Ketosahne

Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“


Nicht jede/r ist als Sternekoch geboren - stelle Fragen oder gib anderen Tipps
Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4199
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Ketosahne

Beitragvon Lisahoernchen » 6. Januar 2015, 19:26

Habe von Ketosahne im www gelesen. Was mir nicht gefällt ist, dass Xanthan und irgendwelche Süsstoffe drin sind.
Hat das jemand schon mal ohne Zusatzstoffe zu machen versucht?

Grüsse,
Lisa
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon Kathi » 6. Januar 2015, 19:35

was ist der unterschied zu normaler sahne? und warum die nicht nehmen?
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1091
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon pinkpoison » 6. Januar 2015, 19:49

was ist der unterschied zu normaler sahne? und warum die nicht nehmen?
:ymapplause:

Also ehrlich... Ketosahne... auf welchen Schwachsinn Menschen kommen, wenn der Tag lang ist ?!?

Benutzeravatar
Flämmchen
Beiträge: 555
Registriert: 28. Juli 2014, 13:51
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon Flämmchen » 6. Januar 2015, 20:07

wow - ist das cool. :o

Ich hab grad mal geggogelt, was das sein soll und stoße auf ein geniales Ketosahne-Rezept. Sahne aus Butter und Wasser!
Also Sahne ohne irgendwelche Zusatzstoffe, ohne richtiges Mipro (Butter zählt für mich nicht als Mipro). Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Und Süße kann an doch eh weglassen - süße ja auch normale Sahne nicht.

Sieht jedenfalls erst mal lecker aus.

mamalou
Beiträge: 321
Registriert: 4. Juli 2014, 13:58
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon mamalou » 6. Januar 2015, 20:08

Ketosahne - so nennen doch einige diese selbstgemachte Sahne (oder "Notfallsahne") aus Butter und kochendem Wasser. (Kannte die von meiner Großtante als "DDR-Sahne"). Kann man wohl theoretisch noch ein paar KH sparen.

Grüße
Bettina

Benutzeravatar
Lisahoernchen
Beiträge: 4199
Registriert: 5. Dezember 2013, 20:43
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon Lisahoernchen » 6. Januar 2015, 20:16

super Flämmchen, danke für den link.
ich hab's mir gleich gedacht, dass man auf den Verdickungsmittel- und Süssungskram getrost verzichten kann.

Da ich keine Mipros vertrage, ist das auch für mich eine Möglichkeit mir mal "Schlagsahne" auf die Beeren zu machen.
Muss ich testen...

Gruss,
Lisa
Erhaltungsziel: EGALGewicht mit definiertem Körper
Vorher-Nachher-Bilder in meinem Tagebuch
"EAT.REAL.FOOD."(Seite 259)

Instagram: Lisa_definiert_sich

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon Charina » 6. Januar 2015, 23:04

Also die Masse ist am abkühlen, hat doch zu sehr in den Fingern gekribbelt und ich musste es testen.

Bin mal gespannt, ob ich Morgen früh Wasser mit ner Butterdecke vorfinde oder ob es wirklich so bleibt und es sich aufschlagen lässt. Da ich ja weitestgehend auf MiPros (außer Butter) verzichten möchte, wäre es wirklich ne tolle Alternative wenn es denn klappen sollte und vorallem schmeckt.
X(

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5511
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon Pinselchen79 » 6. Januar 2015, 23:07

Ob man die Ketosahne auch in dem Sahnebreiter aufschäumen kann?
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg

Charina
Beiträge: 2743
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon Charina » 6. Januar 2015, 23:20

Oh ich hab das was in unserem eigenen Forum gefunden, sogar nur ein paar Monate alt, das Thema mit der Ketosahne war schonmal im Gespräch :)

http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=8& ... 20#p250759
X(

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5511
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Ketosahne

Beitragvon Pinselchen79 » 7. Januar 2015, 01:10

Hmpf, ich wollte es ausprobieren, hatte es alles so gemacht wie beschrieben (nur halt halbe Menge genommen), gut durchgekühlt geschlagen und dann zersetzte es sich wieder in Wasser und Butter.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg


Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast