

ich bin ja ein großer Fan von Nussmus sehe aber die Preise im Laden nicht ein - 7€ für 200g Madelmus?! No way!
Daaaher meine Frage: Macht das einer von euch selbst und vor allem welches Gerät nutzt ihr?

Testweise hab ich ich mit meinem Multihacker, der Kaffeemühle und dem Pürierstab versucht.
Letzterer schafft geröstete Erdnüsse ganz zufriedenstellend, allerdings muss ich aufpassen, dass er nicht heißläuft, die Kaffeemühle schlägt sich etwas besser, aber auch hier muss ich echt aufpassen und der Multihacker macht halt schönes Nussmehl aber mehr auch nicht....
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 178,08 / 275 km gelaufen/geradelt »

Benutzeravatar
Katschi
Beiträge: 2480
Registriert: 25. Oktober 2011, 16:35
Wohnort: Nabburg
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Katschi » 11. März 2018, 16:04

Ich hab mal Haselnussmus in meinem Standmixer
gemacht.Dauert halt ne halbe Ewigkeit,ca.45min #:-s und man muß dabeibleiben und die Masse vom Rand kratzen.Musste auch immer mal wieder pausieren.Aber plötzlich wars dann ein Mus ;)
Ich persönlich find es zu aufwendig :-|
Höchstgewicht April 2016: 92,3kg
03.06. BtB5
Start:78,3kg
10.06. :76,7kg
17.06. :75,7kg
01.07. :75,3kg

Rubinchen
Beiträge: 970
Registriert: 7. Juni 2016, 08:03
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Rubinchen » 11. März 2018, 16:51

Ich habe mir dabei fast den Zauberstab geschrottet - das mache ich nie wieder!

Mandelmus bekommst du aber "günstig" bei Myprotein, da habe ich kürzlich bestellt. Die haben ja fast immer ihren "nur heute 30% Rabatt" :lol: - da gibt es ein Kilo Mandelmus dann für ca. 13 Euro. Ich habe direkt beide Sorten bestellt (Crunchy / grob und cremig). Beide sehr sehr lecker! Sie haben minimal mehr KH, da vorher nicht "enthäutet", aber der Unterschied ist jetzt nicht wahnsinnig groß - sofern man nicht das Kilo auf einmal isst... ;) Nu3 hat die auch öfters im Angebot (bzw. Rabattcodes), da fallen dann ab 30,-€ sogar die Versandkosten weg, wenn man gerade keinen Rabattcode für "versandkostenfrei" finden sollte...
Start 05/16 mit 98kg bei 1,68m
Ziel - 58kg - erreicht 01/18
Gesamtabnahme: 40kg


2018 durch rückblickend unnötige Experimente wieder auf 69kg zugenommen.

Seit November 2018 wieder zuckerfrei!
Gewicht im Februar 2019: 65kg
Juli 2019: 61kg

Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4308
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Lisahoernchen » 11. März 2018, 19:44

Dafür brauchst du entweder einen richtig guten Hochleistungsmixer oder eine ebenso starke Küchenmaschine (food processor). Ich hab es im Vitamix schon gemacht.
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4395
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Kräutergeist » 11. März 2018, 21:20

Ja, ich hab vom Vitamix schon gelesen kostet aber auch wieder 400 € aufwärts meine ich. Ist mir dann doch etwas zu teuer.
Auch Kitchen Aid hab ich schon gelesen, auch über 400 €. Dann hab ich irgendwo was vom OmiBlend gelesen - auch immerhon noch 200 €, das kann man evtl verschmerzen. Man kann ja auch andere schöne Sachen damit machen, außer Nussmus. Aber der soll eben auch mistig zu reinigen sein :roll:

Da bin ich jetzt ehrlich gesagt schon etwas überfordert und hatte gehofft, hier kann jemand irgendeine Erfahrung beisteuern.
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 178,08 / 275 km gelaufen/geradelt »

Benutzeravatar
Katschi
Beiträge: 2480
Registriert: 25. Oktober 2011, 16:35
Wohnort: Nabburg
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Katschi » 11. März 2018, 21:32

Wie gesagt,es ging schon in nem stinknormalen Standmixer.Mir wäre es bloß zu viel Arbeit.
Ist mir noch eingefallen,hat keine Freundin/Bekannte nen Thermomix? Da könntest ja mal lieb fragen,ob du den mal für ne Ladung Nussmus benutzen darfst ;)
Werd ich auch bei Bedarf mal machen.Ich hab ne TM-Freundin :lol:
Höchstgewicht April 2016: 92,3kg
03.06. BtB5
Start:78,3kg
10.06. :76,7kg
17.06. :75,7kg
01.07. :75,3kg

Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4308
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Lisahoernchen » 16. März 2018, 20:15

Ich hab mir halt nach zwei billig Mixern den Ferrari (Vitamix) gekauft und hab es nie bereut. Aber ich investiere ja schon immer lieber in qualitativ hochwertige Lebensmittel und Küchengeräte als in Klamotten, Autos oder Schmuck.... :lol:
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4395
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Kräutergeist » 16. März 2018, 20:31

Nuja, wie sagt der Graf immer "Wer billich kooft, koooft zweema!"
Hat er ja auch recht mit.

Ich habe es heute nochmal mit meinem vergleichsweise günstigen Zerkleinerer versucht.
Wenn ich die Nüsse vorher röste und etwas Geduld *hust* :roll: habe, klappt das auch so.

Also hab ich heute weihnachtliches Mandelmus gemacht - passend zum Wetter.
Aktuell versuche ich mich dann noch am Mandel-Weißbrot. Mal gucken wie das wird und ob das mit Butter und Mandelmus lecker ist. Morgen mache ich dann noch Haselnuss-Schoko-Creme.
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 178,08 / 275 km gelaufen/geradelt »

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 423
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Winnie Pooh » 31. August 2018, 17:33

Hast du mittlerweile ein Gerät gefunden?

Herzliche Grüße
Anke

Gutes Essen streichelt die Seele

8/2018 - 108kg
8/2019 - 94,5kg

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4395
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Nussmus selber machen - welches Gerät?

Beitragvon Kräutergeist » 1. September 2018, 13:34

Ja, ich nutze immer noch meinen Multihacker.
Das dauert zwar länger, weil man immer mal pausieren muss, damit er nicht zu heiß läuft, funktioniert aber auch.
Es ist halt so und so nicht wie das Gekaufte, einfach weil die es pressen und nicht häckseln. Schmecken tut es aber auch sehr gut und außerdem kann man es gleich noch so verfeinern, wie man es am liebsten mag.
I can. I will. End of Story.

« Den inneren Schweinehund an die kurze Leine legen »
« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Meine Sterne neu ordnen »
« 178,08 / 275 km gelaufen/geradelt »


Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast