Mayo-Frage

Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“


Nicht jede/r ist als Sternekoch geboren - stelle Fragen oder gib anderen Tipps
Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon KungFuPanda » 27. November 2018, 15:47

Ich habe überhaupt nur ein einziges Mal versuche, Mayo selbst zu machen. Das ist lange her. Mit Olivenöl war das damals. Und hat nicht gut geschmeckt, war bitter oder kratzig im Hals. Das hat mich etwas entmutigt.

Deine Gedanken sind sehr klug und ich muss beobachten, ob ich den durch meine Keto-Umstellung gestiegenen Bedarf an Mayo auch noch vertrage. Man muss aufmerksam bleiben :-? - oft ist es ja eine Frage der Menge und ich kompensiere zur Zeit einiges durch Mayo.

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon Kräutergeist » 27. November 2018, 15:49

Nicht jedes Olivenöl eignet sich für Mayo. Die meisten Sorten werden leider tatsächlich bitter und bäh.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon sola » 28. November 2018, 18:48

Das meiner Meinung nach einzig wahre & perfekte Olivenöl für Mayo ist das von Spyridoula :x
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4208
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon Megaherz » 29. November 2018, 10:39

Das meiner Meinung nach einzig wahre & perfekte Olivenöl für Mayo ist das von Spyridoula :x
Und nicht nur für Mayo! Ich möchte nie wieder was anderes :x
LG Megaherz ;;)

128kg => 83,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon Kräutergeist » 29. November 2018, 10:41

Ist auch mein bevorzugtes Olivenöl!
Ich kauf auch seit neustem immer schon nen 5l Kanister.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon anemone24 » 29. November 2018, 18:40

Spyridoula, hat das BESTE OLIVENÖL.

anemone :)

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon KungFuPanda » 29. November 2018, 23:18

Ich muss mal herausfinden, wie Spyridoula ihre Mayo macht.

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon Kräutergeist » 30. November 2018, 07:47

Also ich hab sie immer mit dem Pürierstab gemacht. Wurde aber immer ne entsprechende Menge auf ein großes Ei.
Aber das Öl wird beim Aufschlagen halt nicht bitter.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1091
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon pinkpoison » 30. November 2018, 09:46

Ich muss mal herausfinden, wie Spyridoula ihre Mayo macht.
Hier ist es ausführlich auf Spyridoulas Website beschrieben:

https://www.spyridoulas.de/kochrezepte/lchf-rezepte/mayonnaise-mit-spyridoula-s-oliven%C3%B6l/

Ich nehme auch ausschließlich Spyridoula's Öl für Mayonnaise, weil die dann unter Garantie nicht bitter schmeckt. ich mach sie mit dem Pürrierstab:

Wichtig: Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben, sonst kanns sein, dass die Mayo nicht bindet. Zwingend musss Senf drin sein, dass alles schön emulgiert.
  • 1 Eigelb
    1 TL Löwensenf extra (der ist ohne Zucker und sonstigen Mist, anders als der Dijon-Senf von Maille)
    1 Spritzer Zitronensaft oder Essig (Spyridoula's Oxos (ein alter, gereifter Rotweinessig aus Epirus (Nordgriechenland))ist der Hit drin!)
    1 Prise Salz (nach Vorliebe)
    100-150ml Spyridoula's Greek Extra Virgin Olive Oil (oder die Bio-Variante "Organic")
Alles in den meist zum Pürrierstab gelieferten hohen, schlanken Mixbecher geben, Pürrierstab rein, ganz unten an den Boden ran und volle Pulle ... nach ca 3-5 Sekunden, wenn man sieht, dass sich unten im Becher Bindung einstellt, den Pürrierstab im Zeitlupentempo nach oben ziehen - fertig. Etwaige Kräuter oder andere Gewürze rühre ich anschließend mit einem Löffel rein - nur Knoblauchzehe(n) sofort beim Mixvorgang mit rein.

LG Robert

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1429
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Mayo-Frage

Beitragvon KungFuPanda » 30. November 2018, 12:04

DAAANNNKKEEEEEE!!!!! :ymhug: :ymhug: :ymhug: :ymhug:
lieber Robert, vielen herzlichen Dank für Deine Mühe, auch dass Du mir sogar die Senfsorte verrätst!! Das ist echt super.
ich werde es ausprobieren.
Eigentlich müsste das doch gehen, wenn ich sogar bisher von der Thomy Tube nicht gestorben bin. Da sind auch Zutaten drin, die ich eigentlich nicht vertragen dürfte. Essig und Senf sehe ich kritisch für mich, aber das ist doch auch Quatsch, wenn diese Thomy einigermaßen zu gehen scheint. Dann kommt es vielleicht doch auch etwas anderes an. ich werde berichten! :)
Von Spyridoulas Öl habe ich noch genügend da.
Essig: Apfelessig habe ich, den hab ich aber noch nicht getestet. Eine Limette hätte ich. Weiß noch nicht. Rotweinessig geht bei mir eigentlich nicht wegen Histamin, aber ich habe sehr lange nichts mehr ausprobiert.

ich schaue gleich mal auf Spyridoulas Website nach Essig. Vielleicht findet sich ja noch ein für mich verträglicher.

vielleicht werde ich ja plötzlich unhaltbar fit, wenn ich die gelbe Thomy Mayo gegen DIESES Rezept tausche :D
Senf wird sofort besorgt.

angeblich haben Apfelessig und Reisessig weniger Histamin als Rotweinessig.
Aber es gibt auch "histaminkontrollierten" Essig, davon habe ich neulich gelesen, da gibt es sogar einen roten. Keine Ahnung, wie die das Histamin da drin reduzieren.


Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste