Selbstgem. Eis aufbewahren

Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“


Nicht jede/r ist als Sternekoch geboren - stelle Fragen oder gib anderen Tipps
Rennschnecke
Beiträge: 189
Registriert: 19. Dezember 2013, 10:14
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon Rennschnecke » 1. Mai 2014, 20:00

Hallo zusammen,

ich mache ganz gern das Eis im TM selbst.
Anschließend fülle ich es in einen Behälter und bewahre es im Gefrierschrank auf.

Theoretisch gut, praktisch ist das Eis allerdings, wenn wir es essen wollen, so extrem hart,
dass es weder form- noch essbar ist.
Muß also vor dem Genuss erst mal ca. 20min bei Zimmertemperatur weich werden, was vor allem meine Kinder ziemlich blöd finden. Ich aber auch... :(

Gibt es da irgendeinen Trick, dass es "weich" bleibt wie das gekaufte?

Turtle70
Beiträge: 865
Registriert: 27. März 2014, 08:57
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon Turtle70 » 1. Mai 2014, 21:19

Normal bestimmt meines Wissens nach der Fettgehalt wie weich das Eis bleibt. Woraus besteht dein Eis?

gesendet mit Tapatalk

Benutzeravatar
lowcarb-highfun
Beiträge: 750
Registriert: 21. Februar 2013, 12:34
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon lowcarb-highfun » 1. Mai 2014, 21:44

Eis ist chremig wenn es beim Frieren gerührt wird - dafür gibt es entsprechende Automataten. Mein Tipp: Früchte einfrieren und dann mit Sahne / Kokosmilch etc. im TM portionsweise zum sofortigen Verzehr zubereiten. Alles was übrig bleibt in Eiswürfelformen oder auf eine möglichest große flache Schale in die TK. Die Eiswürfel oder in kleine Stücke gebrochene Platte kriegt der TM dann zum nächsten Essen auf Stufe 10 auch wieder klein & chremig.

Benutzeravatar
Jela
Beiträge: 75
Registriert: 3. Mai 2014, 10:17
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon Jela » 3. Mai 2014, 21:19

Praktisch ist auch einen kleinen Rest in so Kinderwassereisselbermachförmchen zu füllen - dann können die Kids eine Eis am Stiel direkt schlecken, ohne es antauen zu lassen. So cremig wie direkt aus dem Thermomix isses dann natürlich nicht...

Rennschnecke
Beiträge: 189
Registriert: 19. Dezember 2013, 10:14
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon Rennschnecke » 11. Mai 2014, 12:58

Ach herrje, hab jetzt erst eure Antworten gelesen.

Ich mache das Eis mit Sahne, früher mit Joghurt ;)
Ist aber kein Unterschied, beides knüppelhart.
Und beim Zubereiten nehme ich eh schon gefrorene Früchte.

Ich wollte halt gern "fertiges" Eis zum Sofortessen haben.
Ist ja gerade im Sommer mal ganz nett.

Und wenn ich das Eis beim Einfrieren immer mal wieder raushole und rühre?
Kann mir ja nicht vorstellen, das es was nützt. :-?
Wie macht das denn diese Maschine?
Ich denke, im gekauften Eis ist irgendwas drin!

Förmchen ist auch ne Idee, muss ich mir mal zulegen...

MissTiramisu
Beiträge: 501
Registriert: 23. April 2014, 20:50
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon MissTiramisu » 11. Mai 2014, 13:32

Ja so musst du es machen. Immer anfrieren lassen, rausholen und rühren und wieder weiterfrieren. Cremiges Eis hat kleinere Eiskristalle deshalb ist es weich... Wenn u immer wieder rührst ist es schon viel weicher.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

leseratte
Beiträge: 155
Registriert: 29. Mai 2013, 22:33
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon leseratte » 11. Mai 2014, 15:45

Hallo,wir haben eine etwas groessere Eismaschine und frisch daraus,tolles,cremiges Eis :D .Reste in Gefrierschrank und man kann jemand damit erschlagen :ymsick: .
Ich habe schon alles moeglich ausprobiert,Johannisbrotmehl,Inulin dazu,nichts aendert sich.Denke,dass im fertigen Eis Zusaetze sind,welche sich in unserem Haushalt nicht befinden 8-) LG Leseratte

MissTiramisu
Beiträge: 501
Registriert: 23. April 2014, 20:50
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon MissTiramisu » 11. Mai 2014, 15:47

Industrielles Eis wird mit Luft aufgeschlagen. Du könntest die Eismasse mit so einem sahnedingens unter Druck aufschlagen und dann frieren.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
lowcarb-highfun
Beiträge: 750
Registriert: 21. Februar 2013, 12:34
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Re: AW: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon lowcarb-highfun » 12. Mai 2014, 17:23

Wie macht das denn diese Maschine?
Im Prinzip ist das ein langsamer Teigrührer, der das Eis beim Frieren in Bewegung hält und so große Stücke verhindert.

Ein Problem ist noch, das eine Tiefkühltruhe mit -15 bis -22 Grad eigentlich zu kalt ist. Ein kleines Eisfach im Kühlschrank mit ca. - 1 bis -5 Grad wäre besser.

Du kannst es sogar ohne Gefrierfach machen - einfach die Masse in eine Schüssel und diese in eine größere, die du mit Eiswürfen und Salzwasser auf -2 Grad runtergekühlt hast. Davon der Rest wird dann aber auch fest in der TK.

Rennschnecke
Beiträge: 189
Registriert: 19. Dezember 2013, 10:14
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Selbstgem. Eis aufbewahren

Beitragvon Rennschnecke » 12. Mai 2014, 20:31

Das ist nicht zu glauben, dass das so eine Wissenschaft ist!
Und ich dachte, es gibt einen einfachen Trick dafür.

Schade, denn wenn ihr schon so ziemlich alles probiert habt, und nur wenig erfolgreich wart (oder mit d?),
dann weiß ich auch nicht mehr weiter... :(


Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste