LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“


Nicht jede/r ist als Sternekoch geboren - stelle Fragen oder gib anderen Tipps
Benutzeravatar
mopsi.lchf
Beiträge: 612
Registriert: 29. März 2013, 15:35
Wohnort: Schwäbische Alb - Kreis Reutlingen
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon mopsi.lchf » 28. September 2013, 11:00

Danke für den Zuspruch :ymhug:
Die 5,- Euro waren einfach mal so in den Raum geworfen, aber konkret geht es ja darum zu zeigen, dass man auch mit relativ wenig zeitlichem Aufwand, günstig, gesund und lecker nach LCHF kochen kann.
Da zählen dann auch Tipps dazu wie Suppenwürze, Knoblauchstock oder ähnliches auf Vorrat zu machen und dann immer zur Hand zu haben, wenn man was würzen will.
Das mit dem Knoblauch will ich z.B. demnächst mal ausprobieren...denn bis ich ne halbe Knoblauchknolle verbraucht habe, ist der Rest schon eingetrocknet, was mich immer nervt...

Ob wir das irgendwo in einem Strang zusammenbringen oder unter Rezepte eine eigene Rubrik machen...sollten wir diskutieren...aber mich frustrieren immer wieder einseitige Essenspläne, wo die Abwechslung (und der Mut) fehlen...

Jetzt fahr ich erstmal auf den Markt :D

sonne
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon sonne » 28. September 2013, 11:02

Nein Sonne,sie sind aus Wildfang,Fische aus Aquakultur esse ich nur in Bio-Qualität ;-)

Super, meine liebe Alma! :)

Du achtest also auf den Gütesiegel?

:ymhug: Sonne

sonne
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon sonne » 28. September 2013, 11:29

Oder so: wenn ich ein Hähnchen (oder ein Stück Fleisch) im Backofen brate, lege ich oft eine ganze Knolle, oder auch zwei :D dazu (Zehen einzeln, aber ungeschält).

Ist das Hähnchen/Fleisch gar, presse ich aus den Zehen das Innere, schön Cremige raus.
Die Creme kommt in ein Schälchen, mit etwas Salz und Pfeffer gemischt wird sie zum Fleisch serviert.

Benutzeravatar
mopsi.lchf
Beiträge: 612
Registriert: 29. März 2013, 15:35
Wohnort: Schwäbische Alb - Kreis Reutlingen
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon mopsi.lchf » 28. September 2013, 13:18

Kathi, ich war grad auf Deinem Blog und hab von der Steak-Kohl-Pfanne gelesen....wenn das mal kein günstiges und leckeres Fastfood ist :ymapplause: :D

Benutzeravatar
Schaefchen68
Beiträge: 154
Registriert: 9. Juli 2013, 20:07
Wohnort: Nähe Heidelberg
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon Schaefchen68 » 29. September 2013, 00:23

Nur mal so am Rande - Am Anfang von LCHF sind die Kosten für die Nahrungsaufnahme viel höher als nach 2-4 Monaten. WEIL:
1. Man immer glaubt es reicht nicht zum sattwerden
2. Man immer glaubt frische Lebensmittel sind teurer als Konserven/TK/Convinience
3. Man hat Angst Neues zu probieren.

Ich bin auch reingefallen und ich stelle fest, dass ich nicht mehr Kosten habe.
Die Kosten sind nur anders verteilt.

UND es gibt Hofläden, die günstiger als Supermärkte sind!!!!! ich zahle seit 3 Monaten 50 Cent für einen sehr großen Salat.... für alle Anfänger - lasst euch drauf ein....

Grüße
schaefchen
14.01.2019 89,1 kg - Beginn BtB
11.02.2019 84,5 kg - Ende von BtB - Aber nicht das Ende von LCHF ;)
05.03.2019 84,8 kg

Ziel 60,0 kg :X

Emma2
Beiträge: 129
Registriert: 6. Juni 2012, 14:53
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon Emma2 » 29. September 2013, 07:55

Mit 5 Euro pro Portion komme ich hin, denke ich.

Wir hatten gestern:

Rindersteak von Aldi Süd, die sind aus Südamerika und somit quasi Bio. (2 Stück kosten 6 Euro?)
Dazu frisch gekochte Bio-Möhren von Aldi (1 Kilo kostet 1-2 Euro, ich habe nur 5 Stück davon gebraucht und somit noch reichlich übrig). Frische Tomaten (auch Bio und von Aldi, ich glaube das Paket hat 2 Euro gekostet, habe alle verbraucht) mit roter Zwiebel als Soße gekocht.

Für die Kinder habe ich noch Bio-Dinkel-Nudeln von DM gekocht und es gab Ketchup (mit Xylit gesüsst).
Mein Mann isst dazu dann immer noch Mayo.

Möhren sind zwar nicht ideal, aber das essen hier beide Kinder und mein Mann und ich dann eben weniger.

Das wären dann für 2 Erwachsene, einen 5 jährigen und einen 2-jährigen:
6 (Rindfleisch, Südamerika)
0,5 (Möhren, Bio)
2 (Tomaten, Bio)
0,2 (Zwiebel)

ca.: 8,70 mit Gewürzen und Strom dann also rund 9 Euro.

Viele Grüße
Emmi

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon Kathi » 2. Oktober 2013, 14:53

@Sonne: Wie immer einfach und genial und eigentlich genial einfach, die Knolle gleich in den Ofen dazu zu legen ;) :ymhug: Ich fürchte aber, ich müsste dann diese Knoblauchcreme irgendwie haltbar machen (ins Glas und Öl drauf gießen?), denn so viel Knoblauch wird hier gar nicht gegessen...


Und ich gebe Schäfchen uneingeschränkt Recht :)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

sonne
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon sonne » 2. Oktober 2013, 17:42

Mensch, Kathi, dann legst Du halb nur eine halbe/viertel Knolle mit in den Backofen :smile:

:ymhug: Sonne

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon Kathi » 2. Oktober 2013, 17:49

Mensch, Sonne :D Dann trocknet die andere Hälfte auch wieder ein =)) =)) =)) =)) =)) =)) =)) =))


:ymhug: :ymhug:
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

sonne
Status: Offline

Re: LCHF-Rezepte unter 5,- Euro pro Portion

Beitragvon sonne » 2. Oktober 2013, 17:58

Meeeensch, Kaaathi :smile: ,

dann lege bitte die ganze Knolle in de Backofen. Und die restliche Creme legst Du mit Olivenöl in den Kühlschrank - aber bitte nicht zu lange.

Es schmeckt zu Auberginen und Zucchini gut :p .

LG Sonne


Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste