Leinsamenbrot mit Quark

Zurück zu „"Brot"-rezepte“


In dieser Kategorie findet man natürlichen "Brotersatz", z.B. Käseplätzchen
Nick_Sam
Status: Offline

Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon Nick_Sam » 16. Februar 2012, 22:31

Ein Rezept vom Blog "Niemehrmoppelig", ein wenig verändert und für mich eher ein Brot :)
Super lecker :-)

Zutaten:
250g Quark 40%
1TL Natron
1TL Salz
4 Eier
150g geschroteter Leinsamen
1Tl Essig
100g gemahlene Mandeln

Und so geht das:
Alle Zutaten in einer Schüssel gut verrühren. Ca. 20 Minuten ruhen lassen.
Die Masse in vorzugsweise Silikonformen füllen und im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad 20 Minuten backen lassen.

Kann man super schneiden, ich habe es mit dick Butter und Wurst/Salami belegt.
Super lecker


Gesamt: 1816 kcal – 148g Fett – 15,3g KH – 107,4g Protein
Skaldeman: 1,3

Nick_Sam
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon Nick_Sam » 16. Februar 2012, 23:19

Habe gerade gehört das es schon so ein Brot gibt, habe es allerdings nicht gefunden.
Falls dieses Rezept schon so in meiner Form hier geben sollte, dann löscht diesen Beitrag einfach und sorry :)

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 243
Registriert: 14. Oktober 2012, 13:45
Wohnort: Einbeck
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon Kitty » 19. Oktober 2012, 11:39

Gestern gemacht und heute mir zur Arbeit. Lecker! Wirklich ein gutes Rezept, danke! ;)

Benutzeravatar
Anjofi
Beiträge: 452
Registriert: 26. September 2012, 19:52
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon Anjofi » 20. Oktober 2012, 22:12

Ich werde es ganz sicher testen. Das Rezept klingt lecker.
Bis auf den Essig. Wozu dient der?

Benutzeravatar
grünspan
Beiträge: 853
Registriert: 9. Juli 2012, 13:14
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon grünspan » 21. Oktober 2012, 10:20

Ich werde es ganz sicher testen. Das Rezept klingt lecker.
Bis auf den Essig. Wozu dient der?
Zum Aktivieren des Natrons. Kannst auch Zitronensaft nehmen. Das Natron schäumt dann gleich fein.

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 1325
Registriert: 6. März 2011, 20:39
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon Angela » 24. Oktober 2012, 08:40

:)
Habe dieses Brot auch gebacken, wurde bei mir jedoch sehr bröselig. Nach 20 Minuten war es noch so feucht, dass ich noch mal 20 Minuten die Backzeit verlängert habe.
Ob es daran liegen kann, dass ich Magerquark genommen habe?

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3316
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon sola » 24. Oktober 2012, 16:32

Garantiert! :D
Magerquark ist ja ohnehin ein absolut grauseliges Produkt :lol:
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
RanchRider
Beiträge: 155
Registriert: 25. Februar 2013, 10:56
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon RanchRider » 7. März 2013, 11:03

Huhu,

Ich habe das Brot genau wie auf Seite 1 beschrieben nachgebacken und bin einfach nur hin und weg. Es ist göttlich lecker und lässt prima schneiden. Die Krume ist durch den geschroteten Leinsamen Brot sehr ähnlich.

Vielen Dank für dieses Rezept.

Liebe Grüsse,
Toni

Frechdachs007
Beiträge: 151
Registriert: 8. August 2012, 15:57
Wohnort: Mittelfranken
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon Frechdachs007 » 8. März 2013, 11:54

Ich habe gerade eines in den Ofen geschoben.

Meine Änderungen:
Kein Natron mit Essig sondern 2 TL Weinsteinbackpulver
Nur 50g Mandeln, dafür noch 50g Macadamianussmehl
Hatte nur Magerquark (Bio gibt es meist nur in Magerstufe) dafür habe ich noch 25g Ghee dazu.

Bin schon sehr gespannt.

Alma
Beiträge: 4909
Registriert: 12. Dezember 2012, 20:41
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Leinsamenbrot mit Quark

Beitragvon Alma » 8. März 2013, 23:20

Frechdachs,im Bioladen gibt es auch 40% Quark
Beginn Lchf-----97kg bei 1,60m
Abgenommen auf 70kg bis 2014
ab 2016 trotz Lchf wieder zugenommen auf 78kg
seit September 2017 wieder abgenommen.Aktuell 69,4 kg


Zurück zu „"Brot"-rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast