Chillies Körnerbrötchen

Zurück zu „"Brot"-rezepte“


In dieser Kategorie findet man natürlichen "Brotersatz", z.B. Käseplätzchen
Benutzeravatar
Chillie
Beiträge: 2055
Registriert: 24. Januar 2012, 20:05
Status: Offline

Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Chillie » 17. Dezember 2012, 20:06

Zutaten:

80 g Bio Mandelmehl
4 mittelgroße Eier
1 Becher Quark 50% Fett
25 g Flohsamenschalen
50 g Alnatura Leinsamen (geschrotet)
50 g Sonnenblumenkerne
1 TL Backpulver

1. Backofen auf 175 °C vorheizen (Umluft).
2. Alle Zutaten verrühren und mit etwas Salz würzen. Nach Belieben kann man auch Kräuter, Käse oder Schinken unterrühren.
3. Ich habe den Teig in kleine Muffinsförmchen gefüllt (je ca. 50 g), bei mir reichte der Teig für 13 Brötchen.
4. Ab in den Backofen und 25 Minten backen.

Ein Brötchen (ca. 50 g) hat dann: Kh 1g / F 11 g / E 7 g / 142 kcal / SK: 1,38

Und so sehen sie aus, die kleinen Lieblingskerle:
Bild

Sorry, für die Bildqualität... Ist schon dunkel in der Küche.. :D

Guten Appetit!

Benutzeravatar
Humblebee
Beiträge: 62
Registriert: 5. Dezember 2012, 12:41
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Humblebee » 17. Dezember 2012, 20:10

Cool, habe alle Zutaten im Haus.

Sobald mein Mandelquarkbrot aufgefuttert ist, werde ich mich an diese Brötchen machen.

Nachtrag: Hmmm, Quark mit 50% Fett stellt mich jetzt aber doch vor eine gewaltige Aufgabe :-? , geht auch Sahnequark, oder?

1 Becher = 250 g?

Benutzeravatar
Kathi
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: 20. April 2012, 14:22
Wohnort: Leinfelden-E.
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Kathi » 17. Dezember 2012, 20:37

Klingt seeeehr gut :)

Leider hab ich kein Mandelmehl... aber ich teste das mal mit Kokosmehl...

Danke :)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
-31 kg

Benutzeravatar
Chillie
Beiträge: 2055
Registriert: 24. Januar 2012, 20:05
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Chillie » 18. Dezember 2012, 08:39

@humblebeee: Klar, das geht auch. Dann ist der Skaldemann nicht so perfekt. Aber schau mal im Supermarkt, den Quark gibts erst seit ein paar Wochen im Supermarkt und ist wirklich wahnsinnig lecker.. :D

@Kathi: Kokosmehl geht mit Sicherheit. Sag doch mal, wie es schmeckt.. ich hab nämlich auch noch Kokosmehl da, fällt mir gerade ein..

Herzliche Grüsse, Chillie

Benutzeravatar
Jesily
Beiträge: 1261
Registriert: 22. Oktober 2012, 13:53
Wohnort: 64546 mörfelden-walldorf
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Jesily » 18. Dezember 2012, 14:33

hi
ich hab 50% schon oft gesehen,allerdings nur von der vogelfirma....
aber man kann ja 40iger nehmen und mit butter/öl nachhelfen...
glg

Benutzeravatar
sola
Moderator
Beiträge: 3213
Registriert: 4. Januar 2011, 12:28
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon sola » 18. Dezember 2012, 15:52

Aber schau mal im Supermarkt, den Quark gibts erst seit ein paar Wochen im Supermarkt und ist wirklich wahnsinnig lecker.. :D
Ha - wo? Welcher Supermarkt? Welche Marke?
Gibt's hier bestimmt wieder nicht..... [-(
----------
LCHF seit 2011
www.LCHF-Shop.de

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Humblebee
Beiträge: 62
Registriert: 5. Dezember 2012, 12:41
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Humblebee » 19. Dezember 2012, 13:58

Kompliment Chillie,

Die Brötchen sind wirklich sehr legga, und endlich mal ein Brotteig, der sich gut formen lässt und den ich nicht in irgendeine Form giessen musste.

Habe erstmal das halbe Rezept gemacht (in der letzten Zeit habe ich soviele Backwaren wegen Schimmeligkeit wegschmeissen müssen), sechs Brötchen herausbekommen. Und dank Flohsamenschalen und Leinsamen sind die ja auch gigantisch sättigend. Da werde ich demnächst welche auf Vorrat backen und einfrieren, dann kann ich endlich auch am Wochenende Brötchen essen. :-D

Mit Butter und fettem Käse belegt stimmt auch der skaldeman trotz 40%igem Quark :D

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Benutzeravatar
Chillie
Beiträge: 2055
Registriert: 24. Januar 2012, 20:05
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Chillie » 19. Dezember 2012, 15:06

Das freut mich! Und ja, Du hast recht, das halbe Rezept reicht locker. Ist ja schnell gemacht und frisch schmecken sie wohl am Besten.. :D

Herzliche Grüsse, Chillie

Benutzeravatar
Kia
Beiträge: 1532
Registriert: 11. Dezember 2011, 00:33
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Kia » 19. Dezember 2012, 17:29

Ich möchte die Brötchen auch mal nachbacken, aber wieviel Gramm Quark ist bei euch in einem Becher drin? Bei uns gibt es welche mit 125g und 250g.
- 42 kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Humblebee
Beiträge: 62
Registriert: 5. Dezember 2012, 12:41
Status: Offline

Re: Chillies Körnerbrötchen

Beitragvon Humblebee » 19. Dezember 2012, 21:08

Ich möchte die Brötchen auch mal nachbacken, aber wieviel Gramm Quark ist bei euch in einem Becher drin? Bei uns gibt es welche mit 125g und 250g.
Bei uns gibt es 250 g und 500 g (da aber meistens nur Magerquark) Becher. Ich bin von den 250 g ausgegangen, habe für das halbe Rezept 125 g genommen. Der Teig wird gut formbar, man braucht also nicht unbedingt die Muffinformen. Habe ich aber trotzdem benutzt.


Zurück zu „"Brot"-rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste